Haupt / Analysen

Wie man Rückenschmerzen nach dem Schlafen während der Schwangerschaft loswird?

Analysen sind normal. Es gibt kein Übergewicht. Ich schlafe auf einer harten Matratze. Kein Ödem. Nieren stören nicht.
Und in den letzten zwei Tagen tut der untere Rücken nach dem Schlafen weh. Davor war sie nur in einer ruhigen Stunde krank. Aber ich argumentierte, dass ich lange Zeit in einer Position lag (ich wartete, bis mein Sohn einschlief). Was können Sie dagegen tun? Kann ich eine Übung machen? Vielleicht ist es Zeit, den Verband zu tragen (wegen Gewichtszunahme)?

Und wie böse Wunden an Wochenenden auftreten, wenn es keine Möglichkeit gibt, zum Arzt zu gelangen.

Warum tut mein Rücken während der Schwangerschaft weh??

Wenn Ihr Rücken während der Schwangerschaft schmerzt, springen Sie nicht zu Schlussfolgerungen, seien Sie nicht nervös. Eine solche Funktionsstörung weist nicht immer auf schwerwiegende Abweichungen hin. Entspannung lohnt sich auch nicht, da die Gefahr besteht, ein Kind zu verlieren.

  • Warum tut es weh?
  • Die Art und Lokalisation des Schmerzes
  • Schmerzen nach dem Schlafen
  • Wie man Schmerzen lindert?
  • Übungen
  • Kann ich während der Schwangerschaft wegen Rückenschmerzen schwimmen??
  • Verhütung

Warum tut es weh?

Warum haben schwangere Frauen Rückenschmerzen? Es gibt viele Gründe. Einige Erkrankungen können für Mutter und Fötus lebensbedrohlich sein. Um irreversible Folgen zu vermeiden, müssen Sie sofort einen Arzt konsultieren..

Schmerzen können verursacht werden durch:

  • Frühgeburt oder vorzeitiger Schwangerschaftsabbruch (Selbstabbruch oder Fehlgeburt). Es wird nicht nur Schmerzen in der Lendengegend geben, sondern auch Blut aus den Genitalien und Beschwerden im Unterbauch.
  • Erkrankungen des Harnsystems (Pyelonephritis, Nierensteine, Blasenentzündung). Während des Wasserlassens kann es zu Schmerzen, erhöhter Körpertemperatur und häufigem Drang kommen, die Toilette zu benutzen. Schmerz rechts oder links lokalisiert.
  • Probleme mit der Bauchspeicheldrüse. Signalisieren Sie, dass dies Rücken-, Magen- und Sodbrennen sind.
  • Anbringung des Eies an der Uterusmembran. Dies tritt zu Beginn der Schwangerschaft auf und kann sich in Form von Ziehschmerzen im Unterbauch und Beschwerden im unteren Rückenbereich äußern.
  • Einen Monat nach der Befruchtung bildet sich die Plazentaschranke. Es gibt auch unnatürliche Empfindungen im Rücken und Bauch..
  • Eineinhalb bis zwei Monate nach der Empfängnis nimmt die Gefäßwand zu. Das Blut in den Beckenorganen befindet sich und dies führt zu ziehenden Schmerzen im Rücken und Bauch.
  • Im Abstand von 2-3 Monaten nach der Befruchtung wird das Hormon Relaxin synthetisiert. Es wirkt auf Gewebe und Gelenke und führt zu Schmerzen im unteren Rückenbereich.
  • Gefrorene Schwangerschaft. Zu den Symptomen können auch hohes Fieber und starke Bauchschmerzen gehören..
  • Eileiterschwangerschaft. Wenn die Anhaftung der Eizelle außerhalb der Gebärmutter erfolgte, gibt es auch starke Schmerzen.
  • Das Vorhandensein von zystischer Drift. Dem Schmerz werden Symptome einer Toxikose hinzugefügt.
  • Myomwachstum, das vor der Schwangerschaft stattfand.
  • Rückenschmerzen in der Spätschwangerschaft sind physiologischer Natur. Sie entstehen durch das Wachstum der Gebärmutter und deren Druck auf das Nervengewebe und die Organe. Mit zunehmender Dauer nimmt der Schmerz zu.
  • Schmerzen im Zusammenhang mit Deformitäten der Wirbelsäule.
  • Wirbelsäulenverletzung.
  • Das Vorhandensein einer Zwischenwirbelhernie.
  • Verlagerung der Wirbel.
  • Osteochondrose, Arthrose. Schmerzen im Bein und im Rücken treten auf oder strahlen in die oberen Gliedmaßen aus.
  • Vorhandensein einer Dysplasie der Hüftgelenke.
  • Hormonelle Probleme.
  • Calciummangel.
  • Übermäßiges Körpergewicht.
  • Myositis.
  • High Heels.
  • Falsche Position während der Nachtruhe. Zu weiche oder harte Matratze.
  • Lange Zeit in einer unbequemen Position sein.
  • Lange Spaziergänge oder aufrecht stehend.
  • Die Folge eines Ödems.
  • Ergebnis von Trainingskämpfen.

Alle oben genannten Punkte können Schmerzen in der Lendengegend verursachen.

Weitere Informationen zu den Ursachen von Rückenschmerzen im Trimester finden Sie in den Artikeln:

Die Art und Lokalisation des Schmerzes

Von Natur aus ist der Schmerz:

  • Ziehen;
  • krampfhaft;
  • Scharf;
  • pulsierend;
  • eintönig;
  • periodisch;
  • Konstante;
  • Schneiden;
  • Stechen usw..

Die Lokalisierungsstellen sind unterschiedlich: rechte oder linke Seite, zentrale Lendenwirbelsäule, Sakral- oder Steißbein. Manchmal leidet auch die Brustregion..

Schmerzen nach dem Schlafen

Nach dem Schlaf ist das Schmerzsyndrom mit einer längeren Entspannung der Muskeln verbunden. Frauen sollten nicht auf dem Rücken liegen. Dies ist eine ernsthafte Belastung der Wirbelsäule sowie ein Unterdruck auf den Fötus. Auch Unbehagen nach der Nacht kann auf einen schlechten Schlafplatz hinweisen. Ersetzen Sie das Sofa oder die Matratze, um Probleme zu vermeiden. Kaufen Sie ein orthopädisches Produkt, das allen Kurven des Körpers folgt und es in einer physiologisch korrekten Position hält.

Wie man Schmerzen lindert?

Was tun, wenn der Rücken einer schwangeren Frau schmerzt? Kann helfen:

  • Sahne;
  • Salbe für schwangere Frauen;
  • Übungen;
  • orthopädische Matratze;
  • Ablehnung von High Heels;
  • einen Verband tragen;
  • Besuch des Pools usw..

Das beste Mittel gegen Rückenschmerzen ist ein ganzheitlicher Ansatz. Um den Zustand zu normalisieren, sollten Sie:

  • sich weigern, Gewichte zu heben;
  • mache spezielle Übungen;
  • sich ausgewogen ernähren;
  • Selbstmassage durchführen oder professionelle Hilfe suchen;
  • Gewicht überwachen.

Wenn Sie unerträgliche Schmerzen stoppen müssen, können Sie Folgendes kaufen:

  1. Traumeel Gel. Das Medikament ist angemessen. Wenn das Schmerzsyndrom durch ein Trauma verursacht wurde oder mit Erkrankungen der Wirbelsäule verbunden ist.
  2. Malavit Gel. Hat entzündungshemmende und analgetische Eigenschaften.
  3. Menovazin. Gilt auch für Schmerzmittel.

Es ist verboten, Medikamente wie Finalgon oder Fastum-Gel zu verwenden. Fragen Sie zuerst Ihren Arzt, bevor Sie ein Produkt verwenden.

Übungen

Wenn Ihr Rücken während der Schwangerschaft zu schmerzen beginnt, beeilen Sie sich nicht, Medikamente einzunehmen. Wie kann man Schmerzen ohne Medikamente lindern? Mit Hilfe von Physiotherapieübungen. Es stärkt die Muskeln und lindert Schmerzen.

Denken Sie daran, dass das Training kontraindiziert ist, wenn die Gebärmutter straff ist und das Risiko einer Frühgeburt besteht. Sie sollten sich nicht überanstrengen und trainieren, wenn Sie Schmerzen haben.

Sie können folgende Übungen machen:

  1. Dehnen. Legen Sie sich auf eine flache, harte Oberfläche. Legen Sie ein Kissen unter Ihre Lendenwirbelsäule. Lassen Sie das linke untere Glied liegen und ziehen Sie das rechte nach oben. Helfen Sie mit Ihren Händen, halten Sie den Oberschenkel. Versuchen Sie, Ihr Bein 20 bis 30 Sekunden lang zu halten. Dann mit dem anderen Glied wiederholen..
  2. "Katze". Beugen Sie auf allen Vieren den Rücken.
  3. Steh auf. Setze sie auseinander. Nimm die Hände runter. Beuge dich zur Seite.
  4. Hände können zum Gürtel bewegt werden. Bewegen Sie Ihren Oberkörper im Kreis.
  5. Mach die Übung "Fahrrad".

Übungen für schwangere Frauen mit Rückenschmerzen sollten täglich langsam durchgeführt werden.

Kann ich während der Schwangerschaft wegen Rückenschmerzen schwimmen??

Was können Sie noch Damen anbieten, die sich unwohl fühlen? Schwimmen bringt gute Ergebnisse. Wenn Sie die Möglichkeit haben, zum Pool zu gehen, verschwenden Sie keine Minute. Wasseraktivitäten wirken sich positiv auf Muskeln, Nerven und den gesamten Körper aus.

Verhütung

Damit das Schmerzsyndrom die schwangere Frau nicht stört, benötigen Sie:

  • Überwachen Sie die Position des Körpers (nicht hängen);
  • übermäßige körperliche Aktivität aufgeben;
  • eine orthopädische Matratze kaufen;
  • sich ausgewogen ernähren;
  • mehr an der frischen Luft gehen;
  • die Last verteilen;
  • bewege dich mehr;
  • Erledige die Übungen;
  • einen Verband tragen;
  • bevorzugen Sie Schuhe mit kleinen Absätzen.

Wenn Sie den geringsten Anflug von Unbehagen haben, gehen Sie ins Krankenhaus.

Oft klagen Frauen in einer "interessanten" Position über Beschwerden in der Lendengegend. Solche Symptome können auf schwerwiegende Anomalien im Zusammenhang mit einer Schwangerschaft hinweisen oder auf eine Zunahme der Belastung der Wirbelsäule hinweisen, wenn der Fötus wächst. Nur ein Spezialist kann genau sagen, was nach der Untersuchung passiert.

Rückenschmerzen nach dem Schlafen während der Schwangerschaft

Rückenschmerzen nach dem Schlafen bei schwangeren Frauen sind kein seltenes Ereignis, bei dem Sie sich Sorgen machen und sich an Spezialisten wenden müssen. Schmerz ist schließlich ein Signal des Körpers über Probleme. Während der Schwangerschaft erfährt der Körper doppelte Belastungen, und zu diesem Zeitpunkt manifestieren sich die schwachen Glieder des Körpers.

Laut Statistik leiden etwa 30-50% der schwangeren Frauen nach dem Schlafen an Rückenschmerzen, die nicht immer mit pathologischen Ursachen verbunden sind. Dies ist jedoch kein Grund, keinen Spezialisten aufzusuchen, da Rückenschmerzen am Morgen in einigen Fällen ein Symptom für schwerwiegende Erkrankungen sein können.

Krankheiten durch Symptome

Jedes Symptom ist ein Signal des Körpers, dass ein Organ, eine Abteilung oder ein ganzes System gestört ist. Um herauszufinden, warum es bei schwangeren Frauen nach dem Schlafen Rückenschmerzen gibt, müssen Sie einige Krankheiten ausschließen. Sorgen Sie für eine rechtzeitige Diagnose, fragen Sie bei den Ärzten nach, warum Sie morgens Rückenschmerzen haben und wie Sie Ihren Zustand schnell und effektiv verbessern können.

Die Liste der Krankheiten, bei denen schwangere Frauen beim Bewegen Schmerzen in den Beinen haben:

  • Umstrukturierung des Körpers und Vorbereitung auf die Geburt. Während der Schwangerschaft beginnen sich die Hüft-Sakral-Gelenke, die außerhalb der Schwangerschaft unbeweglich sind, zu entspannen, wodurch sich Schmerzen bilden können. Eine Änderung des Schwerpunkts kann auch morgens zu schlechter Gesundheit und Rückenschmerzen führen.
  • Verschlimmerung früherer Probleme mit dem Bewegungsapparat. Nur wenige können sich eines gesunden Rückens rühmen, und wenn in der Vergangenheit eine Krümmung der Wirbelsäule und schlecht entwickelte Muskeln aufgetreten sind, können während der Schwangerschaft Rückenschmerzen auftreten, insbesondere am Morgen. Ein wachsender Bauch, eine Veränderung des Schwerpunkts, manchmal ist es einfach unmöglich, eine bequeme Schlafposition zu finden - all dies sind schmerzhafte Faktoren;
  • "Schmerzhafte Übungen" - Training und echte Kämpfe;
  • neurologische Erkrankungen. Selbst wenn werdende Mütter einige Pathologien nicht kannten, werden sie sich während der Schwangerschaft in all ihrer Pracht zeigen. Rückenschmerzen am Morgen können mit Bandscheibenvorfällen, lumbalem Ischias verbunden sein;
  • Erkrankungen der inneren Organe. In einigen Fällen können Rückenschmerzen auf Pankreatitis, Pyelonephritis (einschließlich Schwangerschaft) und Urolithiasis hinweisen, insbesondere wenn sich Steine ​​zu bewegen beginnen.

Am häufigsten haben Rückenschmerzen am Morgen jedoch eine physiologische Ursache - eine unangenehme Position im Schlaf. Während der Schwangerschaft, insbesondere in späteren Stadien, ist es äußerst schwierig, eine bequeme Schlafposition zu finden - ein dicker Bauch, die aktiven Bewegungen des Babys lassen fast keine Chance. Die Situation wird durch Stress, Angst und Müdigkeit kompliziert. Wenn jedoch nach dem Schlafen Rückenschmerzen auftreten, müssen Spezialisten konsultiert werden, um schwerwiegende Erkrankungen, die die Entwicklung einer Schwangerschaft gefährden können, nicht zu übersehen.

Behandlung und Spezialisten

Die Behandlung von Rückenschmerzen nach dem Schlafen bei schwangeren Frauen sollte nur von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt werden. Nur ein Arzt kann Ihnen sagen, wie Sie Rückenschmerzen nach dem Schlafen bei werdenden Müttern behandeln, wie Sie Komplikationen von morgendlichen Rückenschmerzen und deren Manifestationen bei werdenden Müttern in der Zukunft beseitigen können.

Die folgenden Ärzte können die Frage beantworten, was zu tun ist, wenn die werdende Mutter morgens Rückenschmerzen hat:

  • Geburtshelfer-Gynäkologe;
  • Neurologe;
  • Orthopäde.

Die Überwachung der Ergebnisse von Standardtests hilft dabei, die Ursache für Rückenschmerzen nach dem Schlaf bei schwangeren Frauen zu ermitteln und einen Behandlungsplan zu erstellen. In einigen Fällen können andere enge Spezialisten wie ein Gastroenterologe, Urologe usw. in den Diagnoseprozess und die anschließende Behandlung involviert sein..

Den Forschungsergebnissen zufolge werden Ärzte eine Behandlung verschreiben, die sich auf Änderungen des Lebensstils, die Organisation von Schlaf- und Arbeitsplätzen sowie den Besuch von Gymnastik für schwangere Frauen beziehen kann. Oder es kann sich um eine vollwertige medikamentöse Behandlung innerhalb der Wände des Krankenhauses handeln. Alles hängt von der Diagnose und der Ursache der Rückenschmerzen nach dem Schlafen ab.

In jedem Fall wird die Behandlung unter Berücksichtigung der Schwangerschaft ausgewählt, um ihr die Möglichkeit zu geben, alle Risiken für die Entwicklung des Fötus vollständig zu entwickeln und zu beseitigen.

Warum tut der untere Rücken während der Schwangerschaft weh??

Eine Schwangerschaft ist eine Zeit, in der der Körper einer Frau vollständig neu aufgebaut wird, um den Bedürfnissen einer kleinen wachsenden Person gerecht zu werden. Dies wird immer von einigen Zeichen begleitet, und sie sind nicht immer angenehm..

Das Auftreten von Schmerzen ist jedoch beängstigend, insbesondere wenn es sich um Schmerzen an Stellen rund um den wachsenden Uterus handelt, beispielsweise im unteren Rückenbereich.

Solche Schmerzen können mit der Wirkung spezieller Hormone verbunden sein, die Knochen und Bänder auf Veränderungen des intraabdominalen Volumens vorbereiten, sie können jedoch auch auf andere Krankheiten hinweisen, die nicht mit der Schwangerschaft zusammenhängen..

Auch Rückenschmerzen, die beim Warten auf ein Kind auftreten, können auf die Gefahr eines vorzeitigen Schwangerschaftsabbruchs hinweisen..

Mögliche Schmerzursachen ↑

Zu verschiedenen Zeiten kann dieses Symptom von verschiedenen Prozessen sprechen, die im Körper einer Frau stattfinden..

Darüber hinaus können sie aufgrund der Schwangerschaft selbst sowohl pathologisch als auch völlig normal sein..

Schmerzen im unteren Rücken im ersten Trimester

Herkömmlicherweise können Rückenschmerzen in Zustände unterteilt werden, die nicht lebensbedrohlich und gesund sind, und in Zustände, die Vorboten schwerer Krankheiten sind..

Physiologischer Schmerz

Dieses Symptom tritt nach 9 Wochen auf und kann auf die aktive Produktion von Progesteron im Körper der Frau hinweisen - einem Hormon, das zur Aufrechterhaltung der Schwangerschaft beiträgt.

In diesem Fall entspannen sich die Bänder zwischen den Knochen ein wenig, das Körpergewicht wird spürbarer. Physiologische Schmerzen im unteren Rückenbereich sollten nicht von Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Fieber und vor allem von Ausfluss (insbesondere blutig) begleitet sein..

Dieses Symptom kann normalerweise nach 10 Wochen beobachtet werden..

Es wird nicht schlimmer, es kann als leichter Zugschmerz charakterisiert werden. Es sollten keine anderen Symptome auftreten.

Physiologische Schmerzen, die mit einer Überproduktion von Progesteron verbunden sind, sollten nach 12 Wochen verschwinden.

Wenn eine Frau jedoch vor der Schwangerschaft an einer dieser Krankheiten wie Osteochondrose oder Spondylose der Lendenwirbelsäule, Stenose des Wirbelkanals, Skoliose der Lendenwirbelsäule, Bandscheibenvorfall litt, sind die Schmerzen ohne andere Symptome sehr stark und dauern während der gesamten Schwangerschaft an.

Pathologischer Schmerz

Eileiterschwangerschaft

Davor konnte sich eine Frau schwanger fühlen: Ihr Geschmack, ihr Geruchsgefühl änderten sich, sie hatte leichte morgendliche Übelkeit.

Dieser Zustand könnte 2-3 Wochen dauern, könnte länger dauern.

In diesem Fall kann das Auftreten von Rückenschmerzen, die normalerweise einseitig sind und sowohl auf das Rektum als auch auf das Schlüsselbein oder das Schulterblatt ausstrahlen, als Zeichen eines Tubenabbruchs angesehen werden, dh einer unterbrochenen Eileiterschwangerschaft.

Zusätzlich hat jede zweite Frau eine Blutentladung aus dem Genitaltrakt..

Der Moment der Schädigung des Eileiters äußert sich in starken Schmerzen und Störungen des Zustands bis zur Entwicklung eines Kollapses mit starkem Druckabfall, erhöhter Herzfrequenz, Entwicklung einer Blässe der Haut und Bewusstseinsstörungen der Frau.

Bedrohter Abbruch einer normalen Schwangerschaft

Es kann sich wie ein unterbrochenes Eileiter manifestieren.

Bemerkenswert:

  • Rückenschmerzen oder Schmerzen im Unterleib,
  • das Auftreten von Blutsekreten unterschiedlicher Intensität: von einer leichten Blutung bis zu einem großen Blutvolumen oder mit Gerinnseln von mehr als einer 5-Kopeken-Münze;
  • Es kann Übelkeit und einzelnes Erbrechen auftreten.

Nierenerkrankung

Solche Krankheiten (hauptsächlich sprechen wir über Pyelonephritis) treten in diesen Zeiträumen selten auf.

Sie beginnen von 22 bis 24 zu erscheinen und erreichen ihren Höhepunkt nach 33 Wochen, was auf die Verschlechterung des Urinabflusses aufgrund verschiedener Mechanismen zurückzuführen ist.

Im ersten Trimester kann sich jedoch auch Pyelonephritis entwickeln und Rückenschmerzen, einen Anstieg der Körpertemperatur und eine Veränderung der Art des Urins verursachen..

Starke Schmerzen im unteren Rücken ohne Fieber, die auf Bein und Leiste ausstrahlen - ein Zeichen dafür, dass ein Stein durch den Harnleiter geht.

Entzündung der Bauchspeicheldrüse

Pankreatitis kann sich auch als Rückenschmerzen manifestieren.

In diesem Fall liegt eine Verletzung des Allgemeinzustands vor, Übelkeit, Erbrechen, häufig - Durchfall, bei dem der Stuhl matschig, "fett" und glänzend ist.

Dieser Zustand wird nur in einem Krankenhaus behandelt.

Gefrorene Schwangerschaft

Im ersten Trimester manifestiert sich dieser Zustand nicht in Rückenschmerzen, meistens ist es eine asymptomatische Überraschung.

Im zweiten Trimester

"Nicht schreckliche" Schmerzen, die mit einer erhöhten Belastung der Wirbelsäule verbunden sind

Tritt am häufigsten ab 20 Wochen auf.

Es hat die folgenden Eigenschaften:

  • nicht intensiv;
  • schlimmer nach körperlicher Anstrengung oder längerem Stehen;
  • verfolgt, wenn Sie in einer unbequemen Position sitzen.

Neurologische Erkrankungen

Kann auch Rückenschmerzen verursachen.

Dies sind Pathologien wie:

  • Osteochondrose;
  • Bandscheibenvorfall zwischen zwei Wirbeln;
  • lumbale Skoliose;
  • lumbale Hypo- oder Hyperlordose;
  • Spondylose und einige andere.

Pyelonephritis

Es zeichnet sich nicht nur durch Rückenschmerzen aus, sondern auch:

  • Temperaturanstieg;
  • das Auftreten von Ödemen an Augenlidern und Beinen;
  • erhöhter Blutdruck;
  • Änderung der Art des Urinierens;
  • Verfärbung und Klarheit des Urins.

Unterbrechungsgefahr

In diesem Fall spürt die Frau nicht nur Schmerzen im unteren Rückenbereich, sondern kann auch den zunehmenden Tonus der Gebärmutter spüren, wenn sie ihre Hand auf den Bauch legt..

Wenn zusätzlich zu diesen Symptomen auch mit der geringsten Blutmenge eine Entlassung erfolgt, ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich. Ein Krankenwagen sollte die Frau ins Krankenhaus bringen.

Urolithiasis-Krankheit

Kann auch jede Woche dieses Trimesters auftreten.

Es zeichnet sich aus durch:

  • Schmerzen im unteren Rücken - Krämpfe und sehr intensiv, es ist für eine Frau schwierig, die Position zu finden, in der sie weniger wäre;
  • Blut im Urin kann auftreten;
  • Schwierigkeiten beim Wasserlassen.

Schmerzen im dritten Trimester

In späteren Stadien können Schmerzen entweder physiologischer Natur sein oder ein Zeichen für Pathologie sein.

Betrachten Sie die Hauptgründe.

Erhöhte Belastung des unteren Rückens aufgrund des großen Volumens der schwangeren Gebärmutter

Solche Schmerzen gehen nicht mit einer Störung des Wohlbefindens oder einem Bewusstseinsverlust einher, sondern nehmen mit der Zeit von 38 Wochen zu.

In diesem Fall finden Sie eine solche Liegeposition, in der die Frau nicht mehr krank ist.

Pyelonephritis

Es entsteht infolge einer Stagnation des Urins aus zwei Hauptgründen: Kompression der Harnwege durch den schwangeren Uterus und Progesteronhemmung der Peristaltik derselben Bahnen.

Am häufigsten entwickelt sich die Krankheit ab 31 Wochen. Die Symptome, mit Ausnahme der Schmerzen im unteren Rückenbereich, sind oben beschrieben..

Entzündung der Muskeln im unteren Rücken (Myositis)

Die Krankheit kann sich entwickeln, wenn sich eine schwangere Frau an kühler Luft oder in einem Luftzug mit einem schlecht gewickelten unteren Rücken befindet.

In diesem Fall ist der Schmerz instabil, hängt von der Position des Rumpfes ab und geht nicht mit einer Verschlechterung des Zustands einher..

Bei Myositis können Sie den schmerzenden Muskel spüren.

Die Krankheit kann sogar nach 40 Wochen auftreten, obwohl zu diesem Zeitpunkt die Schmerzen höchstwahrscheinlich aus folgendem Grund verursacht werden.

Trainingskontraktionen

Sie erscheinen nach 36 Wochen.

Sie zeichnen sich durch verkrampfte Kontraktionen der Gebärmutter aus, die eine Frau nicht unbedingt im Bauch, sondern auch im unteren Rückenbereich spüren kann.

Diese Empfindungen sind unregelmäßig, verschwinden nach einigen Stunden, können am nächsten Tag wiederholt werden oder zu regelmäßigen Kontraktionen führen.

Krampfartige Schmerzen im unteren Rückenbereich, wenn die Intervalle zwischen den Uteruskontraktionen allmählich abnehmen und nach 35 Wochen oder früher auftreten - ein Zeichen für vorzeitige Wehen.

Zu diesem Zeitpunkt ist das Kind fast zur Geburt bereit, benötigt jedoch möglicherweise medizinische Hilfe.

Wenn diese Symptome nach 37 Wochen oder länger beobachtet werden, sprechen wir über den Beginn normaler Wehen..

Pankreatitis

Es ist nicht nur durch Schmerzen im unteren Rückenbereich gekennzeichnet, sondern auch durch Bauchschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Blähungen und Durchfall.

Schmerzen im unteren Rücken mit einer gefrorenen Schwangerschaft

Kann nur auftreten, wenn der Körper versucht, Arbeit zu provozieren.

Davor hört die Frau auf, die Bewegung des Kindes zu spüren, und mit dem langen Bestehen eines solchen Zustands Anzeichen einer Vergiftung.

Was kann die Art und Lokalisation von Schmerz bedeuten? ↑

Anhand dieser beiden Anzeichen ist es immer noch schwierig, Ihre Diagnose anzunehmen, aber nachdem Sie sie verstanden haben, können Sie herausfinden, zu welchem ​​Arzt Sie gehen sollten und wie: einen Krankenwagen rufen, Ihren eigenen Transport benutzen oder sich auf einen Anruf beschränken.

Stark

Auf diese Weise beschriebene Schmerzen im unteren Rückenbereich können ein Zeichen sein für:

  • Pyelonephritis: In diesem Fall steigt die Temperatur, der Allgemeinzustand verschlechtert sich, Farbe und Geruch des Urins ändern sich.
  • Urolithiasis: In diesem Fall ist es unmöglich, eine Position zu finden, in der es einfacher werden würde. Es tritt kein Ausfluss aus der Vagina auf, aber sichtbares Blut kann im Urin auftreten.
  • Geburt: In einem Zeitraum von 39 Wochen, etwas früher oder später, können Schmerzen dieser Art auf den Beginn der Geburt hinweisen, einschließlich solcher, die von einer Pathologie begleitet werden. In diesem Fall sollte es eine Häufigkeit dieser Schmerzen geben, nicht notwendigerweise wird das Intervall verkürzt (es gibt Konzepte von unkoordinierter Arbeit, Schwäche der Arbeit)..
  • Abweichung der Naht vom vorherigen Kaiserschnitt. Im Falle der Entwicklung einer solch gewaltigen Komplikation der Schwangerschaft tritt Schwäche auf, Schmerzen werden nicht nur im unteren Rückenbereich, sondern auch im gesamten Bauchraum empfunden, es kann zu einem starken Druckabfall, Blutungen aus dem Genitaltrakt und Ohnmacht kommen.

Solche Schmerzen sind ein Grund, einen Krankenwagen zu rufen, vor dessen Ankunft Sie nur eine horizontale Position einnehmen und eine Rektalkerze mit Papaverin setzen können.

Schmerzen ziehen

Diese Art von Schmerz ist typisch für:

  • Während des normalen Schwangerschaftsverlaufs treten keine weiteren Symptome auf (dies muss von Ihrem Arzt bestätigt werden).
  • Pyelonephritis;
  • Drohungen mit Schwangerschaftsabbruch - im Frühstadium;
  • Trainingskämpfe - nach 36 Wochen;
  • Beginn der Wehen - im dritten Trimester.

Schmerzen im unteren Rücken, die auf das Bein ausstrahlen

  • Wenn solche Schmerzen nach 20 Wochen auftreten und nach Anstrengung, einschließlich langem Gehen oder Stehen, nach Sitzen in einer unbequemen Position zunehmen, ist dies ein Symptom für eine erhöhte Belastung der Wirbelsäule und der Bauchmuskulatur durch die schwangere Gebärmutter.
  • Neurologische Erkrankungen (Osteochondrose, Zwischenwirbelhernie, Skoliose) verursachen ebenfalls ein solches Symptom. Abgesehen davon sollten jedoch keine Entladungen oder Veränderungen des Wohlbefindens auftreten.

Bei einem solchen Merkmal dieses Symptoms ist eine Untersuchung durch einen Geburtshelfer und einen Neurologen erforderlich..

Schmerzen im Unterbauch und im unteren Rücken

Dieses Symptom ist typisch für:

  • Hicks Kontraktionen (Training) - zu einem späteren Zeitpunkt. Es gibt keine anderen Symptome, der Gesundheitszustand leidet nicht;
  • drohender Bruch der Naht aus einem Kaiserschnitt;
  • Eileiterschwangerschaft - im Frühstadium;
  • Drohungen einer spontanen Abtreibung oder Frühgeburt;
  • Pyelonephritis. Wenn in allen vorherigen Fällen eine Entladung auftritt (sie sind normalerweise blutig), steigt in diesem Fall die Temperatur und das Wasserlassen wird gestört.

Bei einer solchen Beschreibung des Symptoms ist es obligatorisch, einen Krankenwagen zu rufen.

Schmerzen im unteren Rücken rechts und links

Dieses Zeichen zeigt die Pathologie der Schwangerschaft an (es kann sowohl die Gefahr einer Frühgeburt als auch die Gefahr einer Ruptur der Gebärmutter sein), den Beginn der Wehen, einige Pathologien der Wirbelsäule (letztere manifestierte sich normalerweise bereits vor der Schwangerschaft)..

Schmerzen bei Pankreatitis können auf die gleiche Weise beschrieben werden..

Für die Pathologie des Harnsystems ist eine bestimmte Lokalisation charakteristisch (rechts oder links).

Krampfartige Schmerzen

Typisch für:

  • Nierenkolik;
  • Trainingskämpfe;
  • echte Kämpfe;
  • Bedrohung durch Frühgeburt / Fehlgeburt.

Beim Gehen

Diese Beschreibung der Schmerzen im unteren Rücken spricht für neurologische Erkrankungen der schwangeren Frau:

  • Enger Wirbelkanal: Schmerzen und Krämpfe, nicht nur im unteren Rücken, sondern auch im Gesäß, die sich beim Gehen entwickeln. Der Schmerz erstreckt sich bis zum Fuß, das Liegen oder Sitzen tut auch weh.
  • Die Wirkung des Hormons Relaxin auf die vor der Schwangerschaft hervorgerufenen Becken-Sakral-Gelenke.

Schießen

So werden neurologische Schmerzen beschrieben:

  • Radikulitis;
  • Ischias;
  • Osteochondrose.

Weniger häufig kennzeichnet der Begriff "Schießen" Schmerzen in der Nierenpathologie.

In diesem Fall sollte auch Folgendes auftreten: erhöhter Blutdruck, Ödeme, Temperaturanstieg, allgemeines Unwohlsein.

Schmerzen im unteren Rücken, in den Beinen und im Becken

Normalerweise beschreiben Frauen, deren Schwangerschaft in die zweite Hälfte "übergegangen" ist, auf diese Weise den Druck der schwangeren Gebärmutter auf Wirbelsäule und Knochen.

Dies ist ein relativ physiologischer Schmerz, der nach der Geburt verschwinden sollte..

Während und nach dem Schlafen

Der "Schuldige" solcher Schmerzen ist oft die Schwangerschaft selbst, bei der sich der hormonelle Hintergrund einer Frau vollständig ändert (denken Sie daran, dass Hormone nicht nur die Stimmung von Frauen beeinflussen)..

Die Situation verschärft sich, wenn eine schwangere Frau solche Krankheiten hat:

  • lumbale Osteochondrose;
  • in einer unbequemen Position auf dem Rücken einschlafen;
  • Spondylitis ankylosans;
  • Skoliose.

Stechen

Entwickeln aufgrund:

  • Wirbelsäulenerkrankungen;
  • Neuralgie: In diesem Fall ändert sich die Art des Schmerzes mit der Körperbewegung.
  • selten - bei Herzerkrankungen: solche Schmerzen gehen mit einer Störung des Herzschlagrhythmus und / oder einer Blutdruckänderung einher;
  • Nierenkolik, bei der sich der Schmerz auf die Leistengegend, das Perineum und das Bein ausbreitet, ergänzt durch eine Veränderung des Urinierens.

Vor der Geburt

In diesem Fall ist der Schmerz nicht nur im unteren Rückenbereich lokalisiert, sondern betrifft auch den Unterbauch..

Sie wiederholen sich in einigen Abständen und ähneln Schmerzen während der Menstruation..

Kann von Kribbeln oder Blähungen im Schambereich begleitet sein.

Rücken- und Eierstockschmerzen

Da sich die Eierstöcke während der Schwangerschaft "ausschalten", sollten die Schmerzen in ihnen alarmierend sein und einen Besuch beim Frauenarzt verursachen.

Diese Symptomatik ist typisch für:

  • Entzündung der Uterusanhänge
  • Zystome (große Zysten).
  • Verletzung der Integrität der Zyste;
  • Torsion des Beins einer großen Ovarialzyste.

Im ersten Fall ist der Schmerz verbunden durch: Entladung anderer (bis zu eitriger) Natur, Temperaturanstieg, Wohlbefinden kann gestört werden.

Verbrennung

Typisch für Erkrankungen der inneren Organe und des Nervensystems:

  • Pyelonephritis;
  • Zwölffingerdarmgeschwür;
  • Interkostalneuralgie;
  • Osteochondrose.

Im unteren Rücken und Steißbein

Typischerweise tritt dieser Schmerz bei einer großen Anzahl schwangerer Frauen auf.

Besonders betroffen sind diejenigen, die in der Vergangenheit eine Steißbeinverletzung hatten..

Manchmal können solche Schmerzen jedoch bei Entzündungs- und Tumorerkrankungen der Beckenorgane auftreten..

Lunge

Dies sind die gleichen "normalen" Schmerzen, die Frauen aufgrund der erhöhten Belastung der Wirbelsäule und der Knochen aufgrund ihres neuen Zustands haben..

Scharf

Ein gefährliches Merkmal des Schmerzsyndroms, das eine dringende Diagnose und angemessene Behandlung erfordert, da es auftreten kann, wenn:

  • drohende Frühgeburt / Fehlgeburt;
  • die Gefahr eines Nahtbruchs nach einem Kaiserschnitt;
  • Pyelonephritis;
  • Pankreatitis;
  • akute Blinddarmentzündung, wenn der Prozess durch die schwangere Gebärmutter verschoben wird.

Gürtelrose

Dies ist hauptsächlich durch Pankreatitis gekennzeichnet - eine Krankheit, die insbesondere während der Schwangerschaft nur in einem Krankenhaus behandelt werden sollte.

Häufig

Diese Eigenschaft zeigt an:

  • Verschlimmerung der Osteochondrose;
  • häufiges Vorhandensein der Gebärmutter in einem Zustand erhöhten Tons, was auf die Gefahr einer Fehlgeburt hinweist.

Ist dieser Zustand gefährlich? ↑

Wie Sie aus der obigen Anzahl von Krankheiten ersehen können, die sich bei einer schwangeren Frau mit Lendenschmerzen manifestieren können, ist dieses Symptom gefährlich.

Vernachlässigen Sie nicht den Arztbesuch und schreiben Sie alles über die Schwangerschaft ab.

Wenn Schmerzen im unteren Rückenbereich von besonderer Bedeutung sein sollten:

  • wenn ein blutiger Ausfluss aus der Vagina auftritt, selbst wenn er am Tag der Menstruation aufgetreten ist und 1 Pad pro Stunde Volumen nicht überschreitet;
  • Schmerz verschwindet nicht nach der Ruhe;
  • gibt es der Hand oder dem unteren Glied;
  • begleitet von einem Temperaturanstieg oder einer Änderung des Allgemeinzustands;
  • Es gibt auch Bauchschmerzen.

In diesen Fällen ist der Anruf eines Krankenwagens obligatorisch.

Wie kann man Schmerzen beseitigen oder lindern? ↑

Während der Schwangerschaft ist es verboten, viele Medikamente, einschließlich Schmerzmittel, zu verwenden, es sei denn, es handelt sich natürlich um lebensbedrohliche Situationen.

Im Folgenden wird eine Behandlung betrachtet, die nur in Fällen helfen soll, in denen Rückenschmerzen durch die normale Entwicklung der Schwangerschaft selbst verursacht werden..

Arzneimittelbehandlung

Dies beinhaltet nur:

  • Einnahme von Medikamenten, die Kalzium und Vitamin D enthalten: "Calcium-D-Nycomed" und andere.
  • Salbe gegen Rückenschmerzen während der Schwangerschaft - nur "Nurofen-Gel" oder "Ibuprofen", alle anderen Medikamente in dieser Zeit sind verboten.

Übungen

Die folgenden Übungen können verwendet werden, um Rückenschmerzen zu lindern:

Nr. 1

Legen Sie sich auf den Rücken, stellen Sie Ihre Füße auf einen Stuhl, legen Sie sich ein paar Minuten hin und atmen Sie Ihren Magen ein.

Nr. 2

"Fahrrad" liegt.

Nummer 3

Einatmen - Bewegung, als ob Sie das Kreuzbein ziehen möchten, halten Sie den Atem für 10-15 Sekunden an, entspannen Sie sich.

Nummer 4

Übung "Katze", die ohne Stress durchgeführt werden sollte - einfach und frei.

Hausmittel

Für die Behandlung von kranken unteren Rücken bei schwangeren Frauen werden häufig die folgenden Rezepte verwendet (beachten Sie, dass keine Schmerzen oder ein erhöhter Uteruston auftreten sollten):

  • Den geriebenen Meerrettich mit saurer Sahne mischen, an einer wunden Stelle verteilen, mit einer Serviette bedecken und mit einem Schal binden.
  • Mit kochendem Wasser getrocknete und verbrühte Klettenblätter werden mit einem Schal auf den unteren Rücken aufgetragen.
  • Drücken Sie den Knoblauch durch eine Knoblauchpresse und mischen Sie ihn mit Zitronensaft, um eine nicht sehr dicke Masse zu erhalten. Eine Baumwollserviette wird eingeweicht und eingeweicht, damit sie mit Infusionen gesättigt ist. Die Kompresse ist kalt. 20 Minuten angewendet.
  • 1 Päckchen weißer Weihrauch wird mit 1 EL gemischt. geriebene Waschseife und 2 Eigelb, vorgeschäumt zu Schaum. Alle Zutaten werden gründlich gemischt; Die Mischung wird auf die Wolle aufgetragen, die dann um den unteren Rücken gewickelt wird.

Daher kann der untere Rücken während der Schwangerschaft aufgrund einer großen Anzahl verschiedener Krankheiten, die identifiziert und geheilt werden müssen, weh tun..

Gehen Sie nicht das Risiko ein, dass alles "seinen Lauf nimmt" und es der Schwangerschaft zuschreibt, da dies den sich entwickelnden kleinen Organismus im Inneren ernsthaft beeinträchtigen kann.

Warum haben schwangere Frauen Rückenschmerzen und wie werden sie behandelt?

Etwa 90% der schwangeren Frauen leiden mehr oder weniger unter Rückenschmerzen. Lendenschmerzen können in jedem Stadium der Schwangerschaft auftreten und erfordern die Ermittlung der Ursache und die erforderlichen Maßnahmen. Am häufigsten stören Rückenschmerzen schwangere Frauen, die einen sitzenden Lebensstil führen, übergewichtig sind oder Krankheiten haben, die vor der Empfängnis auftreten.

Physiologische Schmerzursachen

Die Art der Schmerzen in der Lendenwirbelsäule ist unterschiedlich. Sie können Schmerzen, Zugschmerzen oder Krämpfe, Schießen, Schneiden usw. verursachen. Die Ursachen von Lendenschmerzen können bedingt in physiologische und pathologische unterteilt werden, aber das Auftreten eines Schmerzsyndroms erfordert in jedem Fall einen Arztbesuch.

Die physiologischen Faktoren, die Rückenschmerzen verursachen, umfassen:

  • Änderung des Schwerpunkts. Während der Schwangerschaft nimmt das Gewicht einer Frau um 10-16 kg zu, was die Belastung der Wirbelsäule und der unteren Gliedmaßen erhöht und Rückenschmerzen verursacht. Darüber hinaus dehnt sich der wachsende Uterus und verliert seinen Tonus der Bauchmuskeln, was die Belastung der Rückenmuskulatur erhöht und bei der schwangeren Frau eine Verschiebung des Schwerpunkts verursacht. Um das Gleichgewicht zu halten, belastet eine Frau ihre Rückenmuskulatur, zieht ihre Schultern zurück, neigt ihren Nacken und schiebt ihren Bauch nach vorne. Das Obige erhöht die Spannung der Muskeln des unteren Rückens noch mehr und provoziert das Schmerzsyndrom..
  • Wachsender Obstbehälter. Der wachsende Fötus verursacht das Wachstum der Gebärmutter, was zu einer Kompression des Zwerchfells, der Blutgefäße und der Nervenenden in der Nähe der Wirbelsäule führt, was zu Beschwerden und Schmerzen im unteren Rücken führt. Dieser Zustand ist am typischsten für eine späte Schwangerschaft und insbesondere dann, wenn die schwangere Frau auf dem Rücken liegt..
  • Hormonelle Veränderungen. Ab dem Moment, in dem die Eizelle in den Körper der werdenden Mutter implantiert wird, werden die Hormone Progesteron (verantwortlich für die Aufrechterhaltung der Schwangerschaft) und Relaxin (die eine Erweichung der Bänder in den Gelenken des Knochenbeckens und der Wirbelsäule verursachen) intensiv produziert. Die Freisetzung von Relaxin bereitet den Körper der Frau auf den Durchgang des Fötus während der Wehen durch den Knochenring des Beckens vor, ohne Schaden zu verursachen. Die Erweichung der Bänder und Knorpelgelenke mit vergrößertem Uterus erhöht die Belastung der Beckenknochen und der Wirbelsäule weiter und verursacht Schmerzen in der Lendenwirbelsäule.
  • Trainingskämpfe. Sie werden auch Braxton Hicks-Kontraktionen genannt. Sie treten näher am Ende der Schwangerschaft auf und sind durch unregelmäßige und nicht zunehmende Krämpfe im Unterbauch und schmerzende Schmerzen in der Lendengegend gekennzeichnet. Trainingskontraktionen bereiten den mütterlichen Körper auf die Geburt vor, gelten nicht als Pathologie, können aber bei einer schwangeren Frau zu Beschwerden führen.
  • Falsch angepasste Schuhe. Das Tragen enger, unangemessener (zu kleiner oder im Gegenteil großer) Schuhe und insbesondere die Bevorzugung von Schuhen mit hohen und dünnen Absätzen erhöhen die Muskelspannung im Rücken weiter, verstärken die Verschiebung des Schwerpunkts, was geringfügige Rückenschmerzen verstärkt oder verursacht Auftreten in Abwesenheit von Schmerzsyndrom.
  • Abstieg des präsentierenden Teils des Fötus. Es ist typisch für eine späte Schwangerschaft. Der Kopf oder das Beckenende wird abgesenkt und gegen den Eingang zum kleinen Becken gedrückt, wobei die Nervenenden nach unten gedrückt werden und Schmerzen im unteren Rückenbereich hervorgerufen werden.

Was tun mit physiologischen Schmerzen?

Die Einhaltung einfacher Regeln hilft, Rückenschmerzen zu stoppen oder zumindest zu reduzieren:

  • Vorgeburtlicher Verband. Es sollte ab der zweiten Hälfte der Schwangerschaft getragen werden. Es ist wichtig, die richtige Größe des Verbandes zu wählen. Die Verwendung unterstützt den wachsenden Bauch, verringert die Belastung der Wirbelsäule und reguliert das Gleichgewicht. Es ist besonders nützlich, einen Verband für werdende Mütter zu tragen, die im Stehen arbeiten oder viel laufen.
  • Schuhwerk. Das Tragen der richtigen Schuhe spielt eine wichtige Rolle in der Schwangerschaft, insbesondere im zweiten und dritten Trimester. Es ist ratsam, Schuhe aus natürlichen Materialien mit kleinen (bis zu 5 cm) und breiten Absätzen zu wählen, die frei sind, aber nicht von den Füßen fallen, mit breiten und dichten Trägern. Bei einer Pathologie der Wirbelsäule und der Gelenke ist das Tragen orthopädischer Einlegesohlen effektiv.
  • Arbeitstätigkeit. Wenn die Arbeit einer schwangeren Frau mit einem längeren Sitzen verbunden ist, z. B. an einem Computer oder einem Schreibtisch, sollten Sie alle 15 Minuten Pausen einlegen, aufstehen, gehen und ein paar einfache körperliche Übungen machen. Heben Sie beispielsweise Ihre Arme beim Einatmen an, atmen Sie langsam aus und senken Sie Ihre Arme. Wenn Sie während der Arbeit längere Zeit stehen, müssen Sie regelmäßig Gewicht von einem Bein auf ein anderes übertragen.
  • Gehen. Lange Spaziergänge an der frischen Luft tragen zur Produktion von Vitamin D im Körper bei (auch bei bewölktem Wetter), das für den normalen Kalziumstoffwechsel erforderlich ist (Kalzium stärkt das Skelettsystem und die Zähne)..
  • Einschränkung der körperlichen Aktivität während eines Schmerzanfalls. Wenn möglich, legen Sie sich hin und entspannen Sie sich für 15 - 20 Minuten.
  • Massage. Ein leichtes Streicheln des unteren Rückens und der Füße lindert Schmerzen. Um die Füße zu massieren, dürfen Massagematten und Bälle verwendet werden.
  • Schlaf. Guter Schlaf ist wichtig für eine schwangere Frau. Es wird empfohlen, mit zwei zusätzlichen Kissen auf der Seite zu schlafen, um Rückenschmerzen zu lindern. Einer wird von den Beinen geklemmt, der andere wird unter den Bauch gelegt. Wenn möglich, ist es ratsam, ein spezielles orthopädisches Kissen zu kaufen.
  • Übungsstress. Jeder werdenden Mutter, insbesondere denjenigen, die Schmerzen im unteren Rückenbereich haben, wird empfohlen, jeden Tag spezielle Übungen für schwangere Frauen durchzuführen. Scharfe Neigungen und Wendungen sollten vermieden werden (mögliches Einklemmen der Wirbelsäulenwurzel). Heben Sie keine Gewichte. Wenn Sie etwas vom Boden heben müssen, sollten Sie sich hocken, einen Gegenstand nehmen und mit geradem Rücken stehen.
  • Gute Ernährung. Eine schwangere Frau muss rational essen, Lebensmittel sollten alle Nährstoffe, Vitamine und Mineralien enthalten. Von besonderer Bedeutung ist die Verwendung von fermentierten Milchprodukten, Nüssen, Kräutern und Fisch (als Kalziumquelle)..
  • Warme Dusche / Bad. Eine warme Dusche oder ein warmes Bad kann helfen, Rückenschmerzen zu lindern. Zur vollständigen Entspannung wird empfohlen, dem Wasser ätherische Öle, Salze oder Abkochungen beruhigender Kräuter zuzusetzen..

Pathologische Schmerzursachen

Pathologische Faktoren, die bei schwangeren Frauen Rückenschmerzen verursachen, sind:

  • Die Gefahr eines Schwangerschaftsabbruchs. Kann in jedem Gestationsalter auftreten. Das Auftreten von ziehenden oder schmerzenden Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch bis zu 22 Wochen weist auf die Gefahr einer Fehlgeburt hin. Die fortschreitende Gefahr einer Unterbrechung geht mit einem blutigen oder braunen Ausfluss aus dem Genitaltrakt einher, der Schmerz wird durch spastischen Schmerz ersetzt. In späteren Stadien besteht möglicherweise die Gefahr einer Frühgeburt, die auch mit ziehenden Schmerzen im unteren Rückenbereich, einem erhöhten Tonus der Gebärmutter und erhöhten Schleimsekreten (Ausfluss des Schleimpfropfens) einhergeht..
  • Pyelonephritis. Die Verschlimmerung der vor der Schwangerschaft bestehenden chronischen Pyelonephritis oder das Auftreten einer Krankheit während der Schwangerschaft geht mit Schmerzen im unteren Rückenbereich einher. Neben dem Schmerzsyndrom ist die Frau besorgt über Fieber, Harnwegserkrankungen (Krämpfe beim Entleeren der Blase, häufiges Wasserlassen) und Vergiftungssymptome (Schwäche, Lethargie, Appetitlosigkeit)..
  • Urolithiasis-Kolik. Tritt in Gegenwart von Nierensteinen auf. Begleitet von einseitigen oder beidseitigen scharfen, spastischen Schmerzen im unteren Rücken, dysurischen Phänomenen.
  • Neurologische Pathologie. Bei einem Bandscheibenvorfall werden die Wirbel der Bandscheibe verletzt, bei einer lumbosakralen Radikulitis - der Verletzung der Wirbelsäulenwurzeln. Die Schmerzen sind scharf, schießen in der Natur, strahlen zum Bein aus, begleitet von Bewegungsproblemen (Bücken, Gehen).
  • Myositis. Lokale Entzündungen der Lendenmuskulatur gehen mit akuten Schmerzen einher, möglicherweise mit schießendem Charakter, die sich beim Biegen und Drehen verstärken. Es gibt auch einen Anstieg der Körpertemperatur, Hyperämie der Haut des unteren Rückens. Myositis ist auf Unterkühlung zurückzuführen.
  • Symphysitis. Der Entzündungsprozess im Schamgelenk ist auf die Beweglichkeit und Lockerheit des Knorpelgewebes im Schamgelenk und die damit einhergehende Entzündung der Muskeln und Knochen des Beckens zurückzuführen. Charakterisiert durch starke Schmerzen im Mutterleib und im unteren Rücken, Probleme beim Gehen (umständlicher und schwankender Gang), Schmerzen beim Abtasten des unteren Rückens und beim Strecken der Beine.
  • Pankreatitis Eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse wird durch eine Störung des Gallenabflusses, Fehler in der Ernährung (Verzehr von fetthaltigen, würzigen, frittierten Lebensmitteln), Stress und belastete Vererbung verursacht. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch schmerzende Gürtelschmerzen im unteren Rückenbereich, Stuhlverstimmung, Übelkeit und Erbrechen, Fieber.

Behandlung von pathologischen Schmerzen

Die Therapie für lumbale Schmerzen während der Schwangerschaft, die durch Pathologie verursacht werden, wird durch die Ursache bestimmt, die sie verursacht hat:

  • Pyelonephritis. Die Krankheit erfordert einen Krankenhausaufenthalt und die Ernennung von entzündungshemmenden Medikamenten, Uroantiseptika und Antibiotika unter Berücksichtigung der Empfindlichkeit der isolierten Mikroflora. Dem Patienten wird Bettruhe gezeigt, er trinkt viel Flüssigkeit, eine sparsame Diät. Die Schmerzen werden durch die Ernennung von Antispasmodika und Analgetika gelindert. Bei schwerer Vergiftung wird eine Infusionstherapie durchgeführt.
  • Unterbrechungsgefahr. Alle schwangeren Frauen mit Verdacht auf drohende Abtreibung oder Frühgeburt werden dringend ins Krankenhaus eingeliefert. Zur Linderung der Uterushypertonizität werden krampflösende Mittel und Tocolytika verschrieben. In einigen Fällen wird die Verwendung von Progesteron enthaltenden Hormonen gezeigt (Morgen, Dyufaston). Strenge Bettruhe und pflanzliche Beruhigungsmittel (Mutterkraut, Baldrian) werden ebenfalls verschrieben..
  • Nierenkolikattacke. Die Behandlung ist stationär, die Schmerzen werden durch die Ernennung von Antispasmodika und Analgetika gelindert, in schwierigen Fällen Betäubungsmittel. Die Einhaltung einer sparsamen Diät ist vorgeschrieben, mit der Entwicklung eines Entzündungsprozesses, Uroantiseptika und Antibiotika.
  • Radikulitis, Zwischenwirbelhernie. Ambulante Behandlung. Der schwangeren Frau wird eine strenge Bettruhe zugewiesen, die ein Korsett oder einen Verband trägt. Schmerzmittel werden bei starken Schmerzen verschrieben. Nach Linderung des Schmerzsyndroms wird der Lendengegend Wärme gezeigt, Physiotherapieübungen.
  • Myositis der Muskeln der Lendenwirbelsäule. Die Behandlung erfolgt ambulant. Vor Ort werden wärmende Salben für die Lendenwirbelsäule verschrieben, wobei die Kontraindikationen für ihre Anwendung während der Schwangerschaft berücksichtigt werden. Die Behandlung wird von einem Therapeuten oder Neurologen überwacht.
  • Symphysitis. Stationäre Behandlung. Der schwangeren Frau werden Kalzium- und Magnesiumpräparate, Vitamine, ein Verband und ein Komplex spezieller Gymnastik verschrieben, die die Muskeln des Beckens, der Hüften und des unteren Rückens stärken. In der Ernährung werden Lebensmittel mit hohem Kalzium- und Magnesiumgehalt bevorzugt.
  • Pankreatitis Stationäre Behandlung. Eine strikte, sparsame Ernährung ist vorgeschrieben (Beschränkung von würzigen und salzigen Lebensmitteln, Ausschluss von fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln, Ablehnung von Fleischprodukten). Die Schmerzen werden durch die Ernennung von Schmerzmitteln gelindert. Entzündungshemmende und Enzymmittel werden ebenfalls verschrieben. In Ermangelung einer positiven Dynamik ist eine vorzeitige Entbindung (bis zu 36 Wochen) oder ein medizinischer Abbruch (bis zu 12 Wochen) angezeigt.

Verhütung

Die Einhaltung der folgenden Empfehlungen verhindert das Auftreten von Lendenschmerzen während der Schwangerschaft:

  • Einen aktiven Lebensstil führen. Lange Spaziergänge, tägliche Bewegung für schwangere Frauen, Sport (Schwimmen, Yoga).
  • Beschränkung des schweren Hebens (nicht mehr als 3 kg).
  • Einhaltung einer ausgewogenen Ernährung. Lebensmittel sollten Lebensmittel enthalten, die reich an Kalzium, Magnesium und Vitaminen sind.
  • Geeignetes Schuhwerk tragen. Vermeiden Sie zu enge oder lockere Schuhe und High Heels.
  • Beseitigung plötzlicher Bewegungen (Sprünge, Biegungen und Drehungen).
  • Beibehaltung der korrekten Haltung (gerader Rücken, Abduktion der Schultern zurück).

Video: Rückenschmerzen während der Schwangerschaft. Der untere Rücken tut während der Schwangerschaft weh

Beachtung! Dieser Artikel dient nur zu Informationszwecken und ist unter keinen Umständen wissenschaftliches Material oder medizinischer Rat und kann nicht als Ersatz für eine persönliche Konsultation mit einem professionellen Arzt dienen. Konsultieren Sie qualifizierte Ärzte für Diagnose, Diagnose und Behandlung.!

Schmerzen im unteren Rückenbereich bei schwangeren Frauen - Ursachen und wie man sie loswird

Der untere Rücken schmerzt während der Schwangerschaft aufgrund einer erhöhten Belastung der Wirbelsäule, es können jedoch schwerwiegendere pathologische Störungen vorliegen, die nachstehend erörtert werden.

Was zu tun ist?

Bevor eine schwangere Frau bestimmte Methoden zur Schmerzlinderung in der Lendenwirbelsäule anwendet, muss sie einen Gynäkologen konsultieren und eine umfassende Untersuchung durchführen, die das Vorhandensein schwerwiegender Erkrankungen ausschließt.

Aus physiologischen Gründen und um das Auftreten von Schmerzen im unteren Rückenbereich zu verhindern, werden spezielle Methoden empfohlen, auf die weiter eingegangen wird.

Tragen eines Verbandes oder Korsetts

Der Verband soll die Wirbelsäule entlasten, die Muskulatur des Bauches stärken, damit sich keine Schmerzen manifestieren.

Das Korsett ist ein Gürtel aus elastischem medizinischem Material, der den Bauch und den unteren Rücken fixiert. Es wird empfohlen, es ab dem zweiten Trimester zu tragen..

Gymnastik

Während der Schwangerschaft ist körperliche Aktivität notwendig, aber äußerst moderat. Dank der Gymnastik wird das Lendenkorsett gestärkt, Verspannungen beseitigt und das Schmerzsyndrom reduziert. Wie wird dieser Effekt erzielt? Tatsache ist, dass erhöhte Belastungen aufgrund einer Schwangerschaft die Muskulatur dehnen oder versklaven und Bewegung die Durchblutung beschleunigt und Muskelgruppen entwickelt..

Dazu können Sie Yoga, Schwimmen, leichtes Joggen, Fitness und spezielle Gymnastik machen. Zu Hause können jedoch einfache, sichere und effektive Übungen angewendet werden:

  1. Pisten. Ausgangsposition - mit gebeugten Knien auf dem Rücken liegen. Voraussetzung ist, dass sich die Füße in einem freien Zustand befinden. Als nächstes müssen Sie tief durchatmen und ausatmen. Spannen Sie beim Ausatmen die Druckmuskeln an und ziehen Sie leicht an Ihrem Bauch, wobei Sie versuchen, den Boden mit Ihrem unteren Rücken zu berühren. In diesem Fall muss das Gesäß angehoben werden. Mach die Übung langsam.
  2. Steigen Sie auf alle viere und ruhen Sie sich auf Ihren Handflächen und Knien aus. Kippen Sie die Beckenregion nach links und heben Sie die rechten Gliedmaßen an. Diese Arme und Beine sollten sich auf derselben Parallele befinden. 15-20 Sekunden fixieren, Startposition einnehmen. Wiederholen Sie die Manipulation auf der anderen Seite.
  3. Verlängerung des Rückens auf allen Vieren. Atme ein - beuge deinen Rücken, wirf deinen Kopf zurück. Ausatmen - geben Sie dem Rücken eine abgerundete Form, senken Sie Ihren Kopf, so dass das Kinn die Brust berührt. Die Anzahl der Wiederholungen - 5 mal.
  4. Embryo-Pose. Geh auf die Knie, setz dich mit dem Gesäß auf die Füße. Senken Sie den Körper langsam nach vorne, so dass die Stirn auf dem Boden liegt. Entspannen Sie sich in dieser Position und halten Sie sich 3 Minuten lang fest. Beobachten Sie Ihre Hände - sie sollten entspannt am Körper liegen.
  5. Elliptisches Dreieck. Stellen Sie sich mit zusammengefügten Füßen auf Ihre Füße. Dehnen Sie die oberen Gliedmaßen entlang des Körpers. Atmen Sie aus und treten Sie gleichzeitig in einem Abstand von 50-100 cm zur Seite. Heben Sie nun Ihre Arme so an, dass sie parallel zur Bodenlinie verlaufen. Versuchen Sie, die oberen Gliedmaßen zur Seite zu strecken, da dies zu einer Ausdehnung der Schulterblätter führt.

Legen Sie als nächstes die linke Ferse auf den Boden, heben Sie den Zeh an und drehen Sie das Glied um 90 Grad nach links. Drehen Sie auch Ihr rechtes Bein nach links, aber heben Sie den Zeh nicht vom Boden ab, da Sie sonst das Gleichgewicht verlieren. Senken Sie Ihre linke Hand bis zum Unterschenkel. Heben Sie Ihre rechte Hand an. Einfrieren und 3 Ein- und Ausatmen, langsam in die Ausgangsposition zurückkehren. Die Übung ist in den frühen Stadien ziemlich schwierig durchzuführen. Bitten Sie daher einen geliebten Menschen um Unterstützung.

Konsultieren Sie vor der Durchführung des Komplexes einen Arzt, da es eine Reihe von Kontraindikationen gibt - das Risiko von Fehlgeburten, Blutungen, Polyhydramnion und schwerer Toxikose. Sie können auch keine Übungen mit Mehrlingsschwangerschaft, Verschlimmerung chronischer Pathologien, Anämie, Infektion und Bluthochdruck machen..

Organisation eines Schlafplatzes

Bei schwangeren Frauen schmerzt der untere Rücken häufig nach dem Aufwachen aus dem Schlaf. In diesem Fall ist es wichtig, über das Ersetzen der Matratze nachzudenken. Es ist am besten, ein orthopädisches Modell zu kaufen, das nach der Geburt nützlich ist..

Es gibt Regeln, wie eine Frau schlafen soll, damit keine Schmerzsyndrome auftreten. Zuallererst sollten Sie nicht auf dem Bauch oder Rücken schlafen. Bevorzugt wird die laterale Position des Rumpfes, die die inneren Organe nicht belastet. Nehmen Sie immer eine bequeme Haltung ein, damit Ihr Körper völlig entspannt ist..

Einhaltung des Regimes

Eine schwangere Frau muss sich vollständig ausruhen - nicht nur nachts, sondern auch tagsüber schlafen. Wenn Sie sich müde fühlen, was die Norm ist, legen Sie sich mindestens 15 bis 30 Minuten lang auf Ihr Bett und entspannen Sie sich.

Es ist bekannt, dass von 21 Uhr bis Mitternacht eine gute Pause aufgezeichnet wird, sodass Sie um 20:30 Uhr ins Bett gehen müssen. Machen Sie nach dem Aufwachen unbedingt Übungen, die nicht nur die Wirbelsäule beleben, sondern auch auf weitere Aktionen vorbereiten.

Schwimmen und den Pool benutzen

Das Wasser hat heilende und heilende Eigenschaften, daher wird Schwimmen bei vielen Krankheiten empfohlen (insbesondere bei Problemen mit der Wirbelsäule). Das Wasserelement hilft, sich zu entspannen und die Muskulatur der Lendenwirbelsäule zu trainieren, um Müdigkeit und Verspannungen zu beseitigen. Spezielle Übungen können im Wasser durchgeführt werden, wodurch sich ihre Wirksamkeit erhöht..

Es ist unerwünscht, während der Schwangerschaft offene Gewässer mit einer großen Menschenmenge zu besuchen, da das Infektionsrisiko zunimmt, was völlig inakzeptabel ist. Bevorzugen Sie daher einen Pool, der die Desinfektionsphase durchläuft..

Ernährung

Der Fötus verbraucht im Mutterleib eine erhöhte Menge an Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen. Dies gilt insbesondere für diejenigen Substanzen, die für das Knochen-, Gelenk- und Muskelsystem notwendig sind. Was ist nützlich und notwendig:

  • Milch, Kefir, Joghurt, Sauerrahm, Hüttenkäse;
  • Hart- und Schmelzkäse;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Sojabohnen und Bohnen;
  • Salat, irgendwelche Grüns;
  • gekochtes Fleisch;
  • frisches Obst, Beeren und Gemüse.

Wenn es nicht möglich ist, diese Lebensmittel in der erforderlichen Menge zu konsumieren (aufgrund von Toxikose, Allergien usw.), können Sie spezielle Medikamente einnehmen:

  • Calciumgluconat ist eine Monopräparation, die für schwangere Frauen empfohlen wird.
  • Nycomed Calcium D3 - enthält gleichzeitig Vitamin D und Calcium.
  • Calcemin - besteht aus verschiedenen Mineralien, Vitamin D3.

Andere Methoden und Empfehlungen

Während der Schwangerschaft können Sie andere Methoden zur Beseitigung von Schmerzen im unteren Rücken anwenden, jedoch nach einer vorläufigen Konsultation mit einem Gynäkologen. Was wird empfohlen:

  • Sie können keine Gewichte über 3 kg heben.
  • Es ist unerwünscht, plötzliche Bewegungen auszuführen.
  • Trinken Sie selbst keine Analgetika gegen Schmerzen - es ist besser, einen Spezialisten zu konsultieren.
  • Ziehen Sie orthopädische Schuhe an.
  • Vermeiden Sie enge Unterwäsche.
  • Versuchen Sie, aufrecht zu sitzen und sich gegen die Rückenlehne Ihres Stuhls / Stuhls zu lehnen.
  • Wenn keine Kontraindikationen vorliegen, verwenden Sie die Kalt-Heiß-Methode. Dazu sollten 3-4 Tage lang kalte Kompressen auf den unteren Rücken aufgetragen werden, dann gleichzeitig heiße Kompressen. Im ersten Fall ist es notwendig, Eis vorzubereiten, das in einen dichten Stoff gelegt und an einer wunden Stelle platziert wird. Im zweiten Fall wird ein Heizkissen verwendet.
  • Besuchen Sie den Balneotherapie-Raum. Die Behandlung des Schmerzsyndroms basiert auf den Wirkungen von Mineralwasser, das den Körper zusätzlich mit nützlichen Substanzen anreichert..
  • Die Taping-Methode ähnelt dem Tragen eines Verbandes, unterscheidet sich jedoch darin, dass spezielle Gummibänder am unteren Rücken angebracht werden.
  • Akupunktur Akupunktur - die Wirkung wird mittels Nadeln ausgeführt.
  • Machen Sie eine Rückenmassage in einem spezialisierten Büro.
  • Manuelle Therapie und Osteopathie. Dies sind verschiedene Massagetechniken.

Wir bestimmen die Ursachen und Behandlungsmethoden je nach Art?

Um Schmerzen im unteren Rückenbereich zu überwinden, ist es wichtig, die Ursache herauszufinden, die auf der Grundlage der Art der Schmerzen erfolgen kann.

Stechender Schmerz

Der akute und scharfe Schmerz entsteht ausschließlich durch pathologische Störungen im Körper einer schwangeren Frau. Das kann sein:

  • Akute Pyelonephritis. Der Schmerz geht mit einem Anstieg der Körpertemperatur, Muskelschwäche und Rötung der Harnflüssigkeit einher. Der Schmerzpunkt überwiegt auf einer Seite und gibt dem unteren Rücken nach.
  • Urolithiasis - es gibt Blut im Urin und Erbrechen.
  • Die Stiche an der Gebärmutter gehen nach einem Kaiserschnitt auseinander. Es tritt auf, wenn eine Schwangerschaft mit einem kurzen Intervall nach der vorherigen Wehenaktivität aufgetreten ist. Schmerzempfindungen sind durch eine erhöhte Schärfe und Lokalisation nicht nur in der Lendenwirbelsäule, sondern auch im Bauchraum gekennzeichnet.
  • Akute Schmerzen treten vor der Geburt auf.
  • Andere Gründe - Infektion des Körpers, helminthische Läsionen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Eileiterschwangerschaft usw..

Was ist in diesem Fall zu tun? Konsultieren Sie dringend einen Arzt, der geeignete Therapiemethoden entsprechend der Ursache des Auftretens verschreibt.

Ziehende Schmerzsyndrome

Ziehende Schmerzen im unteren Rücken treten im 2. und 3. Trimester häufiger auf. Dies ist auf eine erhöhte Belastung der Wirbelsäule zurückzuführen.

Sie können Schmerzen auf einfache Weise loswerden - einen Verband tragen, massieren, sich einer Physiotherapie unterziehen.

Schießcharakter

Hexenschuss im unteren Rückenbereich weist auf neurologische Pathologien hin - Ischias, Hernie, Osteochondrose, eingeklemmte Nerven, Radikulitis der Lendenwirbelsäule.

Die Therapie wird je nach Art der Erkrankung verordnet. Es ist strengstens verboten, eine unabhängige Entscheidung über die Auswahl einer Schmerzlinderungsmethode zu treffen..

Schmerzlinderungsmethoden je nach Trimester

Die Schwangerschaftsperiode beeinflusst auch stark die Art und Intensität der Schmerzen im unteren Rücken. Dementsprechend werden zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedliche Methoden zur Behandlung des Problems verwendet..

In den frühen Stadien

Wenn eine Schwangerschaft auftritt, werden Relaxin und Progesteron (Hormone) aktiviert, wodurch die Bänder weicher werden und sich die Hüftknochen trennen. Dies trägt zu Rückenschmerzen bei und wird als normal angesehen. Dieser Prozess ist notwendig, um die Geburt eines Babys zu erleichtern..

Der Grund für das zweite Trimester ist die Zunahme der Größe der Gebärmutter, die Druck auf die Urogenitalorgane und den Darm ausübt. Dies wirkt sich negativ auf den unteren Rücken aus. Darüber hinaus kann während dieser Zeit die Belastung des Rückens ungleichmäßig verteilt sein, was zu Beschwerden führt. Ein weiterer Grund ist die Ablenkung der Wirbelsäule vor dem Hintergrund des Wachstums von Fötus und Bauch.

Um den Zustand einer schwangeren Frau zu lindern, wird empfohlen, eine Massage durchzuführen, einen Verband zu tragen, richtig zu essen und die grundlegenden Empfehlungen zu befolgen. Aus Arzneimitteln darf No-shpa, Dyufaston, Utrozhestan eingenommen werden.

Wenn zusätzliche Symptome vorliegen, kann dies auf pathologische Ursachen hinweisen. Also geh trotzdem ins Krankenhaus.

Zu einem späteren Zeitpunkt

Die letzten Monate der Schwangerschaft sind immer von Schmerzen im unteren Rückenbereich geprägt. Dies ist auf die stärkste Belastung der Wirbelsäule und anderer innerer Systeme zurückzuführen. Es ist besonders wichtig, dass die Durchblutung gestört und die Nervenfasern zusammengedrückt werden. In diesem Fall ist der Grund die schnelle Gewichtszunahme des Fötus..

Ein weiterer Faktor ist eine Veränderung des hormonellen Gleichgewichts, gegen die die Beckenknochen weiter auseinander gehen, was zu Beschwerden führt. Darüber hinaus bereitet sich die Gebärmutter auf die Wehen vor, was auch zu Schmerzen im unteren Rückenbereich führt..

Wie können Sie das Schmerzsyndrom lindern:

  • Wassergymnastik machen;
  • Massage machen;
  • ein Korsett tragen;
  • ruhen Sie sich mehr in einer bequemen Position aus;
  • öfter an der frischen Luft gehen.

Es ist nicht immer erlaubt, einen Verband zu tragen, da dies schädlich sein kann. Dies geschieht, wenn sich der Fötus in der falschen Position befindet. Es ist zu berücksichtigen, dass sich das zukünftige Baby ständig umdreht, daher ist es verboten, das Korsett zu ziehen. Und wie Sie das Problem beheben können, müssen Sie den Arzt fragen.

Wann ist ein Arzt aufzusuchen??

Es ist immer notwendig, mit dem behandelnden Spezialisten über Rückenschmerzen zu sprechen. Es ist jedoch besonders wichtig, diese in Fällen zu behandeln, in denen neben Schmerzen auch andere Symptome auftreten (Blut aus der Vagina, Erbrechen, hohe Körpertemperatur, Beschwerden im Unterbauch, Blutgerinnsel im Kot, Urin usw.)..d.).

Mit einem Wort, wenn Sie neben Rückenschmerzen noch etwas anderes stört, kann dies auf Pathologien hinweisen. Achten Sie besonders auf die Art des manifestierenden Zeichens - Schärfe, Schärfe, Hexenschuss.

Der untere Rücken sollte während der Schwangerschaft ein mäßiges Schmerzsyndrom aufweisen, das ohne medikamentöse Therapie beseitigt werden kann. Um die Schmerzen zu stoppen, sollten Sie einen gesunden und mäßig aktiven Lebensstil führen, richtig essen, den vorgeschriebenen Ultraschall nicht verpassen und rechtzeitig auf die Merkmale der Schmerzen achten.

Es Ist Wichtig, Über Die Planung Wissen

Wie man Hagebuttenbrühe während der Schwangerschaft braut und nimmt?

Konzeption

Hagebuttenkochung ist eines der gesündesten natürlichen Getränke, die Ärzte zur Behandlung und Vorbeugung fast aller Krankheiten empfehlen.

Wenn ein Kind auf einem Kissen schlafen kann

Neugeborenes

In welchem ​​Alter braucht ein Baby ein Erwachsenenbett?Es ist üblich, Neugeborene mit einer flachen Matratze in ein Kinderbett zu legen. Um zu verhindern, dass das Baby friert, ziehen sie es warm an und eine vierfache Windel wird unter den Kopf gelegt.

Diskussion darüber, wie Duphaston während der Schwangerschaft richtig abgesagt werden kann. Ausstiegsschema

Geburt

Medikamente, die Progesteron analog sind, werden in der geburtshilflichen Praxis mit der Gefahr einer spontanen Abtreibung und zur Verhinderung einer gewohnheitsmäßigen Fehlgeburt eingesetzt.

Mutter und Stiefmutter: Was hilft, wie man braut

Unfruchtbarkeit

Mutter und Stiefmutter sind Gras aus der Familie Aster. Der russische Name für Mutter und Stiefmutter ist mit der Pubertät der Blätter verbunden. Der untere Teil der Blätter ist kurz weichhaarig, was ein Gefühl von Wärme hervorruft (Mutter), und der obere Teil sieht glatt und kalt aus (Stiefmutter).