Haupt / Konzeption

Welche Musik für schwangere Frauen empfehlen Ärzte zu hören: klassische Kompositionen, eine Liste empfohlener Titel und die Auswirkungen auf den Fötus

Befürworter der Theorie der intrauterinen Entwicklung sind zuversichtlich, dass Musik die Entwicklung des Kindes beeinflusst. Mit seiner Hilfe können Sie die Organe des Fötus beeinflussen und den emotionalen Hintergrund für eine schwangere Frau normalisieren. Im Artikel finden Sie die Vor- und Nachteile, eine Liste der Songs.

  1. Alle Vor- und Nachteile von Musik für schwangere Frauen
  2. Musik während der Schwangerschaft
  3. Wie wirkt sich Musik auf ein Baby im Mutterleib aus?
  4. Wie wirkt sich Musik auf die werdende Mutter aus?
  5. Wie viel kannst du hören?
  6. Empfehlungen für die Auswahl von Tracks für schwangere Frauen
  7. Welche Musik hilft dir, dich zu beruhigen
  8. Was man vor dem Schlafengehen hört
  9. Welche Art von Musik können Sie den ganzen Tag hören?
  10. Liste der beliebtesten Titel
  11. Nützliches Video

Alle Vor- und Nachteile von Musik für schwangere Frauen

Die vorgeburtliche Pädagogik ist eine innovative Technik, die Eltern darüber aufklärt, wie wichtig es ist, ein Kind zu erziehen, während es sich noch im Mutterleib befindet.

Eine der Richtungen dieser Wissenschaft ist der Einfluss auf den Fötus mit Hilfe von Musikkompositionen. Die Technik hat Anhänger und Gegner. Die ersteren sind sich sicher, dass Klänge das Zeug zu einer kreativen Wahrnehmung der Realität bilden können, während andere glauben, dass das Hören schwangerer Musik die Entwicklung des Fötus nicht beeinflusst..

Musik während der Schwangerschaft

Früher glaubte man, dass das Hören von Musik durch ein Kind im Mutterleib wenig oder gar keine Wirkung hat. Die Meinung wurde jedoch in Frage gestellt, da festgestellt wurde, dass die Hörorgane, die in der siebten Lebenswoche ab der 18. Lebenswoche gebildet werden, Geräusche wahrnehmen und darauf reagieren können. Die Knochen im Ohr des Babys können Geräusche unterscheiden, die im Mutterleib auftreten. Einige Geräusche kommen von außen.

Nach 24 Schwangerschaftswochen kann das Baby die Klangnuancen unterscheiden. Laut Ärzten kann er scharfe und klangvolle Noten, leicht und schwer, niedrig oder hoch, verstehen und entsprechend reagieren. Argumente für:

  • Stimulierung der Entwicklung von Hörorganen;
  • Verbindungen entstehen zwischen Emotionen und Geräuschen (Frauen behaupten, dass ein Kind unterschiedlich auf unterschiedliche Musik reagiert: friert ein, beruhigt sich, drückt, bewegt sich);
  • positive Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System (Rhythmen tragen zur Beruhigung bei);
  • ein positiver Effekt auf den emotionalen Hintergrund der werdenden Mutter (sie hört schöne Melodien und ihr Zustand normalisiert sich wieder).

Argumente dagegen sind nicht immer eine erfolgreiche Wahl der Komposition. Es gibt eine Meinung, dass Hard Rock, Rock, dh rhythmische Musik mit einer starken Änderung des Tons und tiefen Tönen, die neuronalen Verbindungen negativ beeinflusst. Ein wichtiges Argument der Gegner einer solchen Therapie ist auch, dass sie glauben, dass das Kind einfach nicht hört und in keiner Weise reagiert..

Wie wirkt sich Musik auf ein Baby im Mutterleib aus?

Eine vollständige Wahrnehmung ist ab 14 Wochen möglich. Schwangere bemerken, dass sich der Fötus im Takt der Musik bewegt. Ruhige Kompositionen wirken beruhigend auf ihn, groovige hingegen fördern die Bewegung. Musik beeinflusst:

  • Atmungsrate;
  • Muskeltonus;
  • Darmmotilität;
  • Herzfrequenz des Babys.

Nun gibt es eine Hypothese, dass gerade wegen des Mangels an intrauteriner Erziehung einige der Gehirnneuronen im Erwachsenenalter inaktiv bleiben. Wissenschaftler führen dies auf die Tatsache zurück, dass Zellen im Mutterleib als unnötig verkümmern. Das Hören einer schwangeren Frau verhindert, dass sie in den Schlafmodus wechselt. Das Hören von Liedern wirkt sich also auch auf die menschliche Intelligenz aus..

Wie wirkt sich Musik auf die werdende Mutter aus?

Ruhige Kompositionen ermöglichen es einer Frau, sich nicht nur zu beruhigen, sondern auch eine emotionale Verbindung zum Kind herzustellen. Sie hat das Gefühl, dass sich der Fötus irgendwann bewegt, bewegt oder gefriert. Die Entwicklung dieser Bindung ist für eine erfolgreiche Mutterschaft unerlässlich..

Wie viel kannst du hören?

Die Dauer einer Musiksitzung beträgt 30 bis 40 Minuten pro Tag. Es ist ratsam, die Zeit morgens (belebende Kompositionen sind geeignet) und abends vor dem Schlafengehen (entspannend) zu wählen. Die Lautstärke ist niedrig, laute Musik und Geräusche wirken sich negativ auf die Gesundheit einer schwangeren Frau aus.

Kopfhörer werden auf den Magen aufgebracht. Sie müssen nicht die Art des Tropfens auswählen, sondern große, die an den Computer angeschlossen werden. Stellen Sie sicher, dass Sie den Niederfrequenzbass ausschalten (dies erfolgt in den Equalizer-Einstellungen des Musikwiedergabegeräts)..

Empfehlungen für die Auswahl von Tracks für schwangere Frauen

Jede Instrumentalmusik reicht aus. In keinem Fall sollten Sie Rockmusik oder Metal verwenden, auch wenn Ihre Mutter ein Fan dieses Genres ist..

Welche Musik hilft dir, dich zu beruhigen

Klassische Kompositionen helfen, das Kind zu beruhigen und den emotionalen Zustand der werdenden Mutter zu normalisieren.

  • Brahms "Wiegenlied";
  • Schuber "Ave Maria";
  • Debussy "Das Licht des Mondes";
  • Tschaikowsky "Dornröschen";
  • Strauss "Alpengeschichte";
  • Boccherini "Menuett".

Jede klassische Musik, die in einem anhaltenden Tempo gespielt wird, wirkt jedoch beruhigend auf den Fötus..

Was man vor dem Schlafengehen hört

Vor dem Schlafengehen wählen Sie am besten aus einer Reihe natürlicher Geräusche. Sie wirken beruhigend auf das Kind und können es auf irgendeine Weise in die Welt einführen, in der es bald erscheinen wird. Das Internet hat die maximale Anzahl von Spuren solcher thematischer Klänge:

  • der Wald;
  • Regen;
  • Meereswellen.

Es ist großartig, Blättergeräusche, singende Delfine und Singvögel zu blasen.

Welche Art von Musik können Sie den ganzen Tag hören?

Die Liste der Musik, die das Kind und die Mutter den ganzen Tag über hören können, ist ziemlich umfangreich. Moderne Instrumentalbands, Musik aus den 80ern und 90ern. Das Kind muss sich tagsüber nicht beruhigen, sodass Kompositionen Spaß machen und lebendig sein können.

Liste der beliebtesten Titel

Die Kompositionen klassischer Autoren können von jeder Website im Internet heruntergeladen werden. Am beliebtesten zu hören:

  • Bach - Orchesteranzug # 3;
  • Belini - Norma;
  • I. Pachelbel - Canjn und Jiga;
  • F.Schubert - Ave Maria;
  • M. Glinka - Ruslan und Ludmila;
  • N. Paganini - Caprichio N24;
  • R. Wagner - Walküre Fliege;
  • Bethoven - Sonate N14 Allegretto;
  • C. Debussi - Clair de Lune;
  • I.Brahms - Ungarischer Tanz N1;
  • E. F. Liszt - Trost;
  • Grig - Anitra Tanz;
  • F. Mendelsson - Frühlingslied.

Obwohl es keine 100% ige Wirksamkeit des Musikhörens für schwangere Frauen gibt, greifen die meisten werdenden Mütter auf diese Methode zurück. Laut ihren Bewertungen wird ein Kind, das regelmäßig Musikkompositionen hört, pünktlich geboren, die Geburt erfolgt mit weniger Problemen, Bildung und Kommunikation werden weiter verbessert..

Musik für schwangere Frauen

Top Klingeltöne für schwangere Frauen

Kinder, deren Mütter während der Schwangerschaft klassische Musik hörten, reagieren schneller auf Geräusche und haben ein besser entwickeltes Gedächtnis.

Zunächst müssen Sie sich auf Ihren eigenen Musikgeschmack konzentrieren. Wenn eine schwangere Frau Geigen-, Orgel- oder Klaviermusik mag, ist es besser, klassische Musik zu hören. Und wenn die werdende Mutter modernere Werke bevorzugt, sollten sie ruhig und nicht aggressiv sein.

Klassische Melodien, speziell ausgewählte Entspannungsmotive, sanfte Schlaflieder oder einfach nur gute Songs der weltbesten Künstler - genau die Musik, die eine Frau in einer Position braucht. Inakzeptabel ist, wie gesagt, aggressiv und laut, besonders in der späten Schwangerschaft, weil es das Baby erschrecken kann. Infolgedessen beginnt sich das Kind aktiv zu bewegen, dreht sich um und kann sich in der Nabelschnur verfangen. Daher sollte auch Entspannungsmusik nicht zu laut sein..

Sie können Musik für schwangere Frauen mit Kopfhörern und Lautsprechern hören. Es ist ratsam, sich zu entspannen: Machen Sie es sich bequem oder legen Sie sich hin und denken Sie über angenehme Dinge nach. Solche Sitzungen werden von den täglichen Sorgen ablenken. Es ist nützlich, sich mit leiser, leiser Musik und vor dem Schlafengehen zu entspannen, insbesondere wenn die schwangere Frau an Schlaflosigkeit leidet.

Spezialisten, die schwangere Frauen überwachen, sind zu dem Schluss gekommen, dass Musik, die auf bestimmte Weise ausgewählt wurde, das Immunsystem der werdenden Mutter stärken, Ängste und Ängste verringern und sogar eine analgetische Wirkung haben kann. Der Effekt der Entspannung hat die Klänge von Flöte, Violine, Gitarre und Klavier, beruhigend - die Klänge der Natur (der Klang der Wellen des Meeres, des Waldes). Volks- und Kindermusik vermittelt ein Gefühl der Sicherheit.

Musik während der Schwangerschaft wirkt sich positiv auf das ungeborene Kind aus

Es besteht kein Zweifel, dass Musik die Stimmung verbessert. Die Wahl der richtigen Musik während der Schwangerschaft kann sich am positivsten auf die Entwicklung Ihres Babys auswirken..

Das Hören Ihrer Lieblingsmusik, wenn Sie sich überfordert fühlen, wird Sie aufmuntern. Aber was ist mit dem Baby im Mutterleib??

Es wird seit langem angenommen, dass Babys tatsächlich die Geräusche von Flüssigkeiten oder das Schlagen des Herzens ihrer Mutter hören können. Es wird allgemein angenommen, dass das Baby während des zweiten Trimesters externe Geräusche hören kann. Zum Beispiel die Stimme der Mutter, Musik oder andere laute Geräusche.

Lesen Sie auch, welches Parfüm Sie während der Schwangerschaft verwenden sollten.

1 Kann das Hören von Musik die Entwicklung des Fötus während der Schwangerschaft beeinflussen??

Wissenschaftler untersuchen immer noch die Auswirkungen des Musikhörens während der Schwangerschaft auf die Entwicklung des Fötus..

Einige Studien legen nahe, dass der Fötus im Bauch manchmal auf unterschiedliche Geräusche reagiert. Schwierigkeiten bei der Beobachtung des Fötus machen es jedoch schwierig, überzeugende Beweise zu entwickeln..

In der Public Library der US Academy of Sciences veröffentlichte Forschungsergebnisse zeigen, dass Babys vor der Geburt mit externen Geräuschen vertraut sind. Es wird behauptet, dass Babys, die vor der Geburt ruhige Musik hörten, durch das Hören nach der Geburt beruhigt wurden..

2 Wenn das Kind Musik hört?

Es wird angenommen, dass ungeborene Babys im zweiten Schwangerschaftstrimester Musik hören können. Aber erst im dritten Schwangerschaftstrimester reagieren sie auf Geräusche und Geräusche..

Die Bildung der Ohren beim Fötus beginnt bereits in der neunten Schwangerschaftswoche. Mit achtzehn Wochen beginnen Babys zu hören. Und von diesem Moment an beginnt sich ihre Empfindlichkeit gegenüber Geräuschen täglich zu verbessern..

Wenn Sie ungefähr 25 bis 26 Wochen schwanger sind, beginnt das Baby normalerweise, auf äußere Geräusche und Geräusche zu reagieren. Im dritten Schwangerschaftstrimester ist das Baby mit Ihrer Stimme so vertraut, dass es sie sofort erkennt.

3 Macht Musik das ungeborene Kind schlauer??

In dieser Hinsicht gibt es zwei Gesichtspunkte. Man behauptet, dass Kinder, die im Mutterleib Musik hören, schlauer sind als ihre Altersgenossen. Und eine andere Theorie besagt, dass dies nicht der Fall ist..

Es gibt zwar keine Untersuchungen oder Berichte, die belegen, dass das Hören von Musik ein ungeborenes Kind schlauer macht. Es wird jedoch empfohlen, Musik für Ihr ungeborenes Kind beizufügen. Die Entwicklung des Gehirns kann auf viele Arten erfolgen, aber es wird Ihren Kleinen sicherlich ermutigen, eine Begabung für Musik von früher Kindheit an zu entwickeln..

4 Wie man während der Schwangerschaft richtig zuhört?

Erstens ist es am besten, während der Schwangerschaft Musik wie diese zu hören - schalten Sie den Lautsprecher leise ein, während Sie Ihrem Geschäft nachgehen..

Zweitens kann die Verwendung von Kopfhörern zu übermäßiger Angst für das Kind führen, da die Musik zu nah und zu laut ist..

Fruchtwasser dämpft den Klang entgegen der landläufigen Meinung nicht. Wenn Sie also Kopfhörer verwenden möchten, stellen Sie sicher, dass Sie diese nicht lange hören..

5 Vorteile des Musikhörens während der Schwangerschaft

Trotz des Mangels an konkreten Beweisen, dass Musik während der Schwangerschaft definitiv von Vorteil ist. Zweifellos inspiriert und hebt Musik jedes Mal die Stimmung der werdenden Mutter.

Die auf diese Weise erzeugten positiven Emotionen werden auch an Ihr Kind weitergegeben. Hier sind einige andere Vorteile des Musikhörens während der Schwangerschaft:

1. Das Kind entwickelt Hörempfindungen.

Musik ist rhythmische Schallwellen. Das Kind konzentriert sich auf sie, was kognitive Fähigkeiten und Hörfähigkeiten stimuliert und die Reflexe verbessert..

2. Musik hilft, die Persönlichkeit des Babys zu entwickeln.

Es wird angenommen, dass der Musikstil, den Sie während der Schwangerschaft hören, dazu beitragen kann, die Persönlichkeit Ihres Babys zu artikulieren, wenn es älter wird..

Auf diese Weise hilft beruhigende Musik Ihrem Kind, ein ruhiges und ausgeglichenes Verhalten zu entwickeln. Während laute Musik die aggressiven Eigenschaften des ungeborenen Kindes in den Vordergrund rücken kann.

3. Musik während der Schwangerschaft baut Stress ab.

Musik entspannt und beruhigt, wenn Sie gestresst oder ängstlich sind. Dies wiederum beruhigt und beruhigt Ihr Kind. Musik ist daher ein wirksamer Weg, um mit Stress während der Schwangerschaft umzugehen..

4. Wiegenliedmusik nach der Geburt.

Forscher glauben, dass die Vertrautheit mit einer bestimmten Melodie nützlich sein kann, wenn Sie versuchen, Ihr Baby nach der Geburt zu beruhigen. Die gleiche Melodie kann als Wiegenlied verwendet werden.

6 Wie oft können Sie während der Schwangerschaft Musik hören??

Wie bei allem anderen nicht besonders, wenn es darum geht, während der Schwangerschaft übermäßig viel Musik zu hören.

Wenn Sie Ihre Lieblingsmusik mit Kopfhörern genießen, verwenden Sie sie nicht länger als ein oder zwei Stunden am Tag. Und wenn Sie die Kopfhörer auf Ihren Bauch legen möchten, sollten Sie dies jeweils nur fünf bis zehn Minuten lang tun..

Wenn Sie Musik in den Lautsprechern einschalten, können Sie sie tagsüber mit normaler (nicht hoher) Lautstärke hören.

Es ist wichtig zu bedenken, dass Ihr Kind regelmäßig schlafen und sich ausruhen muss. Zu lautes Musikhören kann daher zu einer Störung der Schlafzyklen des ungeborenen Kindes führen..

7 Welche Musik während der Schwangerschaft zu hören?

Nun darüber, welche Musik Sie während der Schwangerschaft hören sollten.

Experten sagen, dass ruhige Melodien perfekt für das ungeborene Kind sind. Der Musikstil, den Sie hören, hängt von Ihrer Stimmung ab.

Sie können auch Pop-Tracks anhören, wenn Sie diese Art von Musik mögen. Da Popsongs einen bestimmten Rhythmus haben, ist es für Kinder einfacher zu erkennen und zu reagieren.

Es wird angenommen, dass sich das Atmungsmuster des Babys entsprechend den Rhythmen und Geräuschen ändert, die es hört. Daher sind laute oder harte Musikgenres möglicherweise nicht für Ihr Kind geeignet. Solche Musik während der Schwangerschaft kann nur für eine sehr kurze Zeit gehört werden, da dies zu unerwünschtem Stress beim Baby führen kann..

Wenn Sie keine guten Songs finden, besuchen Sie die beliebten Musikseiten. Auf ihnen finden Sie sicherlich Wiedergabelisten, die ausschließlich für die Schwangerschaft erstellt wurden..

8 Klassische Musik während der Schwangerschaft?

Das klassische Genre ist nicht nur beruhigende Musik. Es wird angenommen, dass klassische Musik während der Schwangerschaft bestimmte Aufgaben schafft, die das Gehirn dazu bringen, räumliche Probleme schneller zu lösen..

Daher wird angenommen, dass das Hören klassischer Musik im Vergleich zu anderen Stilen mehr Vorteile für die Entwicklung des Gehirns eines Kindes hat..

Untersuchungen haben gezeigt, dass sich indische und klassische Musik positiv auf Mütter und ihr ungeborenes Kind auswirkt..

Es wurde festgestellt, dass diese Musik die Reflexe, die Reaktion des Kindes sowie seine geistigen Fähigkeiten verbesserte. Weil es eine beruhigende Wirkung auf die Mutter hatte. Somit ist es offensichtlich, dass moderates Hören klassischer Musik während der Schwangerschaft definitiv nicht schaden kann.

9 Musiklautstärke während der Schwangerschaft

Alles über 80 Dezibel, wie z. B. ein klingelndes Telefon, ist wahrscheinlich zu laut. Wenn Sie während der Schwangerschaft längere Zeit Musik hören, ist es besser, die Lautstärke bei etwa 60 Dezibel zu halten.

Ein ungeborenes Kind kann durch laute Geräusche eingeschüchtert werden. In diesem Fall spüren Sie, wie sich das Baby im Mutterleib bewegt..

Ein gelegentliches kurzes lautes Geräusch schadet Ihrem Baby in keiner Weise. Ein ständiger Kontakt mit Musik, die lauter als 70 Dezibel ist, kann sich jedoch nachteilig auf Sie und Ihr Baby auswirken..

Dies kann dazu führen, dass Sie Bluthochdruck entwickeln, der die motorischen Fähigkeiten Ihres Kindes verlangsamen kann..

10 Die Wirkung des Hörens von Mozarts Musik während der Schwangerschaft.

Es gibt eine Theorie, dass sich das Hören von Mozarts Musik während der Schwangerschaft positiv auf die Intelligenz eines Kindes auswirkt. Mozarts Musik erhöht die Anzahl der Neuronen im Gehirn eines Babys.

Diese Theorie wurde erstmals in den 1990er Jahren von Francis Rauscher und mehreren anderen modernen Wissenschaftlern aufgestellt. Er behauptet, dass die Kinder, die im Mutterleib Barockmusik hören, schlauer werden, wenn sie erwachsen werden..

11 Tipps für die musikalische Erziehung Ihres Kindes

Es spielt keine Rolle, wie Musik zur Intelligenz Ihres Kindes beiträgt. In jedem Fall können Sie jederzeit eine musikalische Umgebung für Ihr ungeborenes Kind schaffen..

1. Wählen Sie beruhigende Musik.

Entspannende und beruhigende Musik während der Schwangerschaft ist gut für Sie und Ihr Baby. Stellen Sie die Lautstärke ein und vermeiden Sie laute Musik, die mehr schaden als nützen kann.

2. Singen oder summen Sie dem Baby im Bauch.

Singen Sie oft im Bauch Ihres Babys. Dafür muss man kein großartiger Sänger sein. Fühlen Sie einfach, wie sich Ihre Stimme entspannt und das Baby beruhigt.

3. Bitten Sie Ihre Familie, sich anzuschließen.

Bitten Sie Ihren Mann oder andere Familienmitglieder, regelmäßig mit dem Kind zu sprechen und zu singen. Dann ist ihre Stimme Ihrem Kind nach der Geburt vertraut.

4. Mischen Sie Musikstile.

Zeigen Sie Ihrem Kind verschiedene Musikstile, um seine Entwicklung zu verbessern - von Reggae über Salsa bis hin zu klassischer Musik.

Denken Sie daran, Schwangerschaft ist die Zeit, in der Sie eine exklusive Bindung zu Ihrem Baby haben. Und erst nach der Geburt kann die ganze Familie, Verwandte oder Freunde Ihr Kind erkennen.

Sie werden sehr erfreut sein, eine wirklich ruhige Musikzeit mit Ihrem Baby zu verbringen. Nutzen Sie diese beste Gelegenheit, während sie sich präsentiert. Moderation beim Zuhören ist der Schlüssel. Indem Sie den ganzen Tag über für kurze Zeit die Musik hören, die Sie lieben, können Sie Ihr Wohlbefinden und Ihre Gesundheit sicherstellen.

Hat Ihnen dieser Artikel darüber gefallen, welche Musik für die Schwangerschaft nützlich und am besten geeignet ist? Teilen Sie es mit Ihren Freunden und Bekannten, da diese möglicherweise auch Hilfe und diese Informationen benötigen.

Wie unser Frauenmagazin auf Facebook, Vkontakte und Instagram

Wir helfen Ihnen, schön, glücklich und gesund zu sein.

Musik für schwangere Frauen. Schwangerschaft pro Woche - was ist, wenn man zuhört??

Das ist interessant:

Ein Experiment mit Debussys Musik gilt als Klassiker: Eine schwangere Frau hörte ihr in ihrer Freizeit ständig zu. Und nach der Geburt beruhigte sich ihr Baby sofort, als es diese Musik hörte. Wenn Sie also wissen, dass manchmal schlaflose Nächte vor Ihnen liegen, können Sie dieses Experiment nutzen und während Ihrer Ruhezeiten eine angenehme und beliebte Melodie hören. Wenn das Baby geboren ist, können Sie versuchen, es mit genau dieser Melodie zu beruhigen..

Geschichte des Problems.

Der Einfluss von Musik auf den Körper eines ungeborenen Kindes ist seit der Antike bekannt. In China übten sie vor 2000 Jahren viele Stunden lang vorgeburtlichen Einfluss auf ein Kind. Die Chinesen glaubten, dass das Leben mit der Empfängnis beginnt, was bedeutet, dass es notwendig ist, ein Kind unmittelbar nach der Empfängnis zu erziehen..
In Japan wurden schwangere Frauen in besonderen Gemeinden in einer wunderschönen Gegend untergebracht, wo sie sich mit der ästhetischen und musikalischen Ausbildung der Mutter und des ungeborenen Kindes beschäftigten. In alten Zeiten im Osten gab es den Glauben, dass für die Hochzeit jedes Mädchen einen Teppich für sich selbst weben sollte, und während der Schwangerschaft sollte die werdende Mutter die Seele des Kindes aus den musikalischen Fäden ihrer Stimme weben. Bis vor kurzem war es in den nordischen Ländern üblich, dass schwangere Frauen lange Zeit auf den Stufen ihrer Häuser saßen und Volkslieder und religiöse Lieder sangen..

Forschung von Wissenschaftlern: Vor mehr als hundert Jahren machten morphologische Wissenschaftler darauf aufmerksam, dass im Gehirn eines Neugeborenen ein bestimmter Prozentsatz atrophierter Neuronen vorhanden ist. Gleichzeitig wurde die Hypothese aufgestellt, dass diese Neuronen aufgrund ihres mangelnden Bedarfs während der intrauterinen Entwicklung des Fötus atrophiert waren. Andererseits gab es wissenschaftliche Informationen, dass die Anzahl der Nervenzellen im Gehirn weitgehend den Grad der intellektuellen Entwicklung und die geistige Reife eines Kindes bestimmt..

In dieser Hinsicht entstanden in Europa und in den Vereinigten Staaten Ideen über die Zweckmäßigkeit des Bildungsprozesses in der pränatalen Lebensphase eines Menschen, um die größte Anzahl von Gehirnneuronen zu erhalten und zu entwickeln. So entstand ein neuer Zweig der Psychologie, Pädagogik und Medizin - die pränatale Erziehung..

Und 1982 stellten japanische Wissenschaftler mithilfe eines Hydrophons fest, dass ein Kind in der Gebärmutter alles hört, was sowohl in der Mutter als auch um sie herum geschieht. In diesem Fall werden alle Sounds stummgeschaltet und verlieren bis zu 30% ihrer Lautstärke. Es ist bekannt, dass der Fötus nach vierzehn Wochen auf unterschiedliche Weise auf unterschiedliche Soundeffekte reagiert: Er kann auf die Lautstärke und den Rhythmus der Melodie reagieren, ob er es mag oder nicht. Mit einem speziellen Ultraschallscanner untersuchten die Wissenschaftler mehrere Dutzend schwangere Frauen. Während des Experiments ertönte alle 15 Sekunden ein kleines Fragment eines Musikstücks, und das Gerät verzeichnete eine Zunahme der Gehirnaktivität von ungeborenen Babys. Es stellte sich heraus, dass sie nicht nur Musik hören, sondern auch ihre Gefühle zeigen: Ruhige lyrische Melodien machen sie "traurig" und groovige - "freut euch".

Es ist erwiesen, dass Klang der stärkste Integrationsfaktor ist, der den gesamten Körper eines Kindes beeinflusst und ihn harmonisiert. Durch das neuroendokrine System wirkt sich Musik auf fast alle Systeme und Organe des Kindes aus: Atemfrequenz, Muskeltonus, Magen- und Darmmotilitätsänderung. Dies ist in der Tat eine bestimmte Richtung der menschlichen Entwicklung, in die in der pränatalen Phase sehr wichtige Elemente eingefügt werden. Es ist auch erwiesen, dass Babys lernen, aktiver reagieren und die Musik bevorzugen, die sie vor der Geburt im Mutterleib "gehört" haben. Folglich ist eine Schwangerschaft nicht nur die Bildung eines Babys, sondern auch eine erstaunliche Chance, die Intelligenz, Kreativität und musikalischen Fähigkeiten Ihres Babys zu beeinflussen und seine kognitive und emotionale Entwicklung zu stimulieren..

Übrigens über Intelligenz. Studien amerikanischer Wissenschaftler haben gezeigt, dass bereits zehn Minuten nach dem Anhören von Mozarts Klaviermusik der sogenannte IQ um durchschnittlich 8-9 Einheiten anstieg. Gleichzeitig gab es in der Gruppe der Testteilnehmer Menschen, die Mozarts Musik lieben, und solche, denen dies völlig gleichgültig ist..

Und die russischen Wissenschaftler I. M. Sechenov, S. P. Botkin und I. L. Pavlov stellten das folgende Muster fest: Es stellt sich heraus, dass es mit Hilfe von Musik möglich ist, die disynchronen Rhythmen zu regulieren, die während Stress im Gehirn auftreten.

Schwangerschaftskalender. Welche Art von Musik soll ich hören? In letzter Zeit empfehlen immer mehr Ärzte und Psychologen schwangeren Frauen, nicht nur zu singen, sondern auch häufiger klassische Musik zu hören. Den günstigsten Einfluss auf die Entwicklung des Fötus hat die melodisch strukturierte Musik. Beethoven, Brahms - erregen Sie den Fötus. Musik in der Nähe von Alpha-Rhythmen wie Musik von Mozart, Vivaldi, beruhigt den Fötus. Darüber hinaus kann das Hören der "richtigen" Musik viele nachteilige Faktoren minimieren. Darüber hinaus erfüllt unterschiedliche Musik, wie sich herausstellte, unterschiedliche Heilungsfunktionen. Wenn Sie Melodien hören, sollten Sie sich natürlich zunächst von Ihren eigenen musikalischen Vorlieben leiten lassen. Magst du Geige, Orgel, Klavier oder symphonische Musik? Oder vielleicht bevorzugen Sie Kirchenmusik (nicht umsonst heißt sie spirituell)?

In verschiedenen Schwangerschaftsperioden ist es wünschenswert, unterschiedliche Musik zu hören. Wenn sich der Fötus bereits entwickelt hat, kann zu schnelle und laute Musik eine starke Reaktion hervorrufen. Das Kind beginnt sich zu bewegen und in den Bauch zu drücken. Bei drohender Fehlgeburt ist dies nicht sinnvoll. Und schnelle Musik sieht nachts nicht gut aus.
Und in den frühen Stadien der Schwangerschaft ist es auch besser, schöne und ruhige Musik zu hören - daraus wird sowohl die Mutter als auch der Fötus gut.

Entscheide dich selbst. Experiment. Sie sagen richtig: Was die werdende Mutter mag, wird ihrem Kind auf jeden Fall gefallen und umgekehrt.

Die häufigsten Werke, die in der Musiktherapie aktiv eingesetzt werden:

Stress abbauen und Angstgefühle reduzieren:

Chopin "Mazurka", "Präludien"
Strauss "Walzer"
Rubinstein "Melodien"

Um die Reizbarkeit zu verringern:

Bach "Kantate 2" und "Italienisches Konzert"
Beethovens "Mondscheinsonate", "Sinfonie a-Moll"

Für allgemeinen Komfort, Zufriedenheit:

Beethoven-Sinfonie 6, Teil 2
Brahms "Wiegenlied"
Schubert "Ave Maria"
Chopin "Nocturne in g-Moll"
Debussy "Das Licht des Mondes"

Um Symptome von Bluthochdruck zu lindern:

Bach "Konzert in d-Moll" für Violine, "Kantate 21"
Bartok "Klaviersonate", Quartett 5 "
Bruckner "Messe a-moll"
Chopin "Nocturne in d-Moll"

Stressbedingte Kopfschmerzen reduzieren:

Mozart "Don Juan"
Blatt "Ungarische Rhapsodie"
Beethoven "Fidelio"
Khachaturian "Suite Masquerade"

Um die allgemeine Vitalität zu steigern, verbessern Sie Wohlbefinden, Aktivität, Stimmung:

Tschaikowsky "Sechste Symphonie", Teil 3
Beethovens "Edmond Ouvertüre"
Chopin "Präludium 1, Opus 28"
Blatt "Ungarische Rhapsodie" 2

Bei Schlaflosigkeit:

Sibelius "Sad Waltz"
Glitch "Melody"
Schumann "Träume"
Stücke von Tschaikowsky

Wie Musik während der Schwangerschaft das ungeborene Kind beeinflusst?

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass das Baby im Mutterleib Geräusche hören und die Stimmung der Mutter fühlen kann. Haptonomie ist die Kommunikation der Eltern mit einem Baby vor der Geburt durch Berührung, Klang und Musik. Letzteres wird in diesem Artikel behandelt. Welche Melodien tragen zur harmonischen Entwicklung des Babys bei? Welches Musikgenre wirkt sich positiv auf die Moral der werdenden Mutter aus? Lass es uns herausfinden!

Welche Musik ist während der Schwangerschaft besser zu hören??

Es ist weit verbreitet, dass es sich lohnt, während der Schwangerschaft ausschließlich klassische Werke anzuhören, was grundsätzlich falsch ist. Verweigern Sie sich nicht, Ihre Lieblingsmusik zu hören, wenn sie in Ihnen äußerst positive und helle Emotionen hervorruft. Wenn Sie wirklich wollen - tanzen und mitsingen. All dies provoziert die Produktion von Dopamin (dem Hormon des Glücks), was sich positiv auf die geistige Entwicklung des ungeborenen Kindes auswirkt..

Woher kommt dann die Aussage, dass Kinder die Werke großer Komponisten lieben? Es geht überhaupt nicht um musikalische Vorlieben, sondern um die Tonalität, den Rhythmus und die Frequenz der Schwingungen, die den meisten klassischen Werken innewohnen. Sie ähneln einem gemessenen und ruhigen Herzschlag. Ein Signal erhalten, dass die Mutter ruhig und glücklich ist - das Kind selbst entspannt sich und beruhigt sich.

Die folgenden Kompositionen stehen auf der Liste der Kompositionen, die zum Hören während der Schwangerschaft empfohlen werden:

  • Antonio Vivaldi - Die Jahreszeiten;
  • Johannes Brahms - Wiegenlied;
  • Pjotr ​​Iljitsch Tschaikowsky - "Schwanensee", "Dornröschen";
  • Ludwig van Beethoven - Mondscheinsonate;
  • Wolfgang Amadeus Mozart - "Sinfonie Nr. 40".

Eine interessante Tatsache ist, dass ein Neugeborenes körperliche Aktivität zeigt oder im Gegenteil gefriert und sich beruhigt, nachdem es eine Melodie gehört hat, die die Mutter während der Schwangerschaft regelmäßig gehört hat.

Referenz! Im Mutterleib kann sich das Baby an den Klingelton erinnern, der auf dem Telefon der Mutter war, oder an die Melodie des Bildschirmschoners ihrer Lieblingsfernsehserie.

Und was ist mit Liebhabern schwerer oder kleiner Musik? Die Antwort hängt davon ab, welche Art von Emotionen Sie erleben. Wenn Sie beim Hören schwerer Gitarrenriffs feststellen, dass Ihr Herz schneller schlägt und Ihr Körper voller Adrenalin und unkontrollierter Aggression ist, sollten Sie Ihre Wiedergabeliste in Richtung ruhigerer und fröhlicherer Kompositionen überarbeiten. Gleiches gilt für traurige Moll-Tracks - sie sollten keine Melancholie verursachen und in Depressionen eintauchen. Neben dem emotionalen Zustand der Mutter wird das Kind Schallschwingungen spüren. Die erhöhte Frequenz der Melodie wird ihm ein Gefühl von Aggression und Geistesabwesenheit vermitteln. Zu untertrieben - wird ihn ängstlich machen.

Der Einfluss der Musiktherapie auf die werdende Mutter

Bei der Auswahl der Musik zum Anhören sollte sich die werdende Mutter nicht nur um das Baby, sondern auch um sich selbst sorgen. Wählen Sie daher nur die Kompositionen, bei denen Sie Freude, Frieden und Komfort spüren..

Beachten Sie! Wissenschaftler der Planck-Gesellschaft für wissenschaftliche Forschung (Deutschland) haben in zahlreichen Tests nachgewiesen, dass das Hören ruhiger Musik ohne Dissonanz den Blutdruck normalisiert und den Stress der werdenden Mutter senkt..

Sie können sich sicher weigern, den vorgeschriebenen Klassikern zuzuhören, wenn die Melodien Ihnen ein Unbehagen bereiten, weil Sie sich zwingen, das zu tun, was für das ungeborene Kind nützlich ist, aber Sie nicht mögen. Zwingen Sie sich nicht, ohne Grund nervös zu sein, und denken Sie daran, dass das Baby sofort Ihre Stimmung fängt..

Klassische Musik für schwangere Frauen

Während der Schwangerschaft können sich nicht nur Geschmack und Geruch ändern. Viele Mütter bemerken, dass sie die Musik, die für sie vor der Schwangerschaft attraktiv war, einfach nicht hören können, insbesondere bei schweren Gitarrenriffs. Vielleicht ist dies der natürliche Abwehrmechanismus des Körpers.

Wissenschaftler haben den positiven Einfluss klassischer Musik auf die Schwangerschaft festgestellt: Klassische Musik ist gut für die Gesundheit und Stimmung von Mutter und Kind.

Separat identifizierten die Forscher die Musik von V.A. Mozart, der ihrer Meinung nach einen unerklärlichen positiven Effekt auf die Entwicklung des Kindes sowohl im Bauch der Mutter (während der Schwangerschaft) als auch nach der Geburt hat. Die Musik dieses brillanten Komponisten kann laut Wissenschaftlern nicht nur den korrekten Verlauf der Schwangerschaft unterstützen, sondern auch die Schmerzen während der Geburt lindern..

Diese erstaunliche Eigenschaft wird als "Mozart-Effekt" bezeichnet. Es sollte beachtet werden, dass dieser Effekt nach Meinung der Menschen, die ihn entdeckt haben, nicht anhält. Daher wird empfohlen, regelmäßig klassische Musikkompositionen zu hören..

Andere Wissenschaftler widerlegen jedoch die Wirkung des Hörens klassischer Musik von Mozart. Leider können wir diese Informationen nicht überprüfen, aber eines ist sicher: Klassische Musik harmoniert perfekt mit der Stimmung einer schwangeren Frau. Mama ist ruhig - glücklich und das Baby ist in ihrem Bauch. Niemand zweifelt daran, dass dies nützlich ist, Sie müssen dafür kein Forscher sein.

Wir haben die angenehmste klassische Musik für schwangere Frauen ausgewählt und die Kompositionen von V.A. Mozart. Nach der Geburt des Babys wird es nützlich sein, es nicht nur als Erinnerung an die mysteriöse Phase des Lebens der Mutter - die Schwangerschaft - anzuhören: Es wird zur harmonischen Entwicklung der geistigen Fähigkeiten eines bereits geborenen Babys beitragen, indem es mit dem Schönen vertraut gemacht wird.

Musik für schwangere Frauen und für Babys im Bauch

Musik während der Schwangerschaft beruhigt, entspannt, verbessert die Stimmung und hilft, Ihre positiven und negativen Gefühle auszudrücken. Das zukünftige Kind nimmt durch Musik Kontakt mit der Außenwelt auf. Bis zum sechsten Monat der Schwangerschaft spürt das Baby Geräusche durch Vibrationen, die durch das Fruchtwasser gelangen, und beginnt dann zu hören. Es wird angenommen, dass klassische Musik einen positiven Einfluss auf die Entwicklung des Intellekts des ungeborenen Kindes hat. Musik von A. Vivaldi, W. A. ​​Mozart und P. Tschaikowsky wird empfohlen, um schwangeren Frauen zuzuhören. Die werdende Mutter sollte jedoch auch Musik mögen, weil das Kind die Welt durch seine Gefühle und Emotionen wahrnimmt..

Wenn Sie keine reinen Klassiker mögen, gibt es viele Musikstücke in modernen Arrangements..

Musik für schwangere Frauen

Wahrscheinlich möchte jede schwangere Frau, dass sich ihr zukünftiges Kind zum Zeitpunkt der Entwicklung im Bauch wohlfühlt und viele positive und angenehme Gefühle empfängt. Viele Wissenschaftler glauben, dass Musik auch im Mutterleib eine sich entwickelnde und heilende Wirkung auf das Kind hat..

Ab der 14. Schwangerschaftswoche kann der Fötus bereits auf die Lautstärke und den Rhythmus der Melodie reagieren. Es wird angenommen, dass er in dieser Zeit Musik mag oder nicht. Daher stellt jede werdende Mutter die Frage, welche Art von Musik sie hören soll. Welche Art von Musik wird sich positiv auf die Entwicklung des Kindes auswirken?

Speziell für Sie haben wir eine kleine Sammlung von Melodien ausgewählt, die unserer Meinung nach für Sie sehr nützlich sein werden. Wir werden die Sammlung von Melodien ständig auffüllen, um jeder schwangeren Frau die Möglichkeit zu geben, selbst die Sammlung auszuwählen, die ihr am besten gefällt.

Musik für werdende Mütter - Entspannung

Klassische Musik für schwangere Frauen

Musik für schwangere Frauen - Geräusche der Natur

Musik für Baby

Sehr schöne Musik für schwangere Frauen

Mystery of Life - Beruhigende Musik für Schwangere

Instrumentalmusik für schwangere Frauen mit Meeresgeräuschen

Welche Musik während der Schwangerschaft zu hören

Seit der Antike ist bekannt, dass Musik eine heilende Wirkung auf den Körper eines ungeborenen Kindes hat..
Im Mutterleib hört das Baby. Und diese ersten Geräusche haben einen starken Einfluss auf seine emotionale Welt..
In letzter Zeit wurde der Musik in der Geburtshilfe viel Aufmerksamkeit geschenkt. Es ist bekannt, dass ab etwa der 14. Schwangerschaftswoche nicht nur die Frau selbst, sondern auch ihr ungeborenes Kind, das zu diesem Zeitpunkt praktisch ein Hörgerät gebildet hat, Musik genießen kann. Der Fötus reagiert auf den Rhythmus der Melodie und auf die Lautstärke, der Fötus kann bereits feststellen, ob er die Melodie mag oder nicht.
Wissenschaftler haben bewiesen, dass man seine musikalischen Talente entwickeln kann, wenn man einem Kind von diesem Zeitpunkt an Musik hört. Musik wirkt sich sehr positiv auf die Entwicklung der Intelligenz des Babys aus, da sie beide Gehirnhälften betrifft.
Natürlich müssen Sie wissen und verstehen, was Sie hören können und welche Musikgenres am besten vermieden werden, zum Beispiel: In keinem Fall wird während der Schwangerschaft empfohlen, Rockmusik zu hören, die DNA-Moleküle zerstört, und es ist auch ratsam, das Hören von Popmusik zu beschränken, in der Disharmonische Hintergrundgeräusche sind häufig und beeinflussen die Entwicklung des Gehirns des Kindes.
Alle Mütter verstehen, dass die zukünftige Gesundheit und Intelligenz ihres Kindes von den ersten 9 Lebensmonaten ihres Kindes abhängt. Jede Mutter bemüht sich, ihrem ungeborenen Baby alles zu geben, was in ihrer Macht steht. Was sollte eine schwangere Frau hören? Welche Art von Musik wirkt sich am günstigsten auf die Entwicklung des Babys im Mutterleib aus? Wissenschaftler aus vielen Ländern, die sich intensiv mit der Frage befassen, wie Mütter bei der Bewältigung ihrer schwierigen Aufgabe unterstützt werden können, sind zu dem Schluss gekommen, dass Musik für schwangere Frauen klassisch ist und einige Instrumentalkompositionen zur Verbesserung des psychischen Zustands des Kindes und zur besseren Bildung seiner intellektuellen Fähigkeiten beitragen. Psychologen und Ärzte empfehlen schwangeren Frauen dringend, so oft wie möglich klassische Musik zu hören. Es ist bekannt, dass die klassische Musik von Mozart und Vivaldi das Kind beruhigt. Und jede von Beethovens 9 Symphonien entspricht dem Monat der Schwangerschaft.
Babys, die eine vorgeburtliche musikalische "Ausbildung" absolviert haben, sind in der Regel dadurch gekennzeichnet, dass sie die Standardraten ihrer körperlichen und sprachlichen Entwicklung sowie das Vorhandensein erhöhter Anpassungsfähigkeiten übertreffen. Alle von ihnen in Standardtests weisen Indikatoren für die geistige und körperliche Entwicklung auf, die im Durchschnitt viermal höher sind als Ihre "normalen" Altersgenossen und schwangeren Frauen heilen infolge solcher Musiktherapiesitzungen selbst an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, verschiedenen Nervenstörungen usw..
Es ist erwiesen, dass Klang der stärkste Integrationsfaktor ist, der den gesamten Körper eines Kindes beeinflusst und ihn harmonisiert. Durch das neuroendokrine System beeinflusst Musik für schwangere Frauen fast alle Systeme und Organe des Kindes: Atemfrequenz, Muskeltonus, Magen- und Darmmotilität werden optimiert. Dies ist in der Tat eine bestimmte Richtung für die Entwicklung des Kindes, in der in der pränatalen Phase sehr wichtige Elemente enthalten sind. Die Schwangerschaft ist eine einzigartige Zeit im Leben jeder Frau. Während dieser Zeit hat die werdende Mutter eine Zunahme der Anzahl von Depressionen, Ängsten und täglichem Stress. Speziell ausgewählte schöne entspannende Musik kann diese negativen Momente reduzieren und glätten. Daher ist Musiktherapie eine zuverlässige, nützliche, billige und harmlose Möglichkeit, die psychische Gesundheit nicht nur während der Schwangerschaft, sondern auch nach der Geburt zu verbessern.!

Wie Musik während der Schwangerschaft das ungeborene Kind beeinflusst

Heute wurde eine große Anzahl von Schulen für schwangere Frauen, Schulen mit traditionellen und innovativen Methoden gegründet, die zukünftige Eltern bereits vor der Geburt eines Babys auf sein Aussehen und die Erziehung eines Kindes vorbereiten. Ein solcher Trend in der modernen Wissenschaft und Psychologie wird als vorgeburtliche Pädagogik bezeichnet. Dies sind neu entwickelte Methoden zur Entwicklung und Vermittlung von Fähigkeiten des Babys bereits vor seiner Geburt, da das Kind bereits in den frühen Stadien seiner Entwicklung unterschiedliche Reaktionen auf unterschiedliche Reize zeigt.

Über Hören und Musik
Unsere werdenden Mütter hören während der Schwangerschaft lieber Musik, jetzt ist sie überall bei uns, zu Hause, im Transport, sie umgibt uns überall, sodass das Baby auch im Mutterleib direkt zuhört. Einige versuchen, Kopfhörer auf den Bauch zu legen, aber kann ein Baby Musik hören, und wenn ja, welche Art von Musik sollte für einen jungen Musikliebhaber gewählt werden? Wird der Klang der Musik dem Embryo schaden und kann vorgeburtliche Elternschaft praktiziert werden? Die Frage ist ziemlich kompliziert, und wir kennen die genauen Antworten nicht. Nur Sie und Ihr Ehepartner können dies entscheiden, obwohl wir das Baby im Mutterleib großziehen, mit ihm sprechen, manchmal singen wir ihm zu, streicheln ihn, dies ist die Grundlage der Erziehung.
Seit vielen Jahren hat sich herausgestellt, ob ein Kind noch im Körper der Mutter hören kann, es gab viele Kontroversen, da es keine Bestätigung dieser Daten gab. Die moderne Wissenschaft ist jedoch weit fortgeschritten, und Embryologen und erfahrene Geburtshelfer gehen davon aus, dass der Fötus hören kann, da sich in der siebten Woche seiner Entwicklung ein Hörorgan zu bilden beginnt und es nach neun Wochen möglich ist, im Ultraschall sichtbare Ohren zu unterscheiden. Die Knochen im Ohr, die für die Schallleitung verantwortlich sind, können sich ab diesem Alter in achtzehn bis zwanzig Wochen bilden. Ab diesem Alter hört der Fötus alles, sowohl innerhalb als auch außerhalb des Bauches, obwohl die Wände der Gebärmutter und des Fruchtwassers den Schall dämpfen. Mit 24 Wochen beginnt das Baby im Bauch, die Frequenzen der Geräusche und das Timbre der Stimme zu unterscheiden, einige Geräusche, und diese scharfen, lauten und leisen können ihn erschrecken, er beginnt im Bauch zu den melodischen, leichten, energetischen Rhythmen zu tanzen.

Wie man es sich vorstellt?
Können Sie sich vorstellen, wie ein Fötus Musik hören kann? Dies ist ungefähr das Gleiche wie Musik von Nachbarn oder von einem geschlossenen vorbeifahrenden Auto, das hinter der Wand zu hören ist. Um das Gefühl genauer zu machen, die Musik einzuschalten und im Bad unter Wasser zu tauchen, hört das Baby ungefähr dasselbe. Zu den Geräuschen des Außenraums müssen Sie die Geräusche des Herzschlags der Mutter, die Peristaltik ihres Darms, die Geräusche des Atmens und der motorischen Vibrationen hinzufügen.
Wissenschaftler glauben, dass Kinder im Magen Schallschwingungen von 100 bis 4000 Hertz hören, die nach zwanzig Wochen auf diese Frequenzen reagieren. Je mehr Wochen das Baby wird, desto breiter wird der Frequenzbereich von ihm wahrgenommen, aber das Kind nimmt keine niedrigen und sehr hohen Frequenzen wahr. Eine schwangere Frau sollte jedoch ihre Sucht überdenken, da solche Frequenzen nach den untersuchten Daten Hartgestein und Schwermetall aufweisen, was zu einem Ungleichgewicht unreifer Neuronen im fetalen Gehirn führen und zu deren Tod führen kann.

Der Musikgeschmack der Krume, ihre Entwicklung.
Wenn eine Mutter den Player einschaltet und Musik hört oder Kopfhörer auf den Bauch legt, hört der Fötus die Musik durch die Mutter, aber er hört sie auf seine eigene Weise und reagiert auf seine eigene Weise darauf. Und Ihr Geschmack und der Geschmack des Babys werden nicht immer übereinstimmen. Nicht alle Kinder hören gerne klassische Musik, viele drängen und beruhigen sich aktiv, wenn sie die Aufnahme von klassisch auf etwas anderes umstellen.
Wissenschaftler sind zu interessanten Schlussfolgerungen gekommen, indem sie schwangere Frauen und Babys in Amerika und England untersucht haben, die unterschiedliche Richtungen und Musikstile hörten. Wenn eine rhythmische Komposition gespielt wurde, erhöhten sich die Herzfrequenz und die Bewegung des Fötus, und wenn sie Schlaflieder hörten, beruhigten sie sich und der Herzschlag wurde seltener. In Alaska haben Wissenschaftler herausgefunden, dass der Fötus über einen Zeitraum von mehr als 30 Wochen sogar tanzen kann, seine Finger und seinen Körper rhythmisch bewegt und sich zu den energetischen Klängen der Musik drehen kann.
Wenn Sie möchten, dass das Kleinkind in seinem Bauch aufwacht, dann schalten Sie eine fröhliche Tanzmelodie für ihn ein. Wenn Sie ins Bett gehen müssen, können Sie die Klassiker, das Schlaflied oder die Geräusche der Natur einschalten.


Er erinnert sich an Ihren Geschmack.
Eltern können bemerken, dass das Baby wiederbelebt oder sich beruhigt, indem es die Melodien hört, die seine Eltern hören und lieben. Wie kann er den Geschmack seiner Eltern kennen? Es ist leicht, Schlussfolgerungen zu ziehen, wir hören oft unsere Lieblingsmelodien, einschließlich schwangerer Frauen, und das Baby erinnert sich an Rhythmen, die in der Gebärmutter noch bekannt sind, und hört und erkennt sie nach der Geburt, es belebt oder beruhigt sich je nach den für diese Melodien entwickelten Gewohnheiten. Daher können wir sagen, dass das Kind die gleiche Musik mag, die Sie hören, es macht ihm keine Angst, er ist daran gewöhnt.

Was wird richtig sein, um zuzuhören?
Es gibt keinen Standard für schwangere Frauen, Musik zu hören, und klassische Musik nicht. Das Baby kann hauptsächlich auf den emotionalen Zustand der Mutter reagieren, aber wenn es die Klassiker nach Bedarf hört und sie für das Baby nützlich hält, wird das Baby ihre Bemühungen nicht schätzen. Er wird sie intuitiv nicht mögen..
Es ist notwendig, auf das zu hören, was man normalerweise hört und liebt, aber es wird empfohlen, das laute Hören von Musik aufzugeben, besonders nachts, da dies das Nervensystem überfordert. Schwangere wählen entspannende und ruhige Musik, rhythmisch und laut nervig. Dies ist die Reaktion unseres Nervensystems und insbesondere des hormonellen Hintergrunds, den unser Körper versucht, uns zu schützen.


Beste Babymusik.
Es gibt solche Musik, aber wie ist es besser und schöner für ein Kind, was ist ihre Süße? Dies sind die Lieblingsstimmen von Eltern, Mama und Papa, ihren Schlafliedern, Melodien. Das Kind hält Sie für den besten Sänger der Welt, Sie haben vielleicht weder Gehör noch Stimme, aber Ihre Lieder sind die besten für ihn. Das Kind liebt deine Stimme, er lebt mit ihm in seinem Herzen, wenn du dem Kind Lieder singst, schickst du ihm deine Liebe und Zärtlichkeit, öffnest deine Seele, das Kind wird sich an all das erinnern.

Musik aus der Kindheit geht mit Babys einher, noch vor dem Moment der Geburt liegt es in Ihrer Macht, Ihr Kind zu einem Musikkenner und sogar zu einem Musiker zu machen. All dies ist nicht schwierig. Man muss nur gute Musik lieben.!

Es Ist Wichtig, Über Die Planung Wissen

Fragen und Antworten zum ersten Screening

Geburt

Wird das Geschlecht des Kindes beim ersten Screening bestimmt??Theoretisch ist dies möglich: Die Frist erlaubt es bereits. Das ungeborene Kind ist jedoch nicht immer so positioniert, dass der Arzt das Geschlecht sicher benennt.

Unregelmäßige Perioden bei einer stillenden Mutter: normal oder nicht?

Geburt

Die Wiederherstellung des Menstruationszyklus nach der Geburt erfolgt schrittweise. Daher sind unregelmäßige Stillzeiten eine Variante der Norm.

Ödem während der Schwangerschaft: 7 wichtige Empfehlungen des Arztes

Geburt

Ödeme während der Schwangerschaft treten bei den meisten Frauen auf. Laut Statistik sind nur 20% der schwangeren Frauen nicht mit ihnen konfrontiert.

Können Sie während des Stillens Kozaki essen??

Neugeborenes

Ernährungseinschränkungen während des Stillens verursachen Unannehmlichkeiten für eine stillende Mutter. Die tägliche Ernährung einer Frau ist begrenzt, einige der Produkte sind verboten.