Haupt / Geburt

Babygewicht nach 32 Schwangerschaftswochen und Ultraschallstandards

In der 32. Schwangerschaftswoche müssen Frauen so verantwortungsbewusst wie möglich sein. Diese Periode ist nicht nur durch signifikante Veränderungen des Gewichts und der Größe des Kindes gekennzeichnet, sondern auch durch seine aktive Entwicklung. Jede Bewegung des Babys wird immer empfindlicher. Eine Frau kann die Bewegung von Armen oder Beinen spüren, indem sie ihren Bauch mit der Hand berührt. Nach 32 Wochen ist die Bildung des fetalen Gehirns fast abgeschlossen und die Arbeit des Zentralnervensystems verbessert sich.

Im Zusammenhang mit dem aktiven Wachstum des Babys nimmt auch der Bauch der Mutter signifikant zu. Daher sollten Frauen während dieser Schwangerschaftsperiode locker sitzende Kleidung tragen, um ein Zusammendrücken und Festziehen des schnell wachsenden Bauches zu vermeiden. Zu diesem Zeitpunkt ändert sich häufig die Position des Kindes, was zu Schmerzsymptomen führen kann.

Die 32. Schwangerschaftswoche bezieht sich auf den 8. Monat, dh das Ende der Laufzeit. Daher sollten werdende Mütter bereits in dieser Zeit beginnen, sich auf eine Reise ins Krankenhaus vorzubereiten, nämlich die notwendigen Dinge, Dokumente zu sammeln oder zunächst eine vollständige Liste davon zu erstellen. Nach 32 Wochen müssen Frauen ein Krankenhaus wählen, das für eine frühzeitige Entbindung geeignet ist, und mental auf den Beginn der Wehen vorbereitet sein.

32 Wochen kindliche Entwicklung: grundlegende Indikatoren und Normen

Indikatoren wie Gewicht und Größe des Babys sind individuell. Es gibt jedoch Richtlinien. Nach 32 Wochen Entwicklung sollte das Kind eine Länge von 430 mm erreichen und sein Gewicht liegt nahe bei 2 kg. Kleine Verschiebungen von der Norm nach oben oder unten geben keinen Anlass zur Sorge. Der örtliche Gynäkologe beurteilt unter Berücksichtigung einiger Faktoren wie Vererbung, ob der Unterschied zwischen dem Wert der Größe und des Gewichts des Babys im Ultraschall und der Norm akzeptabel ist..

In dieser Zeit sind die Bildung des Körpers des Babys und die Entwicklung von Systemen abgeschlossen, die für die lebenswichtige Aktivität verantwortlich sind. Veränderungen werden auch im Aussehen des Babys beobachtet: Das Gesicht wird glatter, ausdrucksvoller und runder, die Haut ist hell, die Arme mit den Beinen sind prall. Auch der 8. Monat der Geburt eines Kindes ist durch die Entwicklung und das Wachstum des Haaransatzes gekennzeichnet.

In dieser Entwicklungsphase ist das Gehör des Babys perfekt entwickelt, was bedeutet, dass es Stimmen und andere ihm vertraute Geräusche leicht unterscheiden kann. Daher sollte das Kind nach 32 Wochen Entwicklungszeit viel Kommunikation von Mama und Papa erhalten..

Mit 8 Monaten nimmt das Baby in der Regel durch einen Staatsstreich eine für eine Frühgeburt geeignete Position ein. Der Schädel ist immer noch weich, was den Geburtsvorgang erheblich erleichtert. Der Rest der Knochen wird weiter gestärkt und verhärtet..

Welche Veränderungen in den Gefühlen und im Aussehen der werdenden Mutter?

Die Zunahme des Gewichts und der Größe des Kindes führt zu einer erhöhten und spürbaren Veränderung des Bauches der schwangeren Frau. Aber auch die Größe des Bauches hängt von den individuellen physiologischen Eigenschaften ab. Daher kann der Bauch nach 32 Schwangerschaftswochen sehr groß werden oder sich leicht verändern..

Veränderungen der Wachstums- und Gewichtsindikatoren des Babys in der 32. Schwangerschaftswoche führen nicht nur zu einer Erhöhung des Bauches der werdenden Mutter, sondern auch zu einem erhöhten Druck im Verhältnis zu allen inneren Organen. Infolgedessen kann sich die Kurzatmigkeit einer Frau verschlechtern und der Harndrang kann häufiger werden. Während dieser Zeit gelten folgende Empfindungen als Norm:

  • Die Größe des Bauches führt zu einigen Unannehmlichkeiten während des Schlafes, dh es schließt die Möglichkeit aus, in Ihrer Lieblingsposition zu schlafen. Daher ist der Prozess des Einschlafens für eine schwangere Frau nach 32 Wochen ohne Bequemlichkeit und verzögert sich manchmal um eine lange Zeit;
  • Zu diesem Zeitpunkt ändert sich die Form des Nabels, der entweder flach oder nach außen gedreht aussieht.
  • In der 32. Schwangerschaftswoche können im Zusammenhang mit der Vorbereitung des Körpers auf die Wehen Beschwerden im Beckenbereich auftreten. Die Manifestation solcher Empfindungen wird als die Norm angesehen und sollte keine Ängste und Sorgen verursachen;
  • Das aktive Wachstum des Kindes und die Gewichtszunahme führen zu einer Vergrößerung der Gebärmutter, was zu schmerzhaften Empfindungen in den unteren Rippen führt.
  • Diese Schwangerschaftsperiode ist durch das Auftreten von Empfindungen von Trainingskontraktionen gekennzeichnet, die die Vorboten einer bevorstehenden Geburt sind..

Ab Woche 32 zeigen Frauen Veränderungen im hormonellen Hintergrund. Das hat aber nichts mit Gewicht zu tun. Der Zeitraum von 8 Monaten ist durch die Produktion eines Hormons wie Relaxin gekennzeichnet. Mit seiner Hilfe werden die Bänder und Muskeln elastischer, was dem Becken hilft, sich auf die Wehen vorzubereiten. Ein weiteres Hormon, Prolaktin, wird ebenfalls aktiv produziert. Er kann scharfe Sprünge im emotionalen Zustand der zukünftigen Mutter provozieren.

Ein Zustand von Nervosität und Tränenfluss wird nach 32 Wochen als normal angesehen. Die Prolaktinaktivierung kann von einer Brustvergrößerung und Kolostrumproduktion begleitet sein.

Die Wehen beginnen nach 32 Wochen

Die Arbeitstätigkeit im achten Schwangerschaftsmonat wird nicht als Norm angesehen, ist jedoch keine Seltenheit. Häufige Kontraktionen nach 32 Wochen sind für werdende Mütter normalerweise einschüchternd. Panik muss jedoch ausgeschlossen werden, da ein 8 Monate altes Baby in den meisten Fällen gesund und stark geboren wird. Es sei jedoch daran erinnert, dass die Arbeitstätigkeit in einem Zeitraum von 32 Wochen mit einigen Komplikationen und Pathologien einhergehen kann..

Von diesem Moment an sollte die werdende Mutter besonders auf Veränderungen im Körper achten. Bei starken Bauchschmerzen wird ein Krankenhausaufenthalt oder ein dringender Arztbesuch empfohlen. Für einen Zeitraum von 32 Wochen sollte auch auf die Entlassung geachtet werden. Wenn Sie eine ungewöhnliche Farbe haben (bräunlich, rötlich), sollten Sie wegen des Auftretens verschiedener Risiken ins Krankenhaus gehen: Beginn der Frühgeburt, Plazenta-Peeling oder andere Prozesse im Körper, die dringend behandelt und medizinisch behandelt werden müssen.

Ultraschall in der 32. Schwangerschaftswoche: Untersuchungsindikatoren und Normen

Das Ergebnis des Screenings im 3. Trimester sind Indikatoren, die auf Veränderungen des Gewichts und des Wachstums des Fötus sowie des Entwicklungsniveaus hinweisen. Dieses Gestationsalter wird als eine ausgezeichnete Zeit angesehen, um das Gehirn des sich entwickelnden Fötus zu analysieren. Zum Zeitpunkt der Ultraschalluntersuchung konzentriert sich der Arzt auf die Gehirnhälften, das Kleinhirn und die lateralen Ventrikel.

Die lateralen Ventrikel bei Kindern in der 32. Entwicklungswoche sollten normalerweise nicht breiter als 10 mm sein.

Wenn diese Indikatoren in Richtung des Anstiegs vom Standardwert abweichen, besteht die Möglichkeit, auf die Entwicklung eines Hydrozephalus hinzuweisen. Die Ursache für diese Anomalie kann Fruchtwasser sein, das einen übermäßigen Druck auf den Kopf des Babys ausübt..

Sobald das Gehirn untersucht ist, untersucht der Arzt das Gesicht des Fötus. Hierbei wird auf die Augenhöhlen, die Nase und die Lippen des Babys geachtet, die sich nach 32 Wochen bilden und proportionale Abmessungen haben sollten..

Laut Ärzten ist es möglich, alle Indikatoren der fetalen Entwicklung so genau wie möglich zu analysieren und dann mit 3D-Geräten über einen Zeitraum von 32 Wochen Verstöße und Pathologien anzuzeigen. Diese Studie wird dazu beitragen, die Wirbelsäule des Kindes zu überprüfen und einen Leistenbruch oder eine Spaltung rechtzeitig zu diagnostizieren. Bei einer visuellen Untersuchung des Fetus hat der Arzt die Möglichkeit, die Verhältnismäßigkeit der Entwicklung des Fetus zu beurteilen.

Seit dem Tag des 2. Screenings hat sich das Gewicht und die Größe des Babys stark verändert, was die Möglichkeit einer freien Bewegung im Magen der Mutter ausschloss. Trotzdem muss das Kind mobil bleiben: Arme, Beine aktiv bewegen und regelmäßig den Mund öffnen.

Damit die Indikatoren für die Entwicklung des Fötus nach der Ultraschalldiagnostik mit maximaler Genauigkeit und Zuverlässigkeit entschlüsselt werden können, sollte dieses Verfahren von einem erfahrenen qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden.

Nach einer biometrischen Untersuchung des Fetus analysiert der Arzt die erhaltenen Indikatoren:

  • Wenn die Indikatoren für die biparientale Größe normal sind, sollte der Wert 85 mm nicht überschreiten.
  • Die normativen Indikatoren für die frontal-okzipitale Größe liegen innerhalb von 102 mm;
  • Bei der Messung des fetalen Kopfumfangs konzentriert sich der Arzt auf die Norm von 311 mm;
  • Der Wert des Bauchumfangs beträgt normalerweise 270 mm;
  • Die Länge der Hüften sollte 62 mm betragen;
  • Das Wachstum des Babys beträgt zu diesem Zeitpunkt etwa 430 mm;
  • Das normale Gewicht des Kindes sollte nahe 2 kg liegen.

Warum wird ein Ultraschall über einen Zeitraum von 32 Wochen durchgeführt??

Im 3. Trimester wird für einen Zeitraum von 32 bis 33 Wochen eine Ultraschalluntersuchung durchgeführt, um den Zustand der Plazenta und der Nabelschnur zu beurteilen. Die Untersuchung dieser Organe erfolgt nicht nur nach 32 Wochen, sondern auch in einer früheren Schwangerschaftsperiode. Zu diesem Zeitpunkt diagnostiziert der Arzt auch den Zustand anderer innerer Organe einer Frau, wie z. B. der Gebärmutter und der Gliedmaßen. Bei Störungen der Funktion des Körpers oder des Fötus der Frau muss die Frau zur Konservierung gehen.

Der Zweck der Ultraschalluntersuchung über einen Zeitraum von 32 Wochen besteht auch darin, die endgültige Sorgfalt des Fötus zu ermitteln. Wenn diese Anzeige normal ist, dh das Baby kopfüber liegt, werden diese Informationen in die Karte eingegeben. Bei Beckenhaftung des Fetus gibt der Arzt die entsprechenden Daten in die Karte ein und ändert mit Zustimmung der werdenden Mutter die Position des Babys mit Hilfe einer manuellen externen Anpassung.

Die Querposition des Fetus wird ebenfalls als Abweichung von der Norm angesehen. In diesem Fall ist eine externe Korrektur des Fetus verboten..

Wenn das Kind schräg oder über dem Bauch liegt, kann dies auf einen Sauerstoffmangel hinweisen. Um genaue Informationen über dieses Symptom zu erhalten, werden Frauen einer Dopplerometrie unterzogen.

Während der Durchführung einer Ultraschalluntersuchung über einen Zeitraum von 32 Wochen hat der Spezialist die Möglichkeit, Verstöße gegen die Plazentafunktion, wie z. B. eine fetoplazentare Insuffizienz, zu diagnostizieren. Diese Art von Störung in der Arbeit der Plazenta kann das Verdauungs- und Atmungssystem des Körpers des Kindes negativ beeinflussen und Komplikationen bei seiner Arbeit hervorrufen. Der abnorme Zustand der Plazenta führt zu einer Schwächung der Schutzfunktionen des Körpers des Kindes sowie zu einer unzureichenden Menge an Hormonen, die für die vollständige Entwicklung des Fötus erforderlich sind. Die normativen Indikatoren der Plazenta sind wie folgt:

  • Gemäß der Norm sollte die Lage der Plazenta wie folgt sein: Der untere Rand der Plazenta überlappt den inneren Ausgang des Gebärmutterhalses nicht;
  • Während der frühen Schwangerschaft war die Plazentareife Null. Bei Erreichen der 32-wöchigen fetalen Entwicklung ist dieser Indikator für die Plazenta gleich 1. Dieses Organ erreicht den zweiten Reifegrad frühestens in der 34. Schwangerschaftswoche;
  • In Bezug auf die Dicke der Plazenta beträgt der durchschnittliche normative Indikator nach 32 Wochen 33 mm;
  • Fruchtwasser wird gemessen und durch den Fruchtwasserindex dargestellt, dessen Standardindikatoren im Bereich von 150 bis 250 mm liegen.

Sexualleben mit 32 Wochen: ja oder nein

Bei einer normalen Schwangerschaft verbieten Ärzte Frauen nicht, weiterhin Sex zu haben. Sorgfältiger und vorsichtiger Geschlechtsverkehr schadet dem Kind nicht, da es im Körper der Mutter zuverlässig geschützt ist. Bei jedem Geschlechtsverkehr sollten die Partner jedoch den Positionen vorgezogen werden, die keinen anderen negativen Druck auf das Baby ausüben. Schon das geringste Gewicht auf dem Bauch sollte ausgeschlossen werden. Die Häufigkeit des Geschlechts sollte zu diesem Zeitpunkt reduziert werden, um Komplikationen zu vermeiden. Die sexuelle Annäherung in diesem Stadium der Schwangerschaft ist ein gutes Training und eine gute Vorbereitung der Gebärmutter auf bevorstehende Wehen.

Gewicht einer schwangeren Frau mit 32 Wochen

Da das Wachstum und die Entwicklung des Fötus im Körper einer schwangeren Frau stattfindet, nimmt ihr Gewicht entsprechend zu. Unter Berücksichtigung der Norm sollte die Gewichtszunahme proportional zum Gewicht des Fötus sein. Übermäßige Gewichtszunahme kann zu Beschwerden und zum Auftreten bestimmter Komplikationen führen. Normale Indikatoren für eine Gewichtszunahme bei einer Frau um 32 Wochen liegen im Bereich von 12 bis 15 kg.

Damit diese Indikatoren während des gesamten Schwangerschaftszeitraums normativ sind, muss die werdende Mutter auf ihre Ernährung achten. Eine richtig ausgewählte Ernährung wirkt sich positiv auf den Zustand der Mutter, ihre figurähnlichen Merkmale am Ende der Geburt und die Entwicklung des Kindes aus. Unterernährung und übermäßiges Essen sind von Experten gleichermaßen verboten.

Bei der Wahl einer Diät sollte sich jede werdende Mutter an die positive Wirkung von Vitaminen sowohl auf ihren Körper als auch auf den Körper des Kindes erinnern. Das Fehlen bestimmter Spurenelemente kann zur Entwicklung pathologischer Veränderungen beim Fötus führen.

Empfindungen, die Gefahr signalisieren

Komplikationen, die zu Gestose, Plazentaablösung, Oligohydramnion, Polyhydramnion und dem Auftreten von Sekreten führen, sind die Hauptkomplikationen. Eine erhebliche Gefahr kann von verschiedenen unangenehmen Empfindungen ausgehen:

  • Das Auftreten von Sodbrennen in Verbindung mit einem komprimierten Magen und einer Säure, die in das Verdauungssystem gelangt ist;
  • Das Vorhandensein von Zittern des Babys im Oberbauch. Während eines Zeitraums von 32 Wochen können diese Erschütterungen auf eine unangemessene Sorgfalt des Fötus hinweisen.
  • Das Vorhandensein von Schwellungen im Gesicht, in Armen und Beinen, ausgeprägte Venen, begleitet von schmerzhaften Symptomen, akuten Schmerzen im Rücken, Nacken und unteren Rücken.

Merkmale der Zwillingsschwangerschaft nach 32 Wochen

Wenn die Entwicklung von Babys 32 Wochen erreicht, kann der Arzt ihren Allgemeinzustand beurteilen, mögliche Pathologien identifizieren und auch einen Termin für eine frühe Geburt festlegen. Eine Ultraschalluntersuchung während dieser Zeit ermöglicht es, beide Plazenten zu untersuchen, um herauszufinden, in welchem ​​Zustand und an welchem ​​Ort sie sich befinden. Normalerweise müssen sich Zwillinge nach 32 Wochen für die Position entscheiden und bereit für die Geburt sein..

Ein Merkmal dieser Schwangerschaft ist die Notwendigkeit einer Kontroll-Ultraschalluntersuchung auf der Entbindungsstation. Dank dessen wird der Arzt wichtige Indikatoren analysieren und über die Taktik der Geburt entscheiden. Nach 32 Wochen sollte jedes Kind innerhalb von 1,6 kg sein.

Unter solch beengten und unangenehmen Bedingungen nehmen Zwillinge langsamer zu. In dieser Hinsicht wird es zum Zeitpunkt der Geburt von Zwillingen weniger Gewicht haben als wenn ein gewöhnliches durchschnittliches Baby geboren würde. Zwillinge müssen sich daher viel schneller entwickeln, damit zum Zeitpunkt der Geburt alle lebenswichtigen Systeme und Organe normal funktionieren. Das Wissen über eine frühere Geburt treibt die Organismen von Babys zu einer beschleunigten Entwicklung..

Während der gesamten Schwangerschaft sollten Sie sich an die Sicherheit erinnern und sich und Ihr ungeborenes Kind mit besonderer Aufmerksamkeit und Vorsicht behandeln. Denken Sie an die Grundregeln: Sie können nicht frieren und zu lange unter der Sonne bleiben. Sie müssen bequeme Kleidung wählen, die den Wetterbedingungen Rechnung trägt, Ihre Füße mit konstanter Wärme versorgen, Stürze und übermäßige Müdigkeit von der Arbeit ausschließen. Denken Sie daran, dass Sie nicht ständig lügen können, ohne etwas zu tun..

Was kann eine schwangere Frau tun? Zunächst müssen Sie regelmäßig Ihren örtlichen Gynäkologen aufsuchen. Zweitens sollten Sie sich allen vorgeschriebenen Untersuchungen wie Ultraschall und Tests unterziehen. Drittens vergessen Sie nicht die Gewichtskontrolle. Während der Schwangerschaft, auch nach 32 Wochen, sollten Stresssituationen nicht zugelassen werden. Schaffen Sie eine ruhige Umgebung: angenehme Musik, enge und liebe Menschen, kein Lärm und keine Schreie. Vergessen Sie nicht die Gefahren von Nikotin, deshalb sollten Sie ausschließen, in der Nähe von rauchenden Menschen zu sein. Denken Sie daran, dass es während der gesamten Schwangerschaftszeit nicht empfohlen wird, Tropfen oder Tabletten ohne ärztliche Genehmigung zu verwenden. Jede Gefahr kann nur durch sorgfältige Beachtung Ihres eigenen Körpers beseitigt werden.

32 Wochen)))

Gestationsalter
↑ Die Dauer der 32. Schwangerschaftswoche ist ein neuer Meilenstein, den Sie und Ihr Baby erreicht haben. Der siebte Monat ist zurück. Es gibt eine Überzeugung, dass sich Babys, die im Alter von 7 Monaten geboren wurden, leichter anpassen als Babys, die im Alter von 8 Monaten geboren wurden. Dies ist nicht wahr. Jede Woche in der Gebärmutter ist wichtig für das Baby und erhöht seine Chancen, vollständig gesund geboren zu werden. Wenn wir über 32 Schwangerschaftswochen sprechen, wie viele Monate es sind, jetzt sind es 7 Monate, der Beginn des achten nach dem üblichen Kalender. Wenn wir über die Tatsache sprechen, dass 32 Wochen Schwangerschaft nach dem Mondkalender der Monat sind, haben Sie genau 8 Monate, es sind nur noch 2 Mondmonate vor dem Fälligkeitsdatum (sie werden für 28 Tage gezählt, die Schwangerschaft nach dem Mondkalender dauert 10 Monate)..
Gefühl
↑ Die 32. Schwangerschaftswoche bringt zunehmende Müdigkeit mit sich. Sie möchten sich öfter ausruhen, gehen tagsüber oft ins Bett und haben absolut Recht. Ihre Empfindungen hängen mit der Gewichtszunahme zusammen, die Sie hinzugefügt haben, vielleicht bereits 10 oder mehr kg, und Ihr Bauch ist jetzt so groß, dass Sie nicht nur Ihre Beine beim Gehen nicht sehen können, auch wenn Sie sich bücken und Schuhe anziehen, ist ein Problem geworden, Sie müssen auf einem Stuhl sitzen... Ab dieser Woche nimmt die körperliche Aktivität des Kindes allmählich ab, die Bewegungen werden seltener, aber immer empfindlicher. Sie können sogar denken, dass Sie Zwillinge im Magen haben, da Sie an mehreren Stellen gleichzeitig Zittern spüren können. Das Baby kommt näher, die Menge an Fruchtwasser nimmt jede Woche ab, so dass die Bewegung des Fötus so deutlich zu spüren ist. Und natürlich ist das Baby größer und stärker geworden..
Ihr Zustand
↑ Jede Woche wird es schwieriger für Sie, der Magen stützt das Zwerchfell, Sie fühlen sich unwohl und verschiedene Schmerzen. Viele schwangere Frauen haben Rückenschmerzen. Von Zeit zu Zeit, wenn das Kind drückt, spüren Sie einen scharfen Schmerz in der Blase, im Perineum und ein schmerzhaftes Stechen unter den Rippen. Ihr Baby kann verhindern, dass Sie abends einschlafen, und jetzt sitzen Sie sehr gerade, weil der Bauch nicht nachlässt. Der Bewohner zeigt sofort seine Unzufriedenheit mit schmerzhaften Bewegungen und Schmerzen in den Rippen, sobald Sie sich entspannen. In der stolzen Haltung schwangerer Frauen geht es um Sie... Höchstwahrscheinlich ist es jetzt ziemlich schwierig für Sie, genug Schlaf zu bekommen. Selbst wenn Sie abends einschlafen können, weckt Sie das Kind möglicherweise mehr als einmal in der Nacht, und jetzt möchten Sie immer öfter auf kleine Weise auf die Toilette gehen. Es kommt wieder zu häufigem Wasserlassen, was Sie daran gehindert hat, in den ersten Monaten zu leben. Verstopfung kann Sie auch stören, aber sie wird in den letzten Wochen, kurz vor der Geburt, zu einem echten Problem. Es ist jetzt wichtig, Ihr Gewicht zu kontrollieren. Das Risiko einer späten Gestose steigt, und jetzt sollten Sie sich einmal pro Woche zu Hause wiegen. Eines der Hauptsymptome der Gestose ist ein Ödem. Sie können ihr Aussehen selbst bemerken, Schuhe und Ringe werden eng, die Finger schwellen an und Sie spüren, wie sich Ihre Hand zur Faust ballt. Es lohnt sich, sich bei Ihrem Frauenarzt zu beschweren, wenn Sie mehr als ein halbes Kilogramm pro Woche hinzufügen oder feststellen, dass Sie anschwellen. Ein heikles Problem in den letzten Monaten der Schwangerschaft sind Hämorrhoiden. Es passiert nicht bei jedem, aber wenn es passiert ist, kann es sehr störend sein und es ist äußerst schwierig, es während der Schwangerschaft zu behandeln, da die wirksamsten Mittel gegen Hämorrhoiden während der Schwangerschaft kontraindiziert sind. Leichter zu verhindern als zu heilen. Machen Sie sich eine gründliche Perinealpflege zu eigen, verwenden Sie nach dem Stuhlgang kein Toilettenpapier, sondern waschen Sie es mit kaltem Wasser ab. In der 32. Schwangerschaftswoche sollte die Ernährung nicht nur reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein, sondern Sie müssen auch Verstopfung vermeiden. Trinken Sie morgens auf nüchternen Magen ein Glas kühlen, frischen Kefir. Es ist sehr gut, wenn das erste Frühstück Haferbrei ist. Die Ernährung sollte reich an frischem Obst und Gemüse sein, dies ist eine Faserquelle, die zum normalen Stuhl beiträgt. Jetzt ist die Zeit vergangen, in der Sie Launen befriedigen konnten, und die Interessen des Kindes stehen im Vordergrund. Auch wenn Sie wirklich wollen - stützen Sie sich nicht auf Süßigkeiten. Sex in der 32. Schwangerschaftswoche, körperliche Aktivität, Schwimmen, Gymnastik für schwangere Frauen und Spaziergänge im Freien gehören zu Ihren ständigen Bedürfnissen. Verweigere dir diese Freuden nicht, denk daran, du bist nicht krank, du wirst bald Mutter.
dein Kind
↑ In der 32. Schwangerschaftswoche erreichte das Gewicht des Babys 1800 Gramm. Wenn das Baby jetzt geboren wird, wird es überleben, obwohl es zunächst einige Schwierigkeiten mit der Spontanatmung haben wird. Der Fötus in der 32. Schwangerschaftswoche hat sich in den meisten Fällen bereits mit gesenktem Kopf umgedreht, und seine Beine lehnten an Ihren Rippen. Wenn er sich streckt und aktiv ist, verursacht dies einige Beschwerden, da nicht genügend Platz vorhanden ist. Glücklicherweise hat er jetzt bereits seine eigene Art des Schlafens und der Wachsamkeit entwickelt, und wenn er schläft, bewegt er sich kaum, und tagsüber braucht er 90% der Zeit, um zu schlafen. Nur diese 10% der Zeit der aktiven Wachheit fallen aus irgendeinem Grund oft nachts ab, als ob man die Mutter daran gewöhnen möchte, nachts für die Zukunft leicht aufzuwachen, wenn das Baby auf diese Welt kommt. Das Baby in der 32. Schwangerschaftswoche ist proportional, seine Arme und Beine werden immer praller, die Haut ist glatt geworden, Falten sind verschwunden. Die Enge der Gebärmutter zwingt ihn, in der Embryo-Position zu bleiben. In der Regel werden die Gliedmaßen des Babys gekreuzt und zum Körper gebracht. Seine Form nähert sich also dem Ovoid, der Gebärmutterhöhle. Wenn ein Kind geboren wird, können Sie überrascht sein, dass seine Beine völlig schief sind. Oft gibt es Deformitäten der Füße, die schnell vergehen. Die Beine strecken sich im Alter von einem Monat. Das Baby in der 32. Schwangerschaftswoche hat seine Entwicklung fast abgeschlossen, nur die Lungen reifen. Das Gehirn des Kindes ist vollständig ausgebildet, sein Kortex ist mit Windungen, Aktivitätszyklen, allen Nervenreaktionen und den meisten Reflexen bedeckt. Bei Frühgeburt in der 32. Schwangerschaftswoche kann ein Frühgeborenes durchaus emotional weinen. Das Kind hat gelernt, gut zu sehen, jetzt wird sein Sehorgan von Tag zu Tag perfekter, die Schüler reagieren auf Licht. Das Niveau seiner neuropsychischen Entwicklung zu diesem Zeitpunkt und deutliche Reaktionen auf die Stimme der Mutter zeigen, dass Babys im Alter von 32 Wochen nicht nur bereits Träume sehen, sondern sich auch daran erinnern, was sie in der Gebärmutter gehört haben. Wir wissen davon, weil zu dieser Zeit manchmal Kinder geboren werden. Eine Geburt in der 32. Schwangerschaftswoche ist nicht mehr so ​​gefährlich, selbst diejenigen Neugeborenen, die unter nicht den günstigsten Bedingungen geboren wurden, überleben beispielsweise in solchen ohne Abteilungen für die Pflege vorzeitiger Entbindungskliniken. Ihr einziges wesentliches Problem ist die Notwendigkeit einer Wärme- und Sauerstofftherapie, da die Lunge noch nicht gereift ist. Die Lungenreifung kann jetzt jedoch durch Injektion eines künstlichen Tensids in die Luftröhre des Babys unmittelbar nach der Entbindung unterstützt werden. Diese Substanz ist für die Erweiterung der Lunge nach der Geburt notwendig und wird normalerweise von ihnen in ausreichenden Mengen in der 35. bis 36. Schwangerschaftswoche produziert..
Dein Bauch
↑ Der Magen stieg in der 32. Schwangerschaftswoche 32-34 cm über den Busen. Es gibt Ihnen viele Unannehmlichkeiten, besonders nachts, wenn sein kleiner Bewohner laut ist. Jetzt ist es für Sie unangenehm, sich auf den Rücken zu legen, aber viele Menschen haben in dieser Position Schwindel und Benommenheit. Was passiert dann? Die Gebärmutter drückt mit ihrem ganzen Gewicht die untere Hohlvene zusammen, durch die Blut vom Unterkörper zum Herzen fließt. Dies ist sehr schädlich, da die Durchblutung in den Beinen der Mutter leidet, die allgemeine Durchblutung gestört ist und natürlich die Durchblutung in der Plazenta leidet. Die optimale Position befindet sich auf der linken Seite. Die Vena cava inferior verläuft nicht in der Körpermitte, sondern ist leicht nach rechts von der Wirbelsäule verschoben und spürt in der Position auf der linken Seite überhaupt nicht den Druck der Gebärmutter. In dieser Position auf der linken Seite, in der ein Kissen unter das Knie des Oberschenkels gelegt wird, ist es korrekter zu schlafen. Diese Position wird Ihnen gefallen, sodass sie für Sie und den Fötus angenehm ist. Einige Frauen, besonders große und große, haben in der 32. Schwangerschaftswoche noch einen kleinen Bauch. Dies liegt an der Struktur des Beckens, sagen wir, der Uterus hat genug Platz in der Bauchhöhle, um die vordere Bauchdecke nicht zu stark zu dehnen. Wenn der Bauch klein ist und sogar die Gebärmutter die Frist nicht einhält, kann dies auf einen Wassermangel oder eine Unterernährung des Fötus hinweisen. Sie werden herausfinden, wie es dem Kind diese Woche geht..
Analysen und Untersuchungen
↑ Schwangerschaftskalender, Woche 32... Jetzt ist es Zeit für Ihre dritte geplante Ultraschalluntersuchung. In der 32. Schwangerschaftswoche können Sie das Gewicht des Babys und seine Größe nicht vollständig sehen, und höchstwahrscheinlich werden Sie nicht einmal verstehen können, was genau der Monitor anzeigt. Mit 3D-Ultraschall sind die Körperteile des Babys jedoch für einen Nichtfachmann immer noch perfekt unterscheidbar. Für alle schwangeren Frauen ist eine Ultraschalluntersuchung in der 32. Schwangerschaftswoche erforderlich, die für die Vorhersage des Ergebnisses Ihrer Schwangerschaft von großer Bedeutung ist. Sie können Ihnen bereits sagen, wie die Geburt wahrscheinlich verlaufen wird. Fast alle Kinder in dieser Schwangerschaftsperiode nehmen die endgültige Position in der Gebärmutter ein, die Plazenta in der 32. Schwangerschaftswoche wandert nicht mehr und wenn dieser Ultraschall die Plazenta previa erkennt, bleibt sie höchstwahrscheinlich bis zur Entbindung bestehen, und ein Kaiserschnitt wird empfohlen. Wenn in der 32. Schwangerschaftswoche ein Ultraschall durchgeführt wird, kann die Rate der fetalen Größe bei verschiedenen Frauen bereits sehr stark variieren. Das geschätzte Gewicht eines Fötus beträgt 1800 Gramm und eine Höhe von 42 cm ist nur eine durchschnittliche Schätzung. Das Gewicht kann 200 Gramm mehr oder weniger in jede Richtung betragen. Die Entschlüsselung eines Ultraschallscans in der 32. Schwangerschaftswoche erfolgt nach speziellen Normen. Die gemessenen Parameter werden als Fetometrie des Fetus bezeichnet (Fetometrie - vom Wort Fötus, Fötus, die Ausdrucksphotometrie ist nicht korrekt und gehört zum Bereich der Optik, nicht der Geburtshilfe). Welche Probleme können mit diesem Ultraschall festgestellt werden? 1. Pathologie der Plazenta. Die Plazenta sollte in der 32. Schwangerschaftswoche am Tag oder an der Wand der Gebärmutter mindestens 5 cm über dem inneren Os liegen. Wenn seine Kante niedriger ist, wird dies als niedrige Plazenta bezeichnet. Wenn die Kante den inneren Pharynx teilweise überlappt, wird dies als partielle Plazenta previa bezeichnet. Wenn sich der Pharynx vollständig überlappt, wird die Pathologie als vollständige Plazenta previa bezeichnet. Je nach Schweregrad der Präsentation wird über die Möglichkeit einer spontanen Geburt oder eines Kaiserschnitts entschieden. Neben der Lokalisation der Plazenta wird deren Funktionszustand beurteilt. Abhängig vom Vorhandensein von Verkalkungen, der Dicke der Plazenta und dem Zustand des Blutflusses werden darin 3 Reifegrade der Plazenta unterschieden. Die Dicke der Plazenta in der 32. Schwangerschaftswoche ist einer der wichtigsten Indikatoren, normalerweise übersteigt sie 2 cm. Wenn der Reifegrad der Plazenta nicht dem Gestationsalter entspricht, stellt sich die Frage nach dem Vorliegen einer fetoplazentaren Insuffizienz. 2. Pathologie der Nabelschnur. Dieser Ultraschall zeigt oft die Verstrickung des Fötus mit der Nabelschnur. In den meisten Fällen besteht keine Gefahr für das Baby, aber wenn die Verstrickung den Blutfluss stört, kann dies gefährlich sein. 3. Fetale Pathologie. Die Diskrepanz zwischen Größe und Gewicht des Fötus und dem Gestationsalter, abnorme Präsentation, Entwicklungsstörungen, Tumoren sind die am häufigsten festgestellten Anomalien. In der 32. Schwangerschaftswoche können sich Gewicht und Größe des Fetus bei verschiedenen schwangeren Frauen unterscheiden. Es gibt jedoch immer noch eine bestimmte Grenze der Norm, wenn sie über eine intrauterine fetale Unterernährung sprechen. Zur Auswertung werden die sogenannten Centile-Tabellen herangezogen. Wenn Sie in der 32. Schwangerschaftswoche schwanger sind und Ihnen mitgeteilt wurde, dass das Baby eine Verschlusspräsentation hat, machen Sie sich keine Sorgen zu früh. Es bleibt noch Zeit für eine Wende. Nur 3% der Babys bleiben für die Entbindung auf dem Kopf. 4. Pathologie des Gebärmutterhalses. In der 32. Schwangerschaftswoche ist der Gebärmutterhals fest geschlossen und hat eine zylindrische Form. Im Ultraschall sind Anzeichen einer Reifung des Gebärmutterhalses, seiner Verkürzung und Glättung zu erkennen, die auf das Risiko einer Frühgeburt hinweisen können. 5. Pathologie des Fruchtwassers. In der 32. Schwangerschaftswoche nimmt die Menge an Fruchtwasser ab und überschreitet jetzt nicht mehr als eineinhalb Liter. Ultraschall kann sowohl Polyhydramnion als auch Oligohydramnion aufdecken. Zur Beurteilung der Fruchtwassermenge wird AFI, der Fruchtwasserindex, verwendet. Der Arzt misst freie Stellen in der Gebärmutter (Lücken, die durch Fruchtwasser zwischen dem Baby und der Gebärmutterwand gebildet werden) an 4 Stellen, fasst sie zusammen und teilt sie durch 4. Die IAI-Rate pro Woche finden Sie in speziellen Tabellen, einschließlich auf unserer Website. 6. Pathologie einer Narbe an der Gebärmutter nach Kaiserschnitt. Der verschobene Kaiserschnitt hinterlässt dauerhaft eine Narbe an der Wand der Gebärmutter. Während der Schwangerschaft ist eine Schwächung und Dehnung der Narbe möglich, in extremen Fällen besteht die Gefahr eines Uterusrisses entlang der Narbe. Ein Ultraschall untersucht die Dicke und Konsistenz der Narbe auf der Gebärmutter. Die Ergebnisse eines Ultraschallscans in der 32. Schwangerschaftswoche werden im Protokoll festgehalten. In der Regel erstellt Ihr Geburtshelfer-Gynäkologe auf der Grundlage der erhaltenen Informationen einen Plan für die letzten Monate der Schwangerschaft und teilweise sogar für die Geburt. Andere Tests in der 32. Schwangerschaftswoche werden wie gewohnt verschrieben. Fetale CTG kann empfohlen werden.
Mögliche Beschwerden und Probleme
↑ Schmerzen in der 32. Schwangerschaftswoche sind eine häufige Begleiterin schwangerer Frauen. Dafür gibt es mehr als genug Gründe. Der vergrößerte Uterus verschiebt zusammen mit dem Baby den Schwerpunkt des Körpers, und Sie erleben ständig eine große Belastung. Kein Wunder, dass Ihr Rücken und Ihr Becken weh tun. Und das Drücken des Babys kann echte Schmerzen sein. Manchmal kann das Baby Sie so gut treten, dass ein scharfer Schmerz die Blase oder die Leber durchbohrt. Aber all diese Schmerzen sind nicht gefährlich. Wachsamkeit sollte gezeigt werden, wenn der Magen in der 32. Schwangerschaftswoche zieht. Der Tonus der Gebärmutter steigt bei vielen Frauen während dieser Zeit periodisch an, der Bauch wird steinern, während es im unteren Rücken und im unteren Bauch zu Beschwerden kommen kann. Es sollte beachtet werden, dass dies in den meisten Fällen die Norm ist, falsche Kontraktionen, aber wenn sie häufiger als 5 Mal pro Stunde ihre eigene Sache stören, kann dies auf die Gefahr einer Frühgeburt hinweisen und erfordert die Teilnahme eines Arztes. Ein weiteres Problem, das eine Schwangerschaft in Woche 32 verursachen kann, ist die Schwellung. Oft sind sie auf der Rückseite der Füße lokalisiert, Knöchel, Finger schwellen an. Ödeme können sowohl auf eine venöse Insuffizienz als auch auf die Entwicklung einer späten Toxikose zurückzuführen sein. Schwellungen sind ein Grund, Ihren Arzt dringend darüber zu informieren. Übelkeit in der 32. Schwangerschaftswoche ist entweder immer noch ein Problem oder besucht viele schwangere Frauen zum ersten Mal. Es beginnt damit, dass die Gebärmutter die inneren Organe stützt und verdrängt und sie daran hindert, zu arbeiten. Aus diesem Grund kann es zu Atemnot kommen. Fraktionsmahlzeiten, die Beseitigung von Süßigkeiten, Kaffee, Soda und anderen irritierenden Lebensmitteln sowie der Schlaf in erhöhter Position helfen bei der Bekämpfung von Übelkeit. Wenn Sie sich krank fühlen, können Sie die Knie-Ellbogen-Haltung nach dem Essen ausprobieren, es hilft sehr. Und natürlich kann wie in jeder anderen Zeit eine Erkältung in der 32. Schwangerschaftswoche jedem passieren, selbst der gesündesten Frau. Jetzt ist ARVI fast nicht mehr gefährlich. Denken Sie daran, dass Sie unter Aufsicht eines Arztes behandelt werden müssen, auch wenn Sie nur eine laufende Nase und Husten haben, ganz zu schweigen von Fällen mit hohen Temperaturen.
Gefahren
↑ Eine Geburt in der 32. Schwangerschaftswoche ist weniger gefährlich als zu einem früheren Zeitpunkt. Höchstwahrscheinlich werden die ersten Tage für ein Neugeborenes schwierig sein, er wird Sauerstoff und Medikamente benötigen, aber fast immer überleben Babys nicht nur, sondern sind in den Fällen, in denen Frühgeburten ihr einziges Problem sind, vollkommen gesund. Vorzeitige Wehen beginnen normalerweise plötzlich, oft mit dem Abfluss von Fruchtwasser. Unerwarteter Durchfall in der 32. Schwangerschaftswoche, ungewöhnlicher Ausfluss (Wasser kann entweder als Strom fließen oder buchstäblich heraustropfen), Beschwerden, dass der Magen schmerzt, während die Schmerzen einen Gürtelkrampfcharakter haben und häufiger auftreten - sichere Anzeichen einer Katastrophe, rufen Sie einen Krankenwagen sofort. In solchen Fällen ist es auch notwendig, vorsichtig zu sein, wenn es eine Entladung gab, die vorher nicht da war, zum Beispiel braun oder blutig, wenn die Trainingskontraktionen Ihr Wohlbefinden stören und häufiger 5 Mal pro Stunde wiederholt werden und die Liegeposition sie nicht aufhält. So beginnt auch oft Frühgeburt..

aber zum Vergleich
20 Wochen

gequältes Sodbrennen und Atemnot))))

12. Juli 2012, 12:43:36 Uhr, Donnerstag Tag der letzten Periode
1. Dezember 2011 Donnerstag Voraussichtliches Fälligkeitsdatum
7. September 2012, Freitag für Ihr Baby bereits
7 Monate 1 Woche 4 Tage 1 Stunde 43 Minuten
1 Monat 3 Wochen 4 Tage 23 Stunden 16 Minuten Babywachstum ungefähr
40cm Babygewicht ca.
1700 Gramm Ihr harter Weg wurde zurückgelegt
80%

32 Wochen schwanger

Die Zeit vergeht wie im Fluge und jetzt ist die 32. Schwangerschaftswoche vorbei. Der Bauch ist gewachsen. Es wird immer schwieriger, es zu tragen, aber die werdende Mutter ist in der Regel voller Kraft und Energie. Viele Dinge müssen noch vor der bevorstehenden Geburt überarbeitet werden..

32 Wochen schwanger, wie viele Monate ist es

Die 32. geburtshilfliche Schwangerschaftswoche beträgt 8 Schwangerschaftsmonate, das dritte Trimester und ungefähr 30 Wochen intrauterine Entwicklung des Fetus.

Was passiert mit dem Baby??

Zu diesem Zeitpunkt erreicht das Kind bereits eine beeindruckende Größe, nachdem es im Vormonat etwa 800 Gramm hinzugefügt hat. Das Gewicht eines Kindes nach 32 Wochen kann bei einer Körpergröße von 40-42 cm bis zu 1,7-2 kg betragen. Die Indikatoren variieren, da die Parameter jeder werdenden Mutter ebenfalls individuell sind. Von diesem Moment an zeigt das Baby Entwicklungsmerkmale, die von der Vererbung bestimmt werden (Größe, Gewicht, Körperbau der Eltern)..

Fetale Bewegungen nach 32 Wochen

Alle schwangeren Frauen spüren die Bewegungen des Fötus auf unterschiedliche Weise, aber jede ertappt sich dabei, ihre Aktivität zu überwachen. Wenn das Baby also lange Zeit ruhig ist (ruhen oder schlafen), beginnt sich die Mutter Sorgen zu machen, ob mit ihm alles in Ordnung ist. Freut sich, Bewegungen im Magen zu bemerken. Es ist in Ordnung, sich über den Zustand Ihres Babys Sorgen zu machen, aber lassen Sie sich nicht zu sehr darauf ein. Das Kind wechselt wie wir alle seine Aktivitäten ab, und Wachphasen werden durch Ruhe ersetzt.

Wie sich der Fötus entwickelt?

Während dieser Zeit können die folgenden Merkmale der fetalen Entwicklung unterschieden werden:

  • Die Knochen wachsen weiterhin aktiv.
  • Muskelgewebe entwickelt sich. Seine Bewegungen werden klarer und stärker. Die Muskeln werden von Tag zu Tag stärker und bereiten sich auf die weitere Entwicklung außerhalb des Mutterleibs vor.
  • Wie sieht ein Baby aus? Fettgewebe sammelt sich unter der Haut an, Falten werden geglättet und das Gesicht des Babys nimmt allmählich die Merkmale an, mit denen das Baby geboren wird.
  • Das Nervensystem, die Seh- und Hörorgane entwickeln sich. Schüler können sich bereits verengen, wenn Licht auf sie trifft.
  • Immunität beginnt sich zu bilden. Der kleine Körper produziert Antikörper als Reaktion auf Immunglobuline der Mutter. Sie helfen dem Kind, in den ersten Monaten nach der Geburt nicht krank zu werden..
  • Das Hören ist gut entwickelt. Das Kind ist bereits an den gemessenen, beruhigenden Herzschlag der Mutter gewöhnt. Er hört das Geräusch von Blut, das durch die Gefäße fließt, wie die Verdauung stattfindet.
  • Das Kind kann sich ziemlich aktiv bewegen und übt Flips von einer Seite zur anderen, streckt sich. Aber der Raum für solche "Aufwärmübungen" wird immer kleiner. In der 32. bis 33. Schwangerschaftswoche nimmt er die optimale Position für die Geburt ein: Kopf nach unten. Wenn sich das Baby noch in der Verschlussposition befindet, hat die Mutter noch etwas Zeit, um ihm beim Überrollen zu helfen.

Was ist los mit Mama??

Also, welche Empfindungen erlebt eine Frau und was passiert in ihrem Körper in der 32. Schwangerschaftswoche?

  • Die Gebärmutter wächst weiter und steigt an, jetzt ist sie 12 cm über dem Nabel. Der Bauch wächst mit. Die ständige Verwendung von Anti-Dehnungsstreifen-Cremes und erweichenden Ölen trägt dazu bei, die Schönheit des Bauches zu bewahren.
  • Auf einem wachsenden Bauch kann der vertikale dunkle Streifen noch dunkler werden. Der Arsch beginnt sich zu dehnen. Es kann sich wie Druck im Nabelbereich anfühlen. Alle diese Änderungen sind vorübergehend, alles wird einige Zeit nach der Geburt in seine ursprüngliche Position zurückkehren..
  • Der Fötus hat bereits erheblich an Größe zugenommen und bewegt sich weiterhin aktiv. Daher kann es bei der Mutter zu Beschwerden und sogar Schmerzen kommen. Besonders wenn das Kind sich entschied, sich zu "dehnen" oder seine Ferse direkt auf die Rippen zu legen!
  • Viele Mütter erleben in Woche 32 "Trainingskontraktionen". Dies sind Kontraktionen der Muskeln der Gebärmutter, die sie auf die Geburt eines Kindes vorbereiten sollen..
  • Wenn Flüssigkeit im Körper zurückgehalten wird, können sich Ödeme an Füßen und Fingern entwickeln. In diesen Fällen sollten Ringe und Socken mit engen Gummibändern nicht getragen werden. Es lohnt sich, diesbezüglich Ihren Arzt zu konsultieren..

Häufig gestellte Fragen in den Foren

V.: 32 Schwangerschaftswochen, 2. Reifegrad der Plazenta setzen. Es ist sehr beängstigend?

A: Das Altern der Plazenta ist ein natürlicher Prozess. Normalerweise wird angenommen, dass der zweite Reifegrad der Plazenta ab der 34. Schwangerschaftswoche auftritt. Eine vorzeitige Alterung der Plazenta ab 30-32 Wochen ist jedoch häufig. Wenn der Reifegrad auf der Grundlage der Ergebnisse eines geplanten Ultraschalls ermittelt wurde, bei dem keine Abweichungen in der Entwicklung des Fötus von der Norm festgestellt wurden, ist alles in Ordnung. Wenn die Entwicklung des Fötus um 1-2 Wochen verzögert ist, sind ein Krankenhausaufenthalt und geeignete therapeutische Verfahren erforderlich..

F: Wie viel sollte ein Baby in der 32. Schwangerschaftswoche wiegen? Laut Ultraschall wurde das Gewicht auf 1600 Gramm und in der Norm auf 1,8 kg eingestellt. Was bedeutet das?

A: Das Gewicht eines Kindes ist nicht der Hauptindikator für die normale Entwicklung. Wenn die Mutter oder der Vater des Babys klein ist, ist das Kind eine Miniatur, besonders wenn es ein Mädchen ist. Wenn die restlichen Indikatoren normal sind, sollten Sie sich darüber keine Sorgen machen..

F: Warum ist Oligohydramnion während der Schwangerschaft gefährlich (32 Wochen)??

A: Wenn sehr wenig Wasser vorhanden ist, können die Wände der Gebärmutter Druck auf den Fötus ausüben. In diesem Fall induzieren Ärzte zu diesem Zeitpunkt künstlich Wehen, da der Fötus bereits lebensfähig ist. Wenn der Wassermangel mäßig ist (ziemlich häufig), ist dies kein Problem. Sie müssen den Empfehlungen des Arztes folgen, sich nicht überanstrengen, gut essen und Vitamine einnehmen, wenn diese verschrieben wurden.

Analysen und Ultraschall nach 32 Wochen

In der 32. bis 33. Schwangerschaftswoche wird einer Frau in der Regel eine dritte geplante Ultraschalluntersuchung verschrieben. Es überprüft die Entwicklung der inneren Organe des Kindes, seine Position, seinen Herzschlag, die Menge an Fruchtwasser und den Reifegrad der Plazenta. Darüber hinaus können Sie mit diesem Ultraschall das Geschlecht des Kindes mit einer Wahrscheinlichkeit von 99,9% bestimmen, wenn dies zuvor nicht möglich war.

Mit Ultraschall können Sie die Schwangerschaftsdauer, die Größe des Fötus, den Zustand der Plazenta, des Fruchtwassers und des Gebärmutterhalses genauer bestimmen. Nur ein Ultraschall kann Diagnosen wie Niedrigwasser-, Hochwasser- und Nabelschnurverwicklungen des Fötus stellen. Diese Informationen sind äußerst wichtig, dementsprechend wird der Arzt eine Reihe von Maßnahmen zur Lösung bestehender Probleme vorschreiben..

So hat der Arzt kurz vor der erwarteten Geburt alle notwendigen Informationen über den Zustand von Mutter und Kind..

Zusätzlich zur Ultraschalluntersuchung muss die Frau wie in den vergangenen Wochen für eine allgemeine Analyse Urin abgeben. Der Arzt wird den Gebärmutterhals untersuchen, wiegen, den Bauchumfang messen und bei Beschwerden entsprechende Empfehlungen geben.

Indikatoren für die Ultraschallnorm nach 32 Wochen

Fetale Größe (Norm)

IndexWert
BPD (biparietale Kopfgröße)75-89 mm
LHR (frontal-okzipitale Kopfgröße)95-113 mm
OG (Kopfumfang)283-325 mm
Kühlmittel (Bauchumfang)258-314 mm
DG (Länge der Schienbeinknochen)51-61 mm
DBK (Femurlänge)56-66 mm
DP (Humeruslänge)52-59 mm
DPP (Länge der Unterarmknochen)45-53 mm

Fruchtwasser

Fruchtwasserindex77-269

Halslängenicht weniger als 30 mm
Interner und externer Pharynxgeschlossen

Positionmindestens 5 cm vom Gebärmutterhals entfernt
Dicke25,3-41,6 mm
ReifegradIch graduiere

Was für Mutter mit 32 Wochen zu tun?

Gut essen und an der frischen Luft spazieren gehen ist immer noch das Wichtigste. Wenn die Mutter in der Vorwoche mehr als das vorgeschriebene Gewicht zugenommen hat, können Sie nach 32 Wochen Milch und Kohlenhydrate ablehnen. Sie sollten in kleinen Portionen essen, Brot aufgeben. Um den Hunger loszuwerden, essen Sie Obst oder trinken Sie Beerenfruchtgetränke.

Wir bereiten uns auf die Geburt vor

Wenn Sie noch arbeiten, ist es Zeit, über Mutterschaftsurlaub nachzudenken. Es gibt viele Möglichkeiten, diese Zeit optimal zu nutzen.

Es gibt verschiedene Geburtsvorbereitungskurse. Einige beinhalten Übung, andere Theorie. Wieder andere kombinieren beides. Es gibt spezielle Gruppen in den Pools für werdende Mütter, in Sportvereinen - Yoga für schwangere Frauen.
Sie können Aktivitäten für sich selbst auswählen, aber vergessen Sie nicht die Vorteile regelmäßiger Spaziergänge an der frischen Luft..
Bereits jetzt sollten Sie Informationen über das Entbindungsheim sammeln, in dem Sie gebären möchten, und den Arzt kennenlernen.

Sie sollten bereits mit dem Falten der Tasche beginnen, die Sie mit ins Krankenhaus nehmen werden, sobald die Wehen beginnen. Abhängig von den Bedingungen des Entbindungsheims, in dem Sie gebären möchten, sind möglicherweise persönliche Utensilien, Kleidung, Bettwäsche, Handtücher usw. erforderlich.

Kommunikation mit dem Baby

Die 31. bis 32. Schwangerschaftswoche ist der günstigste Zeitpunkt, um mit Ihrem Baby zu kommunizieren. Sie können ihm ein Lied singen, ihm sagen, wie Sie ihn lieben und warten. Das Baby wird sich an solche Gespräche gewöhnen und erkennt nach der Geburt sofort Ihre Stimme, passt sich schnell an neue und ungewohnte Bedingungen an. Viele werdende Mütter versuchen häufiger, klassische Musik zu hören, da ihre positive Wirkung auf die intrauterine Entwicklung des Kindes nachgewiesen wurde..

Gewicht und andere Parameter des Fetus in der 32. Schwangerschaftswoche

  • Merkmale der fetalen Entwicklung während dieser Zeit
  • Gewicht und andere Normen der fetalen Parameter

Während seiner intrauterinen Entwicklung nimmt das Baby allmählich an Körpergewicht zu. Dieser Prozess ist schrittweise. Mit jedem Monat nimmt das Gewicht des Babys allmählich zu. In der 32. Schwangerschaftswoche erreicht das Körpergewicht des Babys bestimmte Werte..

Merkmale der fetalen Entwicklung während dieser Zeit

Die 32. Schwangerschaftswoche ist die Zeit, in der Mutter ihr Baby bereits aktiv fühlen kann. Das Kind ist bereits groß genug und macht aktive Bewegungen mit Armen und Beinen. Sehr aktive Babys rollen oft im Bauch ihrer Mutter herum. Dies kann dazu führen, dass die Frau "Stöße" verspürt und Empfindungen in ihren Bauch zieht.

Diese Zeit ist sehr wichtig für den Fötus. Zu diesem Zeitpunkt ist die endgültige Bildung seines Nervensystems abgeschlossen..

Zu einem bestimmten Zeitpunkt auftretende Pathologien können diesen Prozess stören. Dies kann in Zukunft dazu führen, dass das Kind nach seiner Geburt Funktionsstörungen des Nervensystems zeigt..

Um den Zustand des Babys in diesem Stadium der Schwangerschaft zu beurteilen, können Ärzte auf verschiedene Studien zurückgreifen. Die grundlegendsten und routinemäßigsten sind eine klinische Untersuchung durch einen Geburtshelfer-Gynäkologen sowie eine Ultraschalluntersuchung. Mit Hilfe solch einfacher Tests kann der Arzt genügend Informationen darüber erhalten, wie sich das Baby im Bauch der Mutter fühlt..

Während der Ultraschalluntersuchung in diesem Stadium der Schwangerschaft können Sie bereits einige Merkmale des Babys erkennen. So wird sein Gesicht bereits rund und ziemlich ausdrucksstark. Dieses Symptom ist besonders gut während 4D-Ultraschall bestimmt. Die Arme und Beine des Babys werden prall und die Haut hellt sich allmählich auf.

In diesem Stadium seiner intrauterinen Entwicklung beginnt das Baby, Geräusche zu "hören". Dies ist eine großartige Zeit, um mit Ihrem Kind zu kommunizieren..

Gespräche zwischen Vater und Mutter mit dem Baby wirken sich positiv auf die Bildung und Funktion des Nervensystems der Kinder aus.

Während dieser Zeit der Schwangerschaft beginnt das Baby Veränderungen im Bewegungsapparat zu erfahren. Die Schädelknochen sind noch ziemlich weich. Dies ist notwendig, damit das Baby während des Durchgangs durch den Geburtskanal keine gefährlichen Hirnverletzungen hat. Andere Knochen werden dichter und härter..

Alle verwendeten klinischen Kriterien sind indikativ. Wenn ein Indikator geringfügig von der Norm abweicht, sollte die werdende Mutter nicht sofort in Panik geraten. Es ist möglich, dass dies ein individuelles Merkmal ist. Sie sollte jedoch immer noch ihren Arzt konsultieren. Der Arzt wird in der Lage sein, die Situation vollständig einzuschätzen und die richtige Entscheidung über weitere Taktiken der Schwangerschaft zu treffen.

Gewicht und andere Normen der fetalen Parameter

Sie können die Größe des Kindes mit Ultraschall bestimmen. Moderne Instrumente sind sehr genau. Mit ihrer Hilfe können Sie klinische Indikatoren wie Gewicht und Länge des Körpers des Babys mit einer Genauigkeit von Gramm und Millimetern bestimmen..

Es ist besser, die Durchführung einer Studie in einem Zeitraum von 31 bis 32 Wochen der Schwangerschaft einem Arzt anzuvertrauen, der über ausreichende klinische Erfahrung in der Durchführung von Ultraschallstudien verfügt. In diesem Fall sind die Ergebnisse der Studie viel genauer..

Zur Beurteilung der erhaltenen Indikatoren kann ein Ultraschallspezialist eine spezielle Tabelle verwenden. Es enthält die Normalwerte der untersuchten Parameter des fetalen Körpers für jede Schwangerschaftswoche.

Nach Durchführung der Forschung gibt der Arzt der werdenden Mutter eine Schlussfolgerung, in der er alle erhaltenen Werte beschreibt. Es ist wichtig zu bedenken, dass dieses Dokument in keiner Weise eine Diagnose sein kann..

Es sollte von einem Frauenarzt entschlüsselt und begründet werden, der eine Frau während ihrer Schwangerschaft beobachtet. Nur dieser Spezialist kann feststellen, ob das sich entwickelnde Baby Abweichungen und Verstöße aufweist.

In der 32. bis 33. Schwangerschaftswoche beträgt die Größe des Babys in der Regel 435 bis 440 mm. Das durchschnittliche Gewicht eines Kindes beträgt zu diesem Zeitpunkt 2000-2100 Gramm.

Bei Mehrlingsschwangerschaften können diese Indikatoren unterschiedlich sein. Es hängt weitgehend davon ab, wie viele Babys eine Frau gleichzeitig trägt. Es kommt also vor, dass sich ein Baby viel intensiver entwickelt als ein anderes. Das Gewicht jedes Babys während der Schwangerschaft mit Zwillingen beträgt in der Regel 1650-1700 Gramm.

In einigen Fällen kann es erforderlich sein, andere Studien durchzuführen, die sich auf die Bestimmung der Vitalfunktionen beider Feten konzentrieren. Eine dieser Methoden ist CTG. Mit Hilfe dieses Tests können Sie feststellen, wie das Herz bei jedem Baby schlägt. Außerdem wird der Arzt während der klinischen Untersuchung definitiv die Größe des Bauches der werdenden Mutter beurteilen..

Bei der Durchführung einer Ultraschalluntersuchung in diesem Stadium der Schwangerschaft kann der Arzt auch andere klinische Indikatoren bewerten. Sie können die Struktur des Gehirns des Babys bewerten. Zu diesem Zweck wird der Arzt das Volumen der Hohlräume der lateralen Ventrikel beurteilen. Normalerweise beträgt ihre Größe in diesem Stadium der Schwangerschaft 1 cm.

Der Arzt kann auch den Zustand der Augenhöhlen des Babys beurteilen. Zu diesem Zeitpunkt seiner intrauterinen Entwicklung sollten sie bereits gut ausgebildet sein. Der Anteil der Augenhöhlen muss korrekt sein. Jede Asymmetrie in ihrer Struktur sollte den Arzt, der die Studie durchführt, auf jeden Fall alarmieren..

Bei der Durchführung muss der Arzt auch andere grundlegende Parameter der Körperstruktur des Kindes beurteilen. Eine davon ist die biparietale Größe, die Rate des Indikators in diesem Stadium der Schwangerschaft beträgt 8,5 cm.

Ein weiterer klinischer Parameter wird ebenfalls gemessen - die frontal-okzipitale Größe. Die Norm in diesem Stadium der Schwangerschaft beträgt 10,2-10,3 cm. Bei der Messung des Kopfumfangs des Babys verwendet der Arzt das Kriterium der Norm, das 31,1 cm beträgt.

Während der Studie können Sie auch den Bauchumfang bestimmen. Normalerweise beträgt dieser Indikator 27 cm. Die Länge der Oberschenkel des Kindes in einem bestimmten Zeitraum seiner intrauterinen Entwicklung beträgt 6,2 cm.

Eine Untersuchung der Membranen, die in diesem Stadium der Schwangerschaft durchgeführt wird, ist erforderlich. Eines der wichtigsten Organe ist die Plazenta. Bei der Durchführung eines diagnostischen Verfahrens muss der Arzt unbedingt seinen Standort beurteilen. Während des normalen Schwangerschaftsverlaufs sollte der innere Eingang des Gebärmutterhalses nicht blockiert werden..

Ein kompetenter Arzt beurteilt notwendigerweise die Reife der Plazenta. Zu diesem Zeitpunkt ist dieser Indikator eins. Die Dicke des Plazentagewebes sollte normalerweise 3,3 cm betragen.

Die Menge an Fruchtwasser ist auch ein sehr wichtiger klinischer Indikator. Jede Änderung dieses Indikators kann zu verschiedenen Pathologien führen. Normalerweise sollte der Fruchtwasserindex in diesem Stadium der Schwangerschaft 15-25 cm betragen.

Wir empfehlen, ein Video anzusehen, in dem der Arzt über eine Schwangerschaft nach 32 Wochen spricht.

32 Wochen schwanger: Größe, Gewicht, fetale Entwicklung, Ultraschall

32 Geburtswoche - ist 30 Wochen nach der Empfängnis. Das dritte Schwangerschaftstrimester dauert 8-10 Wochen vor der Entbindung. In der 32. Woche sind die wichtigsten Entwicklungsprozesse der inneren Organe des Babys abgeschlossen, aber bisher ist es noch nicht vollständig zur Geburt bereit. Mutter ruht sich weiterhin im Mutterschaftsurlaub aus, obwohl ihr Gesundheitszustand kaum als leicht, Müdigkeit aus ihrer Position und die gewonnenen Kilogramm Auswirkungen bezeichnet werden kann.

32 Wochen, wie viele Monate sind es? Nach 32 Geburtswochen setzt sich der 8. Schwangerschaftsmonat fort (32 Wochen = 7 Monate und 14 Tage oder 224 Schwangerschaftstage).

Gewicht, Größe, Entwicklung des Fetus in der 32. Schwangerschaftswoche

Das Gewicht des Babys in der 32. Schwangerschaftswoche beträgt etwa 1800 Gramm, und die Körperlänge des Fötus beträgt etwa 42 Zentimeter. Baby von der Größe eines kleinen Kürbises.

Ab der 32. Schwangerschaftswoche zeigt der Fötus eine aktive Entwicklung und Wachstum. Die Zunahme der Masse erfolgt aufgrund von Fett- und Muskelgewebe. Äußerlich ist der Fötus proportional und ähnelt einem neugeborenen Kind, bleibt aber in seinem Gewicht zurück. Aber zur Gewichtszunahme hat er zwei weitere vorgeburtliche Lebensmonate vorbereitet. Die Haut wird rosa und glatt. Das Haar auf dem Kopf des Kindes ist sichtbar, das sich verdickt, ohne seine Weichheit und Seltenheit zu verlieren.

Aufgrund der Enge der Gebärmutter nimmt der Fötus eine erzwungene Position ein, nämlich die Position des Embryos. Die Glieder des Kindes werden gebogen und gekreuzt und auch zum Körper selbst gebracht. Im Allgemeinen ahmt die Position des Fötus die ovale Form der Gebärmutterhöhle nach..

In der Position des Kindes ist es auch besonders wichtig, dass es den Kopf senkt, was die Norm für eine problemlose Entbindung in der Zukunft ist..

Die geburtshilfliche Schwangerschaftswoche zeichnet sich durch die Bildung besonders wichtiger Organe und Systeme der menschlichen Vitalaktivität aus, sowohl immuner als auch neuroendokriner. Während dieser Zeit wird das Immunsystem aufgebaut und der Fötus beginnt, spezielle Proteinstrukturen von den Mutter-Antikörpern zu erhalten.

Sie werden es vor dem Einfluss externer pathogener Faktoren schützen und ihrer antigenen Natur widerstehen. Die Arbeit aller Hauptsekretdrüsen wird verbessert, was im Verlauf der Stoffwechselprozesse des Fötus eine wichtige Rolle spielt.

Fetale Entwicklung in der 32. Schwangerschaftswoche Im siebten Monat hat sich das Herz des Babys bereits gebildet, aber bisher gibt es einen nicht kontaminierten Arteriengang, dh die Hohlräume des linken und rechten Vorhofs kommunizieren miteinander. Interessanterweise wird ab dieser Zeit die Augenfarbe des Kindes bestimmt.

Die Pupillen des Fötus dehnen sich aus, und es wird ein normales Schlaf- und Wachheitsregime eingeführt: Nach der Geburt schläft das Baby mit geschlossenen Augen und ist mit offenen Augen wach. In der 32. Schwangerschaftswoche bemerkt die Mutter die Bewegung des Fötus in ihrem Bauch, das Klopfen von innen, das Dehnen und sogar das Schluckauf. In dieser Hinsicht ist es für eine Mutter überhaupt nicht schwierig zu verstehen, in welcher Stimmung sich ihr Baby gerade befindet..

Ist eine Geburt in der 32. Schwangerschaftswoche gefährlich??

32 Wochen der Schwangerschaft ist die Zeit der Vorbereitung des Babys auf die Geburt, die Bildung von Organen und Systemen geht zu Ende, er nimmt eine Position ein, die für das Verlassen des Mutterleibs günstig ist. Der Begriff für die Geburt ist noch früh, aber manchmal beschließt das Baby, zu diesem Zeitpunkt geboren zu werden.

Frühgeburten kommen immer plötzlich, aber für einen Zeitraum von sieben Monaten ist das Baby nicht mehr in Gefahr. Mit 32 Wochen geborene Babys werden in der Abteilung für Frühgeborene ohne besondere Schwierigkeiten betreut, obwohl ihre Gesundheit in den meisten Fällen schlecht ist, chronische Krankheiten oder physiologische Pathologien nicht selten sind.

Neben der Frühgeburt gibt es nach 32 Wochen weitere Gefahren, wenn sie in die vierte kritische Phase der Schwangerschaft eintritt..

Ultraschall in der 32. Schwangerschaftswoche

Mit 32 Wochen unterziehen sich Frauen am häufigsten einem dritten geplanten Ultraschall. Der Arzt beurteilt die Funktion der Plazenta: die Position des Fötus im Bauch in der 32. Schwangerschaftswoche, an welcher Wand er befestigt ist und in welchem ​​Abstand zum Gebärmutterhals, die Dicke der Plazenta und ihre Struktur.

Diese Indikatoren können viel über eine mögliche Infektion, Entzündung und Komplikationen während der Geburt aussagen. Die Hauptaufgabe des Ultraschalls besteht derzeit darin, Missbildungen auszuschließen und den Zustand der Plazenta zu beurteilen - den Reifegrad, den Blutfluss in der Plazenta.

Jegliche Veränderungen der Plazentafunktion können zu einer Verzögerung der fetalen Entwicklung führen. Eine frühzeitige Diagnose einer Plazenta-Insuffizienz ermöglicht es daher, die Behandlung rechtzeitig zu verschreiben und die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern.

Eine Plazenta-Insuffizienz führt zu einer Verletzung der Atmungs- und Transportfunktionen der Plazenta, wodurch sich eine fetale Hypoxie entwickeln kann. Je größer der betroffene Bereich der Plazenta ist, desto gefährlicher ist die Situation für die Gesundheit des Babys..

In diesem Fall kann das Entbindungsheim eine Frühgeburt verursachen oder einen Kaiserschnitt durchführen..

Zusätzlich klärt der Arzt mit Hilfe von Ultraschall in der 32. Schwangerschaftswoche den körperlichen Zustand des Babys, beurteilt seine Position (Kopf, Becken usw.), führt biometrische Daten durch (die Abmessungen des Kopfes, der Umfang oder der durchschnittliche Durchmesser des Bauches, die Länge des Femurs werden gemessen)..

Die Ultraschalldiagnostik hilft dem Arzt, die Nabelschnurverschränkung des Babys zu identifizieren - eine unangenehme, aber häufige Pathologie, deren übliche Gründe:

  • schlechte körperliche Aktivität einer schwangeren Frau;
  • sehr lange Nabelschnur;
  • Eisenmangel im Körper der Mutter.

In der 32. Schwangerschaftswoche ist es unwahrscheinlich, dass sich die Nabelschnur abwickelt, aber das Wohlbefinden des Babys wird dadurch nicht besonders beeinträchtigt. Diese Pathologie kann nicht behandelt werden, aber die medizinische Überwachung der werdenden Mutter nimmt zu.

Wenn infolge der Verstrickung der Schnur der Blutfluss gestört ist, das Kind einen Sauerstoffmangel verspürt, werden der Mutter spezielle Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel verschrieben

Gefühle und Zustand einer Frau mit 32 Wochen

Das Wachstum der Gebärmutter setzt sich fort, jetzt nimmt es eine Position 13 cm über dem Nabel ein. Im dritten Trimester nehmen Sie nicht mehr so ​​schnell zu. Die optimale Option ist, wenn eine Frau eine Zunahme von nicht mehr als 300 Gramm pro Woche beobachtet.

Nach 7 Monaten ist eine Frau nicht immer von angenehmen Empfindungen begleitet. Es wird schwierig, Hausarbeiten zu erledigen, ein großer Bauch schränkt die Bewegung ein und verlangsamt sie. Der Körper verändert sich immer mehr, der Schlaf ist gestört, falsche Kontraktionen stören. Jeder Körperteil während dieser Zeit erfährt signifikante Veränderungen. Die Gebärmutter wächst ständig, drückt auf das Zwerchfell und stützt den Magen ab, wodurch Sodbrennen und Atemnot auftreten. Versuchen Sie, mit Kissen zu schlafen und weniger oft zu essen..

Sie können auch Schmerzen im unteren Rücken, Schwellungen, Atemnot, Verstopfung, Hämorrhoiden haben. Wenn sie zum ersten Mal auftreten, sollten Sie Ihren behandelnden Arzt darüber informieren, da der Grund möglicherweise in der Gefahr einer Frühgeburt liegt. Wenn Sie dieses Symptom ausschließen, können Sie wahrscheinlich den wachsenden Uterus und die hormonellen Veränderungen im Körper für die Schmerzen verantwortlich machen..

Im Allgemeinen dehnt sich die Gebärmutter aus, der Schwerpunkt verschiebt sich, die Bauchmuskeln dehnen sich, die Haltung wird verzerrt und der Rücken wird gestresst. Hormonelle Veränderungen betreffen Ihre Gelenke und Bänder, insbesondere die Beckenknochen und die Wirbelsäule selbst. Infolgedessen werden Schmerzen durch Gehen und Stehen / Sitzen sowie durch Ändern der Körperhaltung im Schlaf, Aufstehen von einem niedrigen Stuhl / Bad und Heben von Gegenständen verursacht..

Die Haut des Bauches wird immer mehr gedehnt, ungleichmäßige Dehnung kann das Auftreten von Dehnungsstreifen hervorrufen - Dehnungsstreifen. Um dies zu verhindern, verwenden Sie spezielle Kosmetika für werdende Mütter: Öle und Cremes, die Hautbrüche verhindern. Schmieren Sie die Problembereiche in den empfohlenen Mengen - normalerweise Brust, Nabelbereich, äußerer Oberschenkel, Bauch. Machen Sie Massageübungen mit einer steifen Bürste. Solche Maßnahmen verhindern das Auftreten neuer, wenn sie die bereits aufgetretenen Dehnungsstreifen nicht entfernen..

Training oder Scheinkontraktionen in Woche 32

Trainingskontraktionen sind unregelmäßige, kurze und schmerzlose Kontraktionen, die nach 32 Schwangerschaftswochen (in einigen Fällen nach 20 Wochen) auftreten und nicht zur Geburt führen und nicht zur Kontraktion und Dilatation des Gebärmutterhalses beitragen. Sie werden auch als falsche Kontraktionen oder Braxton Hicks-Kontraktionen bezeichnet..

Während des Trainings spürt eine Frau, wie sich die Bauchmuskeln anspannen, als würden sie sich versteifen, und dann verschwindet dieses Gefühl vollständig. Typischerweise dauert eine solche Kontraktion einige Sekunden bis einige Minuten. Frauen, die mit ihrem ersten Kind schwanger sind, können falsche Kontraktionen mit echten verwechseln. Das Hauptziel des Trainings (falscher) Kontraktionen ist die Vorbereitung von Gebärmutter und Gebärmutterhals auf die Geburt..

Zum ersten Mal können sie genau in der 31. bis 32. Schwangerschaftswoche auftreten. So viele Monate wissen Sie bereits. Wenn wir von den üblichen Berechnungen ausgehen, dann siebeneinhalb und nach geburtshilflichen Maßstäben etwas weniger. Wie dem auch sei, in dieser Woche treten häufig Uteruskontraktionen auf, die trainieren und keine Bedrohung für das Leben des Kindes darstellen. Druck von der Gebärmutter auf die Blase kann unkontrolliertes Wasserlassen hervorrufen. Dies kann zu leichten Schmerzen führen, die mit Baldrian und anderen Beruhigungsmitteln gestoppt werden können..

Die Trainingskontraktionen der Gebärmutter werden mit dem Tag der Geburt stärker. Dies ist normal, Sie müssen jedoch wissen, wie Sie sie von echten Kontraktionen unterscheiden können. Vorboten sind normalerweise nicht intensiv und gehen mit ein wenig Bewegung vorbei. Echte Kontraktionen durch körperliche Aktivität werden nur noch schlimmer.

Mögliche Risiken und Gefahren in der 32. Schwangerschaftswoche

Zu diesem Zeitpunkt besteht die Möglichkeit der folgenden Schwangerschaftskomplikationen:

  • Die Gefahr einer Frühgeburt. Die Wahrscheinlichkeit einer Frühgeburt eines Kindes steigt unter dem Einfluss folgender Faktoren: geringe Plazentation, vorzeitige Reifung der Plazenta, Pathologie des Gebärmutterhalses, Trauma und Sturz einer Frau. Der Beginn der Wehen kann durch beige oder blutigen Ausfluss, Übelkeit und ziehende Schmerzen in der Gebärmutter signalisiert werden. Wenn der Magen einer Frau zu oft steif wird, kann dies auch ein Zeichen für einen erhöhten Tonus und die Gefahr einer frühen Geburt sein, aber dieses Symptom an sich ist nicht entscheidend. Wenn solche Empfindungen auftreten, müssen Sie dringend einen Arzt aufsuchen..
  • Niedriges Wasser ist ein Zustand, bei dem das Fruchtwasservolumen für die normale Entwicklung des Fötus nicht ausreicht. Der normale AFI (Fruchtwasserindex) sollte 79-263 mm betragen. Mäßige Oligohydramnion während der Schwangerschaft (AFI liegt im Bereich von 67 mm bis 91 mm) stellt keine große Gefahr für das Kind dar, aber bei einem ausgeprägten Mangel an Fruchtwasser (AFI weniger als 67 mm) ist eine fetale Hypoxie möglich und infolgedessen eine Verzögerung in der Entwicklung.
  • Verwicklung der Nabelschnur im Nacken des Fötus. Die Wahrscheinlichkeit dieser Pathologie macht werdenden Müttern normalerweise große Angst, aber selbst wenn der Arzt während einer Ultraschalluntersuchung Anzeichen einer Nabelschnurverwicklung feststellte, sollten Sie sich keine allzu großen Sorgen machen, da das Baby sie in die entgegengesetzte Richtung drehen kann. Daher ist es ratsam, sich nach einiger Zeit erneut einer Ultraschalluntersuchung zu unterziehen, um den Zustand des Fötus zu beurteilen..
zurück zum Inhalt ↑

Es Ist Wichtig, Über Die Planung Wissen

Das Kind hat oft Schluckauf im Magen: Lohnt es sich, sich Sorgen zu machen?

Ernährung

Jede schwangere Frau hört aufmerksam auf die Empfindungen im Bauch, insbesondere in der Zeit, in der sich das Kind aktiv zu bewegen beginnt.

Welche fermentierten Milchformeln für Neugeborene sind besser

Analysen

Welche Art von fermentierter Milchmischung dem Kind gegeben werden soll, entscheidet der Kinderarzt. Mitarbeiter des Online-Shops "Daughters-Sons" informieren die Eltern über die Eigenschaften fermentierter Milchmischungen und die auf dem Markt erhältlichen Formulierungen.

Entfernung eines Polypen in der Gebärmutter - Hysteroskopie und ihre Folgen

Neugeborenes

Das Wachstum eines Polypen aus dem Epithel in der Gebärmutterhöhle tritt bei Frauen unabhängig vom Alter häufig auf.Normalerweise ist es gutartig, aber wenn die Uterusschleimhaut wächst und Hyperplasie auftritt, kann es sich durchaus in eine bösartige Form verwandeln.

Verstopfung und Kolik bei Säuglingen

Unfruchtbarkeit

Funktionsstörungen des Verdauungssystems sind einer der häufigsten Gründe, warum Eltern eines Säuglings einen Kinderarzt aufsuchen, da sie bei etwa 90% der Kinder unter einem Jahr auftreten.